13. Mai 2022

P079: Welpe, Junghund, Pubertät, erwachsener Hund – Dummytraining für jedes Alter

Episoden-Info

Dummytraining macht das gesamte Hundeleben Spaß! Doch bringt jede Altersstufe deines Hundes neue Herausforderungen mit sich.

In dieser Podcastepisode spreche ich darüber, auf was du in jeder Phase achten solltest und wie du dein Training an das Alter deines Hundes anpassen kannst. So kannst du mit deinem Hund immer genau das richtige trainieren - egal ob mit Welpe oder Junghund, in der Pubertät oder mit einem erwachsener Hund!

Transkript zu dieser Episode:

Klicke hier, um dir das Transkript anzuschauen:

was du im damit Rennen jedoch beachten solltest wenn du denn einen Pubertierenden gerade hast, sag ich mal, dein Hund ist nicht die ganze Zeit so, ja und von was ich jetzt rede ist das, was du machst, wenn er gerade in dieser Phase ist, also dazwischen sage ich mal trainierst du ganz normal weiter, was ich jetzt auch zum Beispiel im Junge und erzählt habe oder was jetzt auch noch kommt mit dem erwachsenen Hund.

Aber wenn dann und gerade in dieser pubertären Phase ist, dann gibt es immer so drei Dreher, drei Haupttypen. Sag ich mal herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co Der Podcast der Hundeschule Jagdfieber, ich bin Susanne und ich werde euch meine Tipps und Tricks um damit Training verraten, damit ihr euren Hund strukturiert, zielorientiert, und kreativ bis zur Prüfungs Reife aufbauen könnte. Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co!

Ich bin Susanne von Hundeschule Jagdfieber und heute geht es um ein Thema. Ja, wie soll man das sagen? Es geht um das Alter des Fundes. Das damit Training ändert sich einfach. Je nachdem, wie alt ein Hund das als ob du einen Welpen vor der HS mit einem Jungen trainiere, ist ein Hund der sage ich mal in den pubertären Phasen ist man kann Schrägstrich erwachsener Hund mal sagen,

aber ich machte immer noch ein unterschied, aber das wirst du gleich hören, also ob er in der Pubertät ist oder ob du ein Erwachsener und hast und genau darum geht es in dieser Episode. In jedem Alter eines Hundes konzentriert man sich ganz natürlich auf unterschiedliche Bereiche im Dummytraining. Es ist ganz normal, dass man bei einem Welt nicht das gleiche trainiert wie bei einem erwachsenen Hund,

das ist ja relativ logisch, aber dennoch ist das was eigentlich relativ häufig das gleiche. Also man trainiert voran oder man trainiert den Sitzpfiff oder man trainiert die Fußarbeit. Aber das wie ändert sich natürlich. Man muss hier auf den hund anders eingehen, je nachdem wie alt er ist oder man kann von ihm auch andere sein kann verlangen, je nachdem wie alt er ist.

Und genau darum geht es heute und dann fangen wir einfach gleich mal an mit dem Welpen. Ja was ist denn so ein welt? Weiß ich würde es erst mal versuchen zu definieren was ich als Welpe ja benenne sag ich mal also ein Web ist ein Hund, der unter 16 Wochen alt ist, also vier Monate im Schnitt und manche sind auch ein bisschen früher.

Sag ich mal aus diesem Welpen Alter heraus und manche brauchen länger im Schnitt sagt man, dass es ab dem Zahn wechsel der Hund keinen Weltbühne ist. Aber manchmal geht es halt auch nicht so sag ich mal wissenschaftlich zu bei mir, sondern das ich sage okay, dieser Hund ist ist vielleicht schon ein paar Tage älter, aber trotzdem noch im Kopf ein Welpe, umso größer die Hunde umso länger bleiben sie auch welpe und sie würde ich das auch gar nicht so jetzt festzurren wollen,

aber weil man ja immer Daten von mir möchte und zahlen, sage ich einfach jetzt mal bis zur 16. Woche, Woche mehr Woche weniger ja sieht es mir nach. Der Vorteil von so einem Hund ist er einem Welpen ist er ist ein weißes Blatt Papier, du kannst darauf schreiben, der hat noch nichts schlechtes erlebt. Wenn er von einem guten Züchter kommt natürlich,

wenn er irgendwo in einem Schuppen groß geworden ist oder geboren wurde und die ganze Zeit nichts gesehen hat, außer Dunkelheit oder ein paar bin, dann ist das natürlich eine ganz andere Geschichte. Aber wenn man ganz normal groß gewordenen, gut sozialisierten Welpen bekommen es mit acht Wochen. Dann kannst du auf einmal in Essen Leinwand. Er vertraut hier bis zum Mond und zurück das ist etwas,

was man wirklich was man auch ja was, was man genießen sollte So anstrengend wie diese Zeit ist es gleich wie mit kleinen Kindern Man muss sie trotzdem genießen, sagt ein jeder, und in der Phase der gemeine Mono auch Gott kann er nicht einfach mal nicht mehr in die Wohnung polaren und kann man nicht mal alles kaputt knabbern und er zerreißt mir schon wieder die Hände und er läuft weg oder er bellt oder und so weiter.

