18. Februar 2022

P073: Übungen im Alltag für dein Dummytraining

Episoden-Info

Was kann ich jeden Tag für ein besseres Dummytraining tun?

In dieser Podcastepisode geht es darum, wie du auch im Alltag durch kleine Übungen das Dummytraining mit deinem Hund verbessern kannst!

Links, die in dieser Episode erwähnt wurden:

Transkript zu dieser Episode:

Klicke hier, um dir das Transkript anzuschauen:

Im Alltag sollte man Sachen üben, die einfach eine hohe Wiederholung brauchen und das Problem ist beim Bringen, wenn man damit Training macht am Anfang kann man einfach den Hund nicht so oft schicken, weil er ja noch sehr jung ist oder weil man einfach noch nicht so viele Wiederholungen machen kann und das ist praktisch, wenn man diese positiven Wiederholungen im Alltag macht das heißt bringen es super und ich rede nicht von der schönen Abgabe,

ich will das nicht vom Halte Training im Wohnzimmer Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co Der Podcast der Hundeschule Jagdfieber, ich bin Susanne und ich werde euch meine Tipps und Tricks um damit Training verraten, damit ihr euren Hund strukturiert zielorientiert um kreativ bis zur Prüfungs Reife aufbauen könnte. Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co! Ich bin Susanne von Hundeschule Jagdfieber und heute geht es um das Thema Alltag es geht um Übungen oder Hex,

oder wie man sie auch gerne nennen möchte, die man machen kann im Alltag, damit das Dummytraining besser läuft. Und ich werde jetzt nicht zum Alltags Hunde Trainer werden, sondern ich beziehe es alles wirklich auf das damit Training, einfach weil das meine Passionen ist und weil ich da die einfach weiter helfen möchte. Ich sehe auf Baustellen beim damit training, die auf probleme im alltag hinweisen.

Also normalerweise ist es so wenn der Hund und damit Training gut läuft, also keine großen Baustellen hat, dann ist er im alltag immer so 11 lamm. Also ganz viele, die damit renningen sachen sagen im alltag merke ich den Hund gar nicht, hätte er läuft einfach so, man hat sozusagen immer ein Luxusproblem im Dummytraining, er ist immer da, er rennt nie weg und so weiter.

Nur halt im damit Trainings springt einmal ein oder erst mal laut oder er läuft nicht selbstbewusst, die hundertfünfzig Meter voran und so weiter. Das sind alles so tolle Luxus Probleme, die wir mit unseren Hunden haben, und wenn man aber da eine Baustelle hat, dann kann man oft einfach mal in den Alter gucken. Also gerade wenn es ums Der Diener es geht,

wenn es so um Durchsetzen ein verstrichen geht, also wenn der Hund bei anfängt zu tauschen oder zu shoppen, zu handeln, also selber entscheidet, welche damit erholen möchte, oder wenn es darum geht, wie gern er bringt und wie sehr er Kommandos, die man ihm gibt, auch einhält. Also wie das der den es in dem bereich also dass er nicht einfach schon mal was vorwegnimmt oder einfach mal schon mal los läuft oder du meinst doch bestimmt das oder die nette variante zum einspringen da geht es heute darum und da zeige ich dir fünf übung oder fünf ideen die ich habe die ich auch selber mit meinem hund mache,

wo ich merke das wenn man das macht ist auch im damit rennen einfach leichter läuft und dann lasst uns mal anfangen fangen wir mal mit der leine an was ich vor allem mit alleine möchte ist, dass sie nicht signalisiert, dass das ende der arbeit ist und ich möchte auch nicht, dass sie der der der der staat der arbeit ist also leine ab losgeht. Juhu party,

wir rennen mal zum kumpel zu irgend wem und so weiter. Das möchte ich nicht. Ich möchte, dass die leine eine neutrale geschichte ist, dass es eigentlich immer das wird es nicht wirklich immer sein, aber ich möchte gerne, dass sie nicht diese signale aussendet, dass sie nicht das signal für rennen jetzt los oder euro jetzt ist der spaß vorbei ist sondern sie ist einfach nur ein Mittel zum Zweck.