Man fokussiert sich sehr schnell auf diese schlechten Sachen, dadurch kann man es nicht mehr genießen, deswegen versucht es, auch wenn es manchmal schwer fällt. Ihr habt da 11 wahnsinnige Möglichkeit vor euch, wenn ihr mit einem ganz jungen Hund Anfang, gerade wenn ja auch um damit Training irgendwann später einfach Spaß haben wollt, das hätte nicht immer von einer Baustelle zur nächsten hüpft.

Okay, also was muss man denn beachten beim damit training mit einem Welt mir dieser Podcast geht ja um damit Training, das heißt es wird jetzt nicht über Stuben reinheit alleine bleiben, nichts an kauen und so weiter machen. Das ist natürlich alles auch extra noch machen muss sozialisierung etcetera pp, sondern es geht hier ums damit training das heißt was soll der denn in diesen sechs wochen lernen?

Ja und zum einen ist es erst mal das was sie sagt möchte er soll keinen damit training lernen, er soll keine echten dami aufgaben arbeiten. Man muss die grundlage legen dafür, dass er die echten Dummy aufgaben dann trainieren kann, dass er dafür überhaupt in der lage ist, dass er verstanden hat, was er grundsätzlich machen soll, damit er dann was was trainieren kann damit man nicht so gestresst ist.

Also wenn ich immer sehr wenn man ganz ganz jungen hund da möchte man die mit voran auf futter schüssel beibringen und dann sehe ich wie man versucht den kleinen welpen dann auf die seite zu locken was ja an sich richtig ist. Aber sie haben noch gar nicht verstanden was diese positions diese startposition zum voran kennen die noch gar nicht dadurch sind sie ganz hibbelig man muss sie festhalten und dann muss man macht man irgendwie die hand da so ein bisschen drüber weil sie halt noch so hibbelig sind und dann sehen die Hunde,

da ist eine schüssel und dann sind sie sowieso außer rand und Band und ja also kann man machen ich glaube nur der lerneffekt es nicht so da das heißt was ich den hunden in dieser zeit beibringe ist vor allem ruhe, focus, kommunikation mit dem hundeführer unabhängigkeit also Gelände hatte, dass sie auch mal rausgehen, ja, dass man nicht nur alles klein und niedlich und watte mäßig,

sondern dass sie auch mal lernen als piekst aber es kein drama dann, dass sie es bringen wollen, dass sie Sachen bringen wollen das mache ich noch nicht mit der Aufgabe suche oder so, sondern es geht darum, dass sie erst mal lernen das ist im Spiel sich lohnt etwas abzugeben, wenn man dann was anderes kriegt und wie man da richtig spielt, also auch,

wie ich immer sage die Maus würde niemals ins Maul des Hundes springen, um nicht gefressen zu werden und sie enthält weg, also dass man richtig spielt, dass man Regeln dem Hund beibringt, dass er lernt, sich in einer hohen Erregung sla get im Spiel von allein wieder runter zu regeln, wenn man das erreicht hat, dann hat der Hund viel, viel mehr gelernt als jedes vor rennen oder Fuß oder so,

was man da mit ihm sonst trainieren würde also diese zusammenarbeit dieses spaß haben das zusammen was erleben diese Samen freude erleben das ist das was der hund in diesen 1. 16 wochen beziehungsweise. Acht Wochen man hat ihn ja nicht von null er lernen soll und manchmal ist es auch einfach ein bisschen viel es geht ja auch einfach wahnsinnig viel Zeit für den Alltag drauf. Also was ich vorher schon sagte es gibt ganz viele sachen die man noch machen kann und möchte und tun soll und da soll man sich dann nicht gleich wieder so stressen und sagen oh mein Gott,

ich muss das jetzt alles trainieren, sonst wird der und nieren guter dami hund falls dich interessiert wie ich es mache was der hund in den 1. 16 wochen lernen sollte es in den 1. 8 wochen vorbei der ist ich hab einen Welpen Kurs, den kannst du dir einfach mal angucken unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/welpe was ich noch sagen wollte zum zur Dauer des Trainings also wenn du mit einem Welpen,

also unter 16 Wochen trainierst, trainieren ist ja dann auch zum Beispiel spielen, also nicht spielen zur Beschäftigung, sondern spielen mit einem sind dahinter du möchtest, dass der Hund lernt, sich zum Beispiel runterzufahren, du möchtest, dass der Hund lernt zu tauschen, da möchte ist, dass der Hund lernt. Es ist toll, etwas zu bringen, etwas mitzubringen. Es ist toll,

mit dem Hundeführer zusammenzuarbeiten, das ist Training. In der Hinsicht beachtet er bitte die Fünf Minuten Regel und die Fünf Minuten Regel besagt fünf Minuten pro Monat Alter, wenn dein Hund zwei Monate alt ist, wenn er zu dir kommt was er normalerweise ist mit acht Wochen hast du zehn Minuten Training in Anführungsstrichen, also Focus vom Hund und wenn er denn dann drei Monate alt ist ja,