Sie ist einfach nur eine Leine und sie ist einfach da und alles nicht so ein Drama und das Schöne daran ist ich werde zum Beispiel auch immer wieder angesprochen auf dem Spaziergang also hier jetzt extrem, weil das hier einfach so klein ich normal ist, dass meine Hunde einfach auch schon wissen, wann sie wo angeleint werden und sie kommen dann einfach zu mir und stehen schon neben mir,

wenn ich auch sage ich mal den Weg laufe und am Handy noch irgendwas rum type, was man natürlich nicht machen soll, aber man macht es immer mal wieder und dann stehen sie schon neben ihr und sagen er übrigens hier werden wir immer angeleint und hier geht es jetzt weiter. Und überhaupt es ist nicht so ein, dass sie versuchen dem zu entgehen, sondern es ist einfach ganz normal und einfach so und was ich da mache,

ist zum einen Wenn du ableinen, dann mach ich nie so am Anfang jetzt vor meinem bisschen älter sind, mit 610 marys schon mal öfters einfach faul werde und sie einfach auch das schon verstanden haben es ist ein ableinen, dann gibt es immer irgendetwas, also erst das ableinen Dann Fokus auf mich und ich möchte nicht Blickkontakt haben, weil Blickkontakt ist sowas wie okay,

ich starte ich an ich darf ich eigentlich darf ich Lust? Gleich gleich gleich gleich gleich beim ersten gemacht Ich habe gelernt Mach ich nicht, ich möchte er irgendwas haben sie noch, dass er sagt Okay soll abgeleitete ja, und was jetzt? Ich möchte eine Erwartungshaltung gegenüber mich haben oder mir, als ich möchte, presse und abgeleitet ist, nicht denkt Ah okay,

wo muss ich hin? Der Spaß beginnt weit, weit, weg, sondern okay was jetzt was machen wir jetzt? Also was ich da zum beispiel mache ist das man einfach ein trick macht, da mag ich aber auch gern die sachen die nicht so hektischen, also jetzt nicht so drei mal drehen und dann los, sondern kurz absetzen, Paket zu streuen und ok sagen und dann darf oder fressen,

oder dass man noch ein paar Dehnungsübungen macht, die mache ich auch sehr gerne, also zum Beispiel, dass man die Kekse hinten zum Po führt von der Seite aus gesehen ist das der Hund dreht sich noch mal rechts einmal nach links und dann gibt es auch Kekse offen Boden, das mache ich sehr gerne mit diesem Kekse Kick sind bei mir einfach Trockenfutter, ja,

dass man halt abzieht, von dem normalen Futter das Ding ist, wenn die nämlich fressen vom Boden, dann gehe ich weg, dann ist das fertig, und dann fressen sie, und dann kommen sie hoch und sagen Okay, ja, dann gehen wir los. Das heißt, sie hatten die Aufmerksamkeit bei mir. Und dann sage ich nicht Also ich geh einfach.

Das ist das Signal für Kehr jetzt, jetzt gehen wir los und dadurch hat man nicht dieses angespannte Wegrennen hoch pushen, Erwartungen, Haltung, Hochreißen und immer wenn meine Hunde sehr aufgeregt, da muss ich hin, da muss ich hin, wenn wir uns auf keinen Fall los gemacht, bin ich aber total böse. Hunde Mutter Nein, also ich möchte, dass sie ableinen,

also eigentlich wie überall, wie ich das immer gerne im damit Training mache und auch im Alltag ich hab gern entspannte Hunde und gerade wenn man sehr aktive Hunde hat muss man darauf viel mehr achten als wenn man einen Hund hat, der sowieso von sich aus total entspannt es ja, dann muss man das alles gar nicht machen, kann man einfach ganz normal in seinen Tag hinein leben und trotzdem ist alles tutti so,

das ist das Ding jetzt mit ableinen. Also ich möchte, dass der Fokus auf mich gerichtet ist. Wenn ich ableinen, dann das Ding mit dem anleinen Ich möchte, dass mein Hund nicht lernt, das anleinen gleich Ende heißt, sondern ich möchte, dass er lernt Ankommen ist ja mark gucken also zum einen das Ding, was ja auch fast in jedem Hunde Buch steht abrufen,

Keks geben und wieder losschicken darf man aber auch nicht zu häufig machen, weil er dann auch zählen lernt er also 123 beim dritten Mal Welt ich abgerufen und damit ich angeleitet, was ich vor allem wieder mache es wieder dieses Kriegs offen buchen, das heißt ich rufe meinen Hund, dann gibt es Krieg, so offen Boden, und während er frisst, line ich ihn an.