also komische 12 Wochen, dann hast du 15 Minuten Ja, also deswegen das ist nicht jetzt eine Stunde trainieren mit zum kleinen Wesen ja, zum einen ist die Aufmerksamkeitsspanne auch immer Sache bei solchen Plüsch Kugeln Ich bin voll fokussiert euch Meter liegen hast du gesehen, der ein Schmetterling Ja, ich bin fokussiert, ich bin total um Blatt boah, weiß um was ging es,

was ging? Das ist einfach, der machst du auch nichts kaputt, wenn der Hund wenn ein Hund in der Phase noch nicht den krassen Fokus hat, sondern die aufmerksamkeitsspanne ist einfach noch sehr gering, sehr kurz und deswegen mach lieber kurze kleine einheiten aber das kennt man ja vom wilden training ansichten und jetzt sind wir schon beim jungen hund. Also was ist ein junge und als er jung und ist so im schnitt zwischen vier monate und neun monate sagt die Wissenschaft sag ich mal oder die Theorie für mich ist einen jungen fast immer bis anderthalb jahre.

Also gerade wenn man jetzt von den Rassen ausgeht die armee training machen. Ich weiß, es gibt auch ganz viele kleine rassen die damit training machen, aber ich sag mal das gro der Hunde ist ja er labrador größe und die brauchen einfach ihre zeit und dann sind sie jungen hunde bis es so anderthalb das merkt man auch in der zeit, ist es also immer so ich machen unterschied zwischen jungen hund und pubertierenden Hund und manche Hunde fangen schon mit neun Monaten an zu pubertierenden die sind dann schon so leck mich und so und alles wird anders und alles wird komisch und überhaupt man weiß gar nicht mehr bei manchen Hunden ist es so mit anderthalb fragst du den Besitzer in jeder hatte noch keine Pubertät,

der hund hatte bestimmt eine pubertät, nur hat sie halt nicht so extrem ausgelebt und was ich jetzt vor allem meine ist diese zeit von vier monate bis und so weiter bis zu diesem Punkt wo man sagt ok, jetzt ist plötzlich alles um sortiert so diesen punkt meine ich und der kann halt bei neun monaten schon anfang oder bei anderthalb jahren je nachdem wie man da halt so ja was man bekommen hatte außer wurf kiste.

Der Vorteil daran nämlich ist, dass der Hund noch nicht in der Pubertät ist und trotzdem schon die Aufnahmebereitschaft hat und die Belastbarkeit hat um richtig zu trainieren, ja um ein echtes Training zu beginnen wenn man sagt ok vier monate zahlen wechsel sagen euch half merkt merkt ja genau nicht gleich mit damits anfangen weil solange die hunde im zahn wechsel sind würde ich nichts mit damits machen.

Die wahrscheinlichkeit ist einfach zu groß, dass sie sich weh tun wenn sie damit aufnehmen und wenn man es ganz blöd, wenn es ganz blöd passiert verknüpft der hund diesen Schmerz mit dem Dummy und dann hat man richtig Probleme. Manchen Hundes das total egal, die laufen seit man mit 13 und damit rum und sind voll hart. Das Ding ist nur du weißt es meistens nicht,

bevor es dann passiert ist und dann beißt du dir echt in den Allerwertesten deswegen warte einfach ab den Zahlen Wechsel bisher durch ist und dann fängst du mit Damits an, du hast ja auch noch ganz viele Sachen zu tun, in meinem Starterkits zum Beispiel, das geht ja ab sechs, 16 Wochen los, also vier Monate, da beschreibt er die 1. 4 Aufgaben die mit denen ich immer Staate wenn ich meinem Hund damit training beginne und das kann sie die runterladen unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/start.

Da kommt das Englische rein, das kannst du einfach runterladen ist ganz unverbindlich, muss nicht zahlen. Okay so, das ist jetzt der Vorteil, den man hat. Das heißt man hat auf der einen Seite den Hund, der schon was kann mehr fokussieren kann auf der anderen Seite der einer, der noch nicht so ja ein a und ist so schön sagen, was man trotzdem aufpassen muss und gerade im Dummytraining,

weil ich sehe es gerade ich sehe es nicht mehr hier, weil hier also hier sowieso alles anders, aber wenn ich dann sehe oder höre, dass es Hunde mit anderthalb Jahren schon in der o laufen oder in der f laufen, also fortgeschrittenen klasse oder offene klasse für die die es nicht wissen habe ich da an sich von der leistungsbereitschaft gar kein ich das Problem er also ich glaube auch nicht,

dass die Menschen die hunde irgendwie besonders schlimmen behandeln, weshalb der Hund das alles kann. Nein, das meine ich gar nicht, das ist wenn manchmal hat man einfach ein hund der sehr fokussiert auf die welt kommt und dann geht das so vorn. Mein problem ist einfach auch wenn man einen Hund hat der sehr fokussiert ist und der keine baustellen hat, in der Hinsicht ja also der ruhig ist der nicht ein springt der fokus hat,