Dadurch merkt er das gar nicht, das heißt, er verbindet dieses dieses anleinen Nicht mit Aoki kommen anleinen Ende, sondern kommen Kekse. Ich bin angeleint o lieber mal woanders hin, das kann man natürlich auch mit Spielzeug machen. Ist nur viel viel schwieriger, weil ja also ein Spiel zur Gesamtheit weg. Zunächst auf dem Boden und ein Fuchs ist der Hund weg Da müsste man dann irgendwas finden,

das ja was der Hund alt einfach länger hat es vielleicht stellt man sich auf das Spielzeug drauf und der Zottel damit so ein bisschen. Also, man stellt sich drauf, und dann schüttelt er, während man den anleinen es geht, vor allem darum, dass er nicht merkt, dass man ihn anleinen, irgendwann kommen die Hunde einfach so zu dir. Entweder gibt es ihnen einfach nur noch einen Keks aus der Hand oder gar keine Kekse mehr.

Wie du das Marx und auch wie dein Hund reagiert und das ist das schöne wenn man zuerst so ein System hat wird das dann dementsprechend abgewandelt wie man das selber für sich und sein Hund braucht. Also ich behandle in die und mieter auch unterschiedlich, weil es halt einfach ganz unterschiedliche Hunde sind, was ich gerne mache oder nicht gerne mache, ist sie in irgendwelche statischen Position setzen und dann anleinen das,

was man so kennt zu dieses Sitz anleinen, losgehen, da hat man im schönsten Fall der Kette das Sitzen schon mal negativ verknüpft wird, sondern ich überrasche sie einfach gerne. Ich, ich gehe gerne weg von der Erwartungshaltung der Hunde, ich lass sie immer erst frei und los und die Freiheit genießen, wenn sie ruhiger sind. Man merkt auch wenn man einfach mal gleich mal über diesen Punkt des normalen Leinen los geht,

dass sie dann meistens was jetzt los, das genau möchte ich nicht, da merkt man dann hat der hat Euro und eine Erwartungshaltung, sondern leiden die nicht immer im gleichen Punkt ab. Also das, was ich vorher erzählt habe mit dem Anleihen, das ist eine andere Geschichte, das ist ja ein ruhig Zusammenkommen und jetzt gehen wir entspannt zum Auto, aber zum Spaziergang hin,

da wo sie dann Freilauf haben, wenn sie denn welchen haben, da würd ich das auf keinen Fall immer in der gleichen Position machen wir das auch wieder so eine erwartungshaltung. SS Geschichte ist so, das war jetzt das so alleine. Also, dadurch wird euer Alltag im Jahr im Spaziergang schon mal wesentlich entspannter. Wenn ihr das gemacht, dann gibt es noch etwas,

was ich gerne mache, ist das Geschirr. Ich habe eine Regel beim, bei der Fußarbeit dass ich dem Hund beibringen also ich bring ihn sofort bei einer Moxon zu laufen, das bringe ich ihn natürlich in kleinen Dosen bei ganz am Anfang und die andere Zeit läuft er am Geschirr. Das Ding ist, dass viele viele wunde geschirr auf den Tod nicht leiden können und ich möchte aber trotzdem das durchführen.

Man kann es auch machen mit halsband und Moxon leine, das funktioniert auch, ist nicht so schön praktisch und vor allem wenn der Hund ein bisschen jünger ist, ist es auch immer Bauchschmerzen, wenn die ohne namen halsband geführt werden. Einfach weil die Hunde noch so unberechenbar sind. Man selber als hundeführer kann er sagen nein ich ziehe nicht, ich zerre nicht, ich rücke nicht alles gut,

aber der hund ruck zerrte und sieht ja weil halt einfach sagt ok manchmal Lining und ja deswegen gehe ich da meistens auf sicherheit und nehmen einfach ein geschirr aber da ist ja auch die frage wie man sie bei bringt. Jeder kennt das normalerweise ja schön dann mit dem keks locken hund kopf durch anziehen und dann ist man lässt man das so, dass es so das training und das problem ist das ist der eins von der ganzen geschichte und was ich daraus gemacht habe oder für mich sag ich mal ich weiß gar nicht,