der sich zurückhalten kann, der gut markieren kann, der gut ins wasser geht und so weiter. Der der trotzdem ein vertrauen hat und einfach so ein vertrauen in die welt und deswegen sich auch gut einweisen lässt das kann alles sein, trotzdem ist ein sehr junger Hund und die Knochen eines sehr jungen Hundes sind egal wie fokussiert ist noch nicht ausgereift. Also ihr müsst euch mal röntgen Bilder angucken von jungen hunden,

also auch von 8910 monate alten oder auch anderthalb Jahre alten Hunden das ist ein unterschied zu so einem drei Jährigen ja und das ist einfach das Dinge, wenn ich dann halt die Aufgaben sehen ho 150 meter dreimal da rechts, dreimal nach links und über alles stock und stein und überall ja da tun mir einfach seine knochen leid von dem hund. Also kanalisieren er sein ist er wurst sondern der hund deswegen ich appelliere an euch einfach wegen der gesundheit der hunde ja egal ob wir schon ohne wo f niveau und so weiter seid,

wenn ihr das macht dann versucht darauf zu achten, dass es keine heftigen sprünge gibt, dass der hund nicht irgendwo extrem runterrutschen muss oder so, weil die Aufgaben in der und f sind halt auch für erwachsene hunde gedacht. Das heißt da kann man mal ein bisschen auch körperlich herausfordernd sein, da kann man mal sagen okay, der hund muss jetzt drei mal übern zaun springen richtig hohe dinge und muss aufkommen oder kommt auf Steinen auf oder so.

Aber wenn ihr seid, nicht in der Prüfung seit, sondern im Training passt, auf dass es nicht zu viel, viele Sprünge sind, zu viel, zu heftig, dass der Boden nicht so schlimm ist, ja so hart, dass die Hunde auch das gelernt, ihnen das Gelände selbst zu erfahren, wenn ich dann immer sehr, dass die Hunde sehr viel gelockt werden,

über gegen Gelände, was sie an sich nicht, so ja wo sie noch nicht so gut laufen können oder wo sie es nicht so mögen, dann wird der Kopf ausgeschaltet und der Hund lernt nicht dieses Gelände gut zu durchlaufen und das muss euro und lernen, das muss eigentlich auch schon vorher lernen, wie zum Beispiel den Welpen groß da gibt es diesen Abenteuer spaziergang,

der lernt der so was, aber manchmal kommt man ja auch irgendwo hin und denkt Oh, das Gelände, das haben wir gar nicht zu Hause müssen wir mal üben und das meine ich also, dass sie halt aufpasst. Dass es nicht zu extrem weite Strecken sind, dass es nicht extreme Sprünge gibt, dass der Hund sich überschlagen kann Ich sag nur Zaun und so,

also bei jedem Training mit Zaun, wo ich dabei war, hat sich mindestens ein oder zwei Hunde immer überschlagen. Und einer davon war auch meiner einfach, weil ich noch üben müssen und passt auf der Runde auf Habt Spaß mit ihnen, fördert sie und fordert sie, trainiert sie aber auch. Wenn man einen Hund hat, der wahnsinnig gut im Fokus und ganz toll ist,

dann muss man manchmal einfach auf den Körper ein bisschen Rücksicht nehmen. Ganz meine persönliche Meinung Ich will kein angreifen, sondern ich meine noch gar kein, sondern das ist einfach meiner, meine allgemeine, was ich so allgemein sehe in letzter Zeit. Okay, jetzt kommen wir zum Dauer zum Dauer, zur Dauer des Trainings. Und hier gilt nämlich die Fünf Minuten Regel auch noch.

Also weil der der Hund, beginnt er mit vier Monaten der junge Hund. Das heißt da ist auf jeden Fall die Fünf Minuten Regel noch wichtig, aber ich sag mal umso mehr als in die 910 11, 12 Monate geht, umso mehr kann man die auch ein bisschen außen vor lassen und außerdem ist es dann ja auch schon fast ein halbes Stunde Stunde, zwei Stunden und so man muss nur aufpassen.

Manche Hunde sehen mit einem Jahr schon sehr erwachsen aus, auch körperlich sind es aber noch nicht ganz und da übertreibt man es manchmal auch einfach mit der Zeit und mit der Konzentrationsfähigkeit deswegen 30 Minuten bis eine Stunde ist völlig okay. Also jetzt nicht bitten vier Monate alten Hund aber ich sage einen vier Monate alten kannst halt mit 20 minuten 30 Minuten schon was machen und wenn es dann so in die Ein Jahres geschichte geht es eine Stunde theiner teil zwei stunden auch okay es kommt ja auch immer darauf an,

wenn dann wenn ein hund hast, der sich gut entspannen kann und eine Decke hat oder einen Platz hat, wo er sich hinlegen kann runter kommt, da ist das ja auch nicht arbeit am stück ja bist du mal das ding, wenn man alleine trainiert und spaziergang zum beispiel, dann macht man das ja alles bonbon bam bam bam und dann ist das dann natürlich mehr training.