ob das auch andere trainer machen. Ganz bestimmt, das ist ja keine keine große wissenschaftlich da gemacht habe, sondern was ich wollte, ist das mein Hund absichtlich und mit voller Energie in dieses Geschirr geht, was ich nicht wollte, ist, dass ein Hund der Tasche steht und dann locker ich hiermit zum Keks und dann sagt das Okay, mach halt, das wollte ich nicht,

weil daraus kommt nicht raus und diese Gefühls Ebene will ich gar nicht haben was ich wollte, ist genau das gleiche wie bei der Moxon dass mein Hund sieht Moxon und sagt Je geil, jetzt gibt Training genau das wollte ich halt mein Geschirr haben, also jetzt nicht ja jetzt gibts training sondern je jetzt geht raus, jetzt wird lustig, jetzt haben wir Spaß und,

aber auch wiederum nicht mit einer Erwartungshaltung, wo ich jetzt sage Okay, Geschirr, Bällchen oder so erhöhen aus nein, sondern ich wollte ganz bewusst erreichen, dass der Hund bewusst in das Geschirr geht und auch selbstbewusst ins Geschirr geht, und ich wollte auch, gerade wenn Hunde das nicht leiden können mit dem Geschirr wollte ich, dass ich mich dadurch setze. Ja,

also ich höre von vielen Jahren mein und Markham Geschirr, und dann ist das immer so ein Kampf und das immer so anstrengend, ja sehe ich ein, dass man dann nicht einfach so das Geschirr mal drüber zieht, zum Training oder sonst was, aber ich würde das an gehen, in der Hinsicht, dass ich das trainieren würde und mich dann durch Sätze nein,

ich möchte, dass du ein Geschürt trägst. Natürlich würde ich dann ein Geschirr nehmen, was dem Hund angenehm ist, aber trotzdem möchte ich mich durchsetzen Ich möchte, dass der Hund ein Shirt trägt, und das ist meine Position und ich möchte nicht mit ihm kämpfen, ich möchte ihm das nicht drüber würgen, aber ich möchte, dass er sein Versprechen ein sieht Und wie mache ich das denn um?

Also erstens alle in meiner Dummy und Co Trainingsgruppe, ja meine kostenlose Trainingsgruppe ihr bekommen zu dieser Podcast Episode das Video wie ich das mache und auch an alle im Team Jagdfieber ich werde das in den Team Jagdfieber Mitglieder Bereich einstellen, so dass sie das dann immer zur Verfügung habt wenn ihr das mal braucht mit einem neuen Hund oder auch mit einem älteren Hund und da zeige ich das dann ganz genau aus der beißt net was ich da so mache,

also der erste Step als ich schon gesagt habe, ist immer das gleiche. Also Keks locken, das heißt man hat den Hund, dazwischen kommt das Geschirr und dahinter kommt der Keks und da wo sozusagen der Hund mit dem Kopf durch muss, da lockt man ihn mit dem Keks. Das ist so das erste, wenn man das geschafft hat, wenn der Hund da nicht mehr blockiert,

dann gehe ich sofort raus aus der Geschichte und zwar sage ich okay, das Geschirr ist in der linken Hand und der Keks ist in der rechten und der Hund steht auch eigentlich erst vom Geschirr, das heißt er steht vom geschoren seit ok, aber der kick sie einer rechten hand und wieso sollte die jetzt nach links? Und dann muss der Hund verstehen er muss erst durch zu kusche,

und sobald er den Kopf durch Geschürt deckt, gehe ich sozusagen mit der mit meiner rechten Hand und gibt ihm den Keks er muss sozusagen weg von der Kick Sand und sagen okay, ich folge ist nicht der Krieg sein, sondern ich entscheide mich, ich geh ins Geschirr und dann kriegt ein Keks dann die nächste nächste Step ist, dass ich nicht mehr mit der rechten Hand zu ihm gehe.

wenn er durch Geschoss, sondern er muss mit dem Geschirr also er hatte den Kopf durchs Geschirr ist noch nicht befestigt, sondern einfach nur den Kopf durch, muss er zum Keks laufen und da beginnt das eigentlich lernen, weil dann können Sie nicht mehr sagen, ich hoffe doch so, sondern davon sie an OK jetzt rum und dann fange ich auch an, das Geschirr festzuhalten,

das heißt, dass sie wirklich arbeiten müsste. Er muss ziehen, um zum Keks zu kommen, das heißt, er muss dieses Gefühl des Geschirrs macht er sich selber auf den Körper. Dann gibt es ein Keks und dann zwischen an und dann geht meistens noch mal Keks einfach zur Entspannung. Wie gesagt, das Video, was ich mache, das stellte die Drinks Gruppe und da kannst du dich auch kostenlos anmelden unter www.hundeschule-jagdfieber.de/trainingsgruppe so,

da gibts das video mit dem Jagdfieber leute ihr habt das dann auch schon mitglieder bereich eine weitere übung die ich gerne mache ist gelände wechsel suchen, das hört sich jetzt ein or gelände weg so, wo findet man denen über all überall, ob das eine Bordsteinkante ist, ob das eine Pfütze ist, Ob das Moral ist, ob das Dornen sind, ob das gitter ist eine in der Stadt.

Ob das egal etwas was dein Hund komisch findet, zu über laufen ja und genau das üblich gerne viel viel lieber abseits im alltag als im Dummytraining, weil ich möchte nicht, dass dieser dieses gefühl von euro wies es nass ist es modrig Co ist piekst oh ich trau mich nicht, das dieses gefühl ins damit rennen kommt, sondern wenn ich einen fehler mache und es übertreibe oder zu schnell vorgehe oder ist doch einfach zu schwierig war dann ist dieses blöde gefühl maximal irgendwo okay.

Vor dem bäcker an der straße dala mag ich nicht mehr lang laufen, das kann man ist auch doof aber das kann man noch umgehen, wenn er aber im damit training gelernt hat okay im wald nehmen weil suche nichtmehr oder nee also wasser was hat amy? Wenn dann da rein geflogen ist? Da hat man ein echt schwierigkeiten das wieder raus zu kriegen und vor allem was ich auch immer sage meine landsleute im team Jagdfieber für die einführung.

Ihr lernt ein hund kennen und lernt euren hund nicht in der arbeit kennt wo er was vom boxen könnte von einem Alltag, wo es im Endeffekt gar nicht darauf ankommt, wo es total egal ist, ob das macht oder nicht. Lernt euren Hund kennen mag er Pfützen, mag er nasses Gras, wie ist es mit Moda? Kann er sich auch eine Fürze setzen?

Wie ist es mit Dornen, was was ist mit Pixel, was ist mit Höhen? Alles sowas, das kann man ausprobieren im Alltag, indem man Gelände wechsel sucht, also Gelände wechseln meine ich damit einfach man läuft irgendwo rum, sag ich mal auf einer Asphaltstraße und dann geht man auf einen Rasen, es hört sich total, sind wir an, ist es eigentlich auch,

aber das ist schon ein Gelände Wechsel, das heißt man hat erst eine Sache wurde und normal läuft und dann ein anderes Gelände wo man guckt, läuft immer noch normal. Hat er damit ein Problem oder so alles gut? Eine Freundin zum Beispiel hat mir mal geschrieben sie hat gerade auf Mike aufgepasst, dass Mika grad ganz krank ist, dass da irgendwas passiert ist,

dass sie mit ihm zum Tierarzt muss und das alles gar nicht geht. Uns war hatte sie einen Park, es ist ein Park spazieren gegangen und war auf einem Asphalt weg. Also da typisches schönes schöner park für fahrrad fahren und so. Dann ist sie mit ihm auf die Wiese gegangen und plötzlich fing er an mit konnte ich kann nicht! Ich habe dreht ist ganz,

ganz schlimme arthritis, bin erst vier aber mein Rücken mike hast nasses Gras auf den Tod, es ist so lustig und manchmal muss er ganz dringend ganz dringend und unser garten ist natürlich hat der gras und wenn er dann steht da oben auf der treppe und sieht schon dass das gras nass ist, also mir ich verkneife mir das, das tut nicht not, da gehen wir einfach wieder rein.