So was gibt es denn noch zu sagen zum jungen und beim damit rennen ist es so, dass jetzt nicht mehr das was man welpen war, wo man sozusagen die basis basis legt. Ja es ist nicht die basis aufgaben wo man gesagt wird ja was sind den basics und so sondern wirklich wirklich die, die die Urschleim Grundlage gelegt wird, also das unter dem von der Fundament.

Also man macht die Erde und jetzt kommt das Fundament und das ist der Aufbau der Elemente und die elemente, falls wir es schon mehrmals mein Podcast gehört, das kennst du schon, aber ansonsten sage ich sie dir einfach mal kurz zum Beispiel voran Seite Beck Sitzpfiff Kommpfiff, kleiner Suchenpfiff, die große suche markierung, Fußarbeit und an die Unruhe an die Unruhe ist das dein Hund Frust ab kann,

das sind die einzelnen Elemente und die solltest du zuerst einzeln trainieren, dann einzeln die Schwierigkeiten erhöhen, also immer noch voran einzeln, aber am Anfang machst du Streit auf nur Futter Schüssel, dann wirds schwieriger mit Ver Leitungen, mit Gelände, mit Länder kannten und so weiter. Und dann erst kommen die Kombination dazu, aber immer noch mit dem Fokus auf einem Element,

das heißt du nimmst zum Beispiel, wenn du voran machst, nimmst du markierung mit dazu als Kombination, Das wäre dann voran mit markierung, aber der Fokus ist immer noch für ihn voran. Das heißt, die Markierung wird so geworfen, dass das voran an dem voran gearbeitet wird je nach dem wie wie was beim voran Halte trainieren möchtest, ob du die Weide trainieren möchtest,

ob du dir das Leiden trainieren möchtest, ob du die, die auch manchmal die Geschwindigkeit des rausgehen und so weiter trainieren möchtest, da hast du noch den Fokus auf ein Element und dann fängt erst an mit diesem freien Kombination, also freie Kombination, wurde dann wirklich sagt, dass es dann wird. Die wurde sagt ok, jetzt passiert das und das und das und das und alles ist wichtig,

alles muss gleich gut gearbeitet werden und das ist auch gleich mal kurz zusammengefasst der Bauplan, den ich zum Beispiel Tim Jagdfieber habe. Wenn wir jetzt im Team Jagdfieber bist, dann kennst du das alles, kennst du die Stufen und da gehen wir alles durch, dann kriegst du die Aufgaben, die Schwierigkeitsstufe und die Kombination und so weiter. Alles dazu, wenn du nicht auf die Warteliste setzen lassen möchtest.

Fürs Team Jagdfieber, kannst du das tun? Unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/team, Aktuell ist das Team geschlossen. Ich öffne es nur selten im Jahr. Okay und jetzt noch mal ein kleiner Hinweis wenn du jetzt ein Hund heißt, der schon drei ist, aber du beginnst mit dem Dummytraining gerade dann solltest du auch entweder beim urschleim beginnen,

je nachdem was er nun schon vorher kann. Aber die meisten hunde können dann schon sitzen seit ich mal mit drei jahren dann beginnt zu aber auch genauso wie jetzt mit einem jungen hund also der junge und der junge und aufbau ist genauso für einen erwachsenen hund der jetzt anfänger ist. Also das ist so vom das wollt ich nur mal kurz erwähnen jetzt kommen auch schon mal zur prüfung nach belgrad schon drauf nicht auf eingegangen.

Man kann das machen manche hunde ja früher musste man dort pr und bis zu einem bestimmten alter das machen. Jetzt gibt es auch prüfungen die bis zu einem bestimmten alter erledigt werden müssen und dann muss man die halt machen. Das ist dann halt so wenn man die prüfung haben möchte, dann oder machen möchte, dann muss man die laufen, das ja gar nicht die frage,

aber es gibt auch einfach prüfungen sag ich mal wirken tess Dummy A und so weiter. Da muss man fragen brauche ich das? Manche haben wir zum Beispiel auch gesagt ja, ich brauche unbedingt die da mia ganz früh, weil mein Hund wird wahrscheinlich laut werden im Alter, deswegen muss ich jetzt machen, damit ich die damit dann einmal durch gabe, damit ich die Prüfung ab ich so ja,

okay, also es ist ein Grund, aber es ist wie für die zukunft nicht schön oder die Prüfung sehr früh machen zu wollen damit mir egal aber das kann es auch noch sein, dass man sagt okay, man möchte erst mal die die eintrittskarte lösen und dann hat man ja noch 23 jahre zeit gerade bei der da mia zum beispiel sie sich auch so, dass die sehr leicht ist und wenn man einen hund hat,

der schon drei jahre damit erfahrung hat und trainiert wurde und dann einfach in einen verstrichen nur laut war die drei jahre und dann leise wurde und dann soll eine popel aufgabe weil er damit arbeiten das ist dann auch schwierig. Also das kann ich noch so nachvollziehen, aber im großen und ganzen würde ich es nicht machen, die hunde sind meistens nicht so weit, manche sind schon früh sehr reif,

da geht das. Ich würde es auch immer in die Verantwortung des Hunde Führers legen, aber ich persönlich liegt das gar nicht drauf an, dass ich Krieg den Hund und die einfach davon aus, dass er die 1. 2 Jahre keine Prüfung laufen wird außer zum Beispiel Europäer oder wie bei Indy, weil ich nach Schweden gefahren bin, um meinen anderen Hund prüfen zu lassen,

gedacht habe Du bist jetzt hier 14 Stunden gefahren da, dann meldest du den anderen einfach mit. Das war so, da habe ich auch viel Lehrgeld bezahlt. Deswegen aber das war dann einfach sag ich mal, ich habe es auch kommen, ist fahr ich so weit und dann ist der Hund und das geht nicht, aber wenn es jetzt sagen mal nicht um solche extremen Situationen geht,

dann würde ich dir empfehlen es nicht zu machen, weil das risiko ist das dein hund in einer sehr sensiblen phase etwas schlechtes erlebt, also zum Beispiel schüsse, zu viele schüsse, Schüsse hinterm Rücken, einfach blöde schüsse oder auch gute Schüsse das er nun lernen du, das ist doch das wofür ich gelebt habe. Es heißt die erste Prüfung ist noch gut und die nächste ist dann gelernt.

Und dann fängt er an, laut zu werden. Oder auch zum Beispiel, dass er mit den ganzen Helfern und den ganzen Menschen überfordert ist, weil sie einfach noch nicht. Ich sag mal, man meldet eine Prüfung zwei monate vorher und in dieser Zeit also der hund zwischen vier monaten und anderthalb jahre sein um ein jahr bis anderthalb, weil mit vier monaten mit kein auf eine prüfung gehen darf man sich auch gar nicht auf neun monate ist mindest alter,

dann weißt du noch gar nicht, ob er dann vielleicht eine schlechte phase hat und ob man dann wieder die Prüfung ab sagt, nur weil man vermutet, dass darunter schlechte phase hat das ist dann auch manche muss man sich selber schützen und auch andere Hunde, ja, dass das einfach dieses ganze umfeld für den Hund viel ist. So und jetzt sind wir bei den Pubertäts Phasen,

also die sind einfach da ist überschneidet sich. Das ist ab neun Monaten im Schnitt bis drei Jahre und das geht in Wellen. Nur weil dein Hund im mit neun Monaten der Pubertät hat, heißt das nicht, dass er dann durch ist, sondern er hat sie mit neun Monaten, manchmal meistens mit anderthalb und dann noch mal kurz bevor drei ist. Das ist,

so der Standard Hund was Pubertät Ten angeht Manche haben mehr, manche weniger, manche haben sie länger, manche an sie ausgeprägter, manche nicht so ausgeprägt. Der Vorteil von so einem bund ist du lernst kreativ zu werden und ruhe zu bewahren. Einfach auch mal sagen da nämlich country nehmen wir heute nicht, hab kein bock, darf man ja auch als mensch mal sagen was du im damit rennen jedoch beachten solltest wenn du denn einen pubertierenden gerade hast sag ich mal,

dein Hund ist nicht die ganze zeit so ja und von was ich jetzt rede ist das was du machst, wenn er gerade in dieser Phase ist. Also dazwischen sage ich mal trainierst du ganz normal weiter, was ich jetzt auch zum Beispiel im Junge und erzählt habe oder was jetzt auch noch kommt mit dem erwachsenen Hund, aber wenn dann und gerade in dieser pubertären Phase ist,

dann gibt es immer so 33 Haupttypen sag ich mal die eine ist, dass ich hab's vergessen voran weiß nicht was das ist Dummy damit aufnehmen. Ich weiß nicht was du damit ich geh mal woanders hin, also die vergessen Sachen Hall sind abgelenkt, sind einfach so hin später liegen und der der Fokus ist total weg und das Problem ist wenn man den Fokus dann einfordert mit guckt,

da hinguckt da hinguckt dahin kann es sein, dass man sich einen Glotze erzieht, der zwar nach vorne guckt und aussieht, wie als wenn er focus hätte zum Beispiel voran aber einfach nur nach vorne guckt, weil er schiss hat dahin zu gucken, wo er eigentlich denkt voran hingucken möchte mich in die gegend, er ist nicht fokussiert, guckt aber nach vorne sieht so aus als wenn er fokussiert wäre du schickst und dann läuft er los und ist total von der rolle.

Lasst euer hund mit euch kommunizieren und nehmt es auch an wenn eure und sagt ich weiß es jetzt gerade gar nicht nicht schicken wir und beratung hat und auch kein vertrauen in euch hat das ist bringt ja nix. Meistens hilft bei so was einfach eine pause zu machen. Man sollte nicht betteln, manchmal muss man einfach mal warten gerade diese vergessen sachen das sind einfach wirklich im höheren sachen die umgestellt werden und der hund macht das nicht mit absicht der hat einfach vergessen.

Da würde ich dann einfach eine pause machen und auch kein großes training dran machen, weil einfach der was sollst du machen wenn sie von vorne anfangen. Aber dann fängt es immer wieder mit diesem wieder auf Urschleim anfang und wieder vom Urschleim anfangen und dann geht es in die Probleme rein. Also einfach mal pause machen, dann gibt es aber noch die andere Type und zwar die,

die herausfordern nach dem Motto aha, also die die sozusagen schickst dann machst und Sitzpfiff die drehen sich vielleicht sogar oben gucken dich an, dann geht woanders hin oder die machen total auf durchzug und nein ich hab s nicht gehört und rennen einfach weiter was das zeug hält oder die die dann zu handeln er also handeln heißt die sind sozusagen dann fang einfach an zu suchen und du kriegst sie nicht mehr herausgegriffen und kommt für besitz fünf Suchenpfiff man wird immer aber der und hört einfach nicht mehr zu oder du was der verleitung und du möchtest dein hund ein vorbeischicken und der hund sagt ja geradeaus geradeaus zur verleitung das ist so diese die dich einfach herausfordern die wollen die grenzen kennenlernen und ja das ist ja das ist ganz normal,

das ist wie bei Kindern alles kein Drama, aber es ist sehr gut, wenn ein Hund vorher gelernt hat, dass deine Trinks Aufgaben Sinn ergeben. ja, also wenn man zum Beispiel den Sitzpfiff so trainiert hat, das wenn du den Sitzpfiff gibt es in einer aufgabe der hund nicht dahin geschickt wird, wo sowieso hinwollte, weil das es sinnfrei für den Hund das manchmal ist das ganz gut um das pack zu üben sagte ich mal voran sitz weg und so,

aber das ist für die meisten hunde eine sehr sind freie übung, und dann sagen sie wozu sollte ich jetzt aufmachen, was hat das geändert? Gar nichts. Das war nur weil du Chef dahinten gesagt das Sitzpfiff machen und dann seien die Hunde keinen Bock mehr und dann hat man einfach ein problem weil ich meine mal was willst du dann machen wir den Hund auf 80 meter nicht mehr sitzt und gelernt hat,

dass er nicht mehr sitzen muss, dann hast du echt ein Problem, aber wenn du immer sage ich mal den Hund erklärst ich geb dir Sitzpfiff, dann setzt er sich hin und dann sagst du übrigens da auf der Seite ist das dann nicht da, wo du dachtest? Denkt ok, das war eine Information die wir sind voll, dann mache ich das und das hilft auch bei diesem herausfordernden Hunden ja,

weil die machen das weil die genau dich als Hundeführer sag ich mal jetzt herausfordern wollen und denken, dass sie zur besseren lösung kommen. Wenn du ihn aber zeigst nein das ist nicht so, dann kannst du das ganze knacken, ansonsten gehst ohne gewalt spirale musste ich immer mehr durchsetzen, immer mehr durchsetzt, immer mehr schreien, immer mehr brüllen, immer mehr zeigen,

immer mehr machen und der der leidet die Bindung dann so etwas bisschen okay, oder zum Beispiel dass du beim voran was jetzt auch schon sagte das so alt an Verleitung vorbei schickst und die dann aber auch die der einen neuen Zielpunkt haben, nicht der, dass es eine Verleitung schicken Sitzpfiff und dann doch dahin schicken, also rechts oder so ähnlich wie mit dem Sitzpfiff oder bei der Fußarbeit zum Beispiel dass du wenn du Fußarbeit maß also markierung wurde geworfen,

dann gibts Fußarbeit und dann nicht einfach zur markierung schicken weil dann ist wieder wozu gab sie Fußarbeit, weil du da oben gesagt dass wir machen jetzt Fußarbeit, nein Fußarbeit woanders hin und dann deine suche einen voran markierung was auch immer, aber die Fußarbeit hat sinn und nicht einfach nur weil ich jetzt das möchte, musst du da woanders hin und wenn er den Hund so aufbaut,

also mit einem Sinn hinter den Aufgaben, dann wird auch diese Phase oft nicht so stark und so schlimm aber die mir jetzt mal davon aus ihr müsst euch durchsetzen, weil der hund durch den stinkefinger zeigt da könnte euch mal die Podcast episode 35 anhören, in drei schritten zum souverän hundeführer da habe ich das leben mich nochmal ganz klein auseinander geklappt mustert was ihr dann da tun solltet,

denn die kommandos müssen befolgt werden. Überleg dir vorher was für ein kommando abgeben möchtest muss der sitz für vier sein. Gerade dieser pubertären phase kannst du es durchsetzen wenn ja dann mach es wenn ich dann ja okay gut und es gibt auch noch einen youtube video von mir musste einfach morgen youtube eingeben damit und co wie dieser Podcast auch oder kommst auf meine youtube seite und da habe ich ein video gemacht zum Sitzpfiff wieder richtig auf entfernung korrigiert werden kann und dann gibt es noch die dritte sache.