Ich kann auf sand, wenn es regnet. Das ist immer so eine sache und das das findet man, da sollte man herausfinden bevor meinst Dummytraining geht wenn ihr jetzt haben wir das problem damit training nicht mehr aber ich sag mal zwischen den Dummytraining war das immer noch wenn ich sage ich mal eine in der prüfung bin oder einer erfahrenen aufgabe mache kein problem, dass es gerade 55 und dann geh ich zur nächsten aufgabe das ist krass,

es ist einfach schön das in im Alltag herauszufinden hätte ich das erst herausgefunden, wenn Wenn wir damit Trainings sind, hätte er irgendwelche negativen Verknüpfung machen können. So hat das positiv verknüpft. Hat gesagt ok, ich schaff das. Im Alltag ist es ihm immer noch unangenehm, aber sonst ist es ich schaff das da, sind aber auch noch mal extrem. Er ist daher ein sehr lustiger Hund,

so aber was ich damit meine sucht Gelände Wechsel geht mal durch Putzen, Guck mal los, er hunter einfach mit euch mit, oder umrundet er dann so, dann nutzt er die Leine, geht drum rum, wann geht darum herum ist sie, wenn definitiv ist, wenn es nur Feuchtes ist, wenn es bisschen modrig ist, also probiert da einfach ein bisschen aus und versucht,

einen Hund kennen zu lernen, okay, das dazu, dann haben wir noch das bringen, und zwar im Alltag sollte man Sachen üben, die einfach eine hohe Wiederholung brauchen und das Problem ist beim Bringen, wenn man damit Training macht am Anfang kann man einfach den Hund nicht so oft schicken, weil er ja noch sehr jung ist oder weil man einfach noch nicht so viele wie Erholung machen kann und das ist praktisch,

wenn man diese positiven Wiederholung im Alltag macht. Das heißt bringen es super und ich rede nicht von der schönen Abgabe, ich will das nicht vom Halte Training im Wohnzimmer, sondern mit gar nicht mich, sondern in die. Diesmal sammelt alle Pucks der Welt bei uns hier im Wald auf. Der freut sich im Text drüber. So langsam bin ich schon dabei, das sage ich,

sollte das vielleicht mal unterbinden, aber es ist einfach er rennt, er ist wirklich sehr dabei und er möchte finden und er hat sind und die idee von dem geruch und dann arbeitet er das aus und findet es und bringt es einfach und so was müsst ihr nutzen. Also wenn euer hund irgendwo was bringt ihr freut euch einen keks, das kennt man ja einfach von den ganzen retriever trainings schon,

aber auch wenn ihr kein retriever habt oder so und eure und bringt irgendwas oder er fängt an irgendwas aufzunehmen, dann sei hier hat das ist ja super toll ja ich war auch mal am strand von euren freunden und die also mit einer freundin und die hat den labrador dabei und er hatten toten Fisch gefunden und er wollte das abgeben. Wir standen sogar so wie ich Haare auf kann sie Thema abhandeln,

wollte nicht fressen. Deswegen war sie stolz auf ihn, aber der musste sie mit den Händen diesen u Mich schüttelt immer noch, wenn ich das wenn ich daran denke, aber so ist es halt seit happy, wenn er euch was bringen nehmt, es ist ich bin nicht der Typ das man sagt, es nimmt es ihm nicht ab und freudig mit dem Nein es gibt auch einige oder viele Hunde,

die gerade dieses abgeben toll finden und sie fangen sag ich mal an etwas zu bringen und dann ist es dieses Ah Ja, du darfst es halten und dann sagen und jetzt und lass das gar nicht zu, sondern oh du bringst mir was super nehmt es, wenn ihren hund habt, der ist gerne lange ruhig entspannt im maul hält, während ihren krault dann macht das aber es ist dient nicht der regelfall wie es immer erzählt wird.