Also die erste sache ist ich hab's vergessen und die aufmerksamkeitsspanne ist flöten gegangen. Zweite Phase ist die wie Sophie herausfordern und überhaupt und die dritte ist die Angst nicht wieder und muss alle drei Sachen haben. Manche tendieren mehr zu dem Angst Problem, manche machen mehr Vergessens Modus um, manche fordern einfach die ganze Zeit nur heraus und manche haben von allem etwas aber viel weniger und so weiter.

Aber das ist so die die drei großen Bereiche, die so gibt und wenn ein Hund angst kriegt plötzlich vor helfern vor Gegenständen, die im Wald liegen, vor flatter bändern oder ähnliches wichtig ist, dass du bist der fels in der brandung. Du hast nicht auch nicht Angst? Du darfst keine angst zeigen in der Hinsicht, dass er Dummy konnte. Mein gott ja ganz schlimm,

aber auf der anderen seite auch nicht dein hund ignorieren. Das hat man ja früher oft gesagt dass man die angst des hundes ignorieren muss, damit der sich da nicht rein steigert und das ist aber nicht mehr korrekt sondern was ist jetzt eigentlich ist man soll dem hund zeigen dass alles gut ist man darf ihn auch berühren, man darf ihn auch streicheln, man darf ihn auch ansprechen,

nur man darf ihn nicht in diese Angst noch hinein sprechen sag ich mal also es kommt immer darauf an, wie man redet, also man ruhig mit tiefer Stimme und lange Wörter nimmt Alles ist gut, kein Problem, das beruhigt, aber wenn man die ganze Zeit sagst was ist denn da? Ich weiß ich auch nicht, so schlimm ist das nicht, so schlimm ist das gar nicht.

Guck doch mal hin, guck doch mal hin, guck doch mal hin, das regt halt auf, das heißt Geh nicht weg, wenn es noch aushaltbar ist, macht kein Fass auf, sondern bleibt ruhig, bleibt entspannt. Du kannst auch dann souverän weggehen, also nicht die Flucht ergreifen, sondern einfach einfach ganz entspannt gehen. Was ich auch noch sagen möchte ist zum Beispiel diese Technik gibt es ja auch,

dass man dann zum Beispiel typisches Ding mit Mülltonnen der Hund kommt morgens aus der Tür, und plötzlich stehen auf der ganzen Straße Mülltonnen, und er erschreckt sich total und er möchte nicht meine Mülltonnen vorbeigehen. Und dann gibt es die Technik, dass man da hingehen soll, die Mülltonne vermöbeln soll Frauen soll so nach dem Motto Man ist der große Chef und hat jetzt den bösen Wolf,

sage ich mal aus dem anderen Rudel verhauen und alles ist gut. Ja, aber das Problem ist, was so gehört man denn den Hund? Ja, diese Tonne ist ein Feind. Ja gegen diese Tonne müssen wir uns wehren. Ganz wichtig, weil er sogar der chef dahin gegangen ist, die vermöbelt hat was ich aber möchte, ist, dass diese tonne als nicht so ängstigen rüberkommt und dafür geht man dann im gewissen abstand was der Hund halt noch schafft dran vorbei und alles ist entspannt nicht noch der angst wertigkeit geben,

okay und jetzt im bereich des damit trainings würde ich in dieses bucky phasen keine prüfung machen. Klar einfach weil man ja nicht weiß, wie er darauf reagiert und was noch schlimmer wird man kann es nutzen, dass man sage ich mal zum Beispiel wenn man wie tief vor der Haustür hat, dass man dort im entsprechenden abstand entlang geht, so dass der hund merkt man stirbt nicht,

wenn man diese ganzen Schüsse hört, menschen sieht und so weiter. Aber da ist es wichtig, dass man nicht mutig wird, wenn der Hund das toll macht, freuen und nach Hause nicht na dann können wir ja doch aufs Gelände gehen und mal gucken wie es wird, sondern das ist ja auch ein besonderes Stresslevel für den Hund und der hat nur einen Puffer,

den er ab kann Wenn der Puffer an dem Tag aufgebraucht ist, dann explodiert, auch wenn es vorher sehr entspannt noch außer also was jetzt damit rennen nochmal spezifisch ist. Ich würde keine Prüfung melden, ich würde weiter trainieren. Ich würde, wenn es wirklich sage ich mal in die Pubertät eingeordnet werden kann, dann würde ich das einfach meiden, eine Weile beim meistens erledigt sich das von alleine und ansonsten würde ich es kleinen Schritte ich angehen als Baustellen Training und dazu gibt es ja auch noch eine Podcast Episode fuhr ich genau sage wie ich ein Baustellen Training rangehen,

also wo ich sehe, was ist der Knackpunkt und wie kann man das dann angehen? Das würde ich dann genauso behandeln wie zum Beispiel ein Hund, der außen voran nicht losgeht oder so Ladehemmung hat. So und jetzt mal noch allgemeine Sachen, wenn jetzt der Hund in diesem Alter ist, also zwischen vier Monate und anderthalb Jahren, wenn er jetzt nicht in der einer dieser Phasen ist,

also wenn er gar keine Angst hat, wenn er gerade nicht herausfordert und wenn er gerade nichts vergessen hat, dann sollte man Aufgaben