Deswegen nehmt es einfach ab wenn euro und damit happy ist freut euch darüber und dann ist gut lasst euch die leine bringen lasst euch müll aufsammeln. Futter würde ich jetzt immer plastikflaschen oder was auch immer alles so rum liegt in der welt eure socken zu hause freut euch einfach einen Keks dann nochmal ein ganz kleiner Tipp wenn ihr euch das bringen, lasst dann bitte nicht aussagen danke auf dann unter brecht ihr dieses wunderschöne bringen und diese positive energie und das alles mit einem war ende alle im team Jagdfieber guckt euch nochmal die trägen einheit zur abgabe an ja da habe ich ja noch mal darüber gesprochen wie ich da die abgabe am besten mache,

also gerade auch mit hand unter dem unter der schnauze und so weiter. Und auch in der einführung findet ihr das tote maus spiel damit ihr genau wisst wie er da am besten umgeht wenn euro und dann etwas bringt okay, dann haben wir auch schon die letzte übung oder ja hinweis was ich machen würde im alltag und zwar das sind die statischen kommandos, der hund muss ruhe lernen,

ihr kennt das alles Impulskontrolle, es gibt Impulskontrolle, Spiele und das alles ist ganz, ganz tolle Aufgaben und das müssen die Hunde einfach lernen. Sie müssen lernen, abwarten und das müssen sie gerade die, die so Dummy verrückt sind im Alltag, weil im Alltag haben sie eine Chance zu denken Wenn du einen Hund hast, der wahnsinnig gern damit Training macht, dann kommt der zum Training und sagt Ja,

das ganze Hirn ist blockiert mit ich will jetzt deswegen damit man einen Fuß in die Tür kriegt muss man im Alltag dies der Diener, es üben die Impulskontrolle, das abwarten da die Ruhe da ist der Hund, dem ich noch offen im Kopf da sagte nicht ich will, ich will, ich will seine Seite. Okay, was machen wir denn hier und da muss man trainieren und wenn der Hund es da kann,

dann kann man es uns damit Training übernehmen, also zum Beispiel, dass der Hund halt nicht aus dem Auto hüpfen darf, sondern dass er vor Sitz Platz machen muss und bei mir ist auch nicht so, dass sich die Hunde rausholen und dann sitz und dann raus, sondern ich sag eigentlich gar nichts, sondern bei mir ist die Regel. Sie dürfen nicht das Auto verlassen,

sie dürfen stehen, sie dürfen sitzen sie da fliegen wird was ich mir total egal sie sollen nicht das auto verlassen und ich gehe dann auch weg ja also ist es nicht macht die Tür auf, ich mache auch die kenne türen auf und dann gehe ich noch mal kurz was holen. Also ich fordere es sag ich mal auch heraus, dass sie sagen kann ich vielleicht doch gehen.

Natürlich habe ich im Kopf, dass ich Ihnen sage, dass sie es nicht dürfen, aber so ist mein Ziel Ich möchte nicht, dass sie wieder so diese Sitz und ich hab das ich hab das ich dann jetzt Blumen los, sondern einfach nur Ich mach auf und immer wenn Sie wenn sie nach vorne kommen, schieb ich einfach wieder zurück ganz einfach ich hab sie einfach zurück am Anfang.

Natürlich geh ich nicht weg, sondern bleibt noch da, schiebt sie zurück und irgendwann sehen sie es ein wenn sie es eingesehen haben, dann heb ich hier raus. Genau dann auch zum Beispiel kann man ihnen beibringen, dass die Hunde absitzen soll, wenn man im Kot einsammelt ist jetzt vielleicht das Schöne daran ist da übt man jeden Tag zwei mal mindestens ja und vor allem der Hund lernt,

dass er auch sitzen zu bleiben hat, wenn man selber abgelenkt ist und wirklich sich wegdreht und sich konzentriert da etwas zu machen das ist immer etwas, wo ich sage da kann man sich so Anker Punkte holen das man dort halt einfach immer wieder jeden Tag mindestens einmal trainiert dann natürlich beim Fahrrad, weil wenn Fahrradfahrer kommen, Autos kommen, kinder wild und so weiter.

Da kann man entweder mit dem Sitzpfiff gut arbeiten, wenn der Hund frei ist oder eben an der Leine das er da gut wartet genau das ist dann so, dass das Standard ding, das kennt man ja! Wichtig ist jedoch, dass ihr die statischen Kommandos im Alltag durchziehen müsst das ist wichtig, Ihr könnt nicht sagen ja damit Training möchte ich immer, dass er so lange sitzen,

bis ich sage Seite Beck oder was? Weiß ich. Und zu Hause, sagte Sitz und dann geht er weg und dann darf er selber auflösen. Nein, ein statisches Signal hat immer ein auflöse Kommando, das heißt immer ein Sitz, dann macht irgendwas frei laufen, was ich keine Ahnung ja irgendein Signal was euren Hund sagt ok, jetzt darf er sich bewegen,

das Machen von klein auf machen, damit der hund das verstehen kann Es ist nicht total fies, vom Menschen einerseits zu sagen okay, heute muss eine Minute sitzen, morgen musste nur zwei Sekunden sitzen und ich sagte ihr nicht, was ich von der warte. Der Hund hat genau das gleiche Signal Sitz und mal ist es, weil sie Kunden. Mal ist es zehn Sekunden erwünscht,

mal es ist zwei Minuten erwünscht. Deswegen braucht er ein auflöse Signal. Das heißt der Hund muss ganz klar wissen ich höre ein Sitz und ich bleibe so lange sitzen, bis ich ein anderes Signal höre und da muss man sich dann als Mensch manchmal einfach zusammenreißen und sagen Okay, hoch nein ich vergebe immer ein auflöse Kommando. Ja das ist wichtig ok so genau alle nochmal dem Jagdfieber schulung,

dass ich da noch mal bilder warum reiter aber ich will euch den hinweis auf jeden fall geben schau durch eine trainingseinheit Sitzpfiff nochmal rein und schaut euch auch die aufgaben einem im staate und im poker dann ja gerade zum sitz für für diesen im Alltag und da könnte die gut gut einsetzen und einfach schon mal trainieren so und dann sind wir auch schon wieder am ende diese episode und wie immer gibt es ja eine aufgabe beziehungsweise.

Diesmal ja das video für die kostenlose Trainingsgruppe, Dummy und co und zwar zeige ich euch da ein Video, wie ich dieses wie ich das mit dem Geschirr anziehen mache. Allein die Merck Fieber ihr bekommt das wir natürlich auch, und ich werde es wieder eine Mitglieder Bereich hochladen. Das heißt ihr habt es auch für länger alle in der Trainingsgruppe, ihr habt es immer nur zwei Wochen.

Ganz wichtig Jede Mal Jedes Mal, wenn ein neuer Podcast kommt, kommt auch eine neue Aufgabe. Das heißt, die alten Aufgaben sind nicht mehr erreichbar, deswegen melde ich, Wenn dann jetzt an, dann kannst du, da kriegst du das Video und guckst dir auch gleich an nicht, dass es dann gleich weg ist, wäre ja schade drum, und wenn du diese Aufnahme später hörst,

ist das auch nicht so schlimm, weil dann kriegst du nämlich die Aufgaben immer zu aktuellen Episode und dann hast du sie, und wenn du die alten epi sonen gerne haben möchtest, ja die galten aufgaben und auch einen plan was du wann machen solltest und auch einfach eine Community weg von Facebook und sonst was, sondern eine eigene mit sich mit Leuten unterhalten möchtest, die alle das gleiche lernen,

die alle das Gleiche machen und auch sage ich mal mir folgen, das heißt den gleichen Trainings Stil haben, dann setz dich doch einfach auf die Warteliste unter www.hundeschule-jagdfieber.de/team OK, habe ich glaube ich, alles gesagt, was ich dieses Mal sagen wollte Ich wünsch dir einen wunderschönen Tag, es ist ja bald Frühling, deswegen wünsche ich Dir eine wunderschöne Zeit und einen schönen Start in die neue Saison.

Wir hören voneinander gleiche Zeit, gleicher Ort, bis dann tschüss.


Diese Episoden könnten dich auch interessieren:

November 12, 2021

P066: Wie dir ein konsequenter Alltag im Dummytraining helfen kann – mit Anne Kuhn

Abonniere meinen Podcast Dummy und Co auf iTunes, Spotify oder Google Play und du wirst keine Episode mehr verpassen.


Hinterlasse eine Nachricht
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Bist du eigentlich schon in meiner Trainingsgruppe Jagdfieber? Wenn nicht solltest du dich noch heute anmelden. Ich möchte nicht, dass du eine künftige Podcast Episode und die dazugehörigen Trainingsaufgaben verpasst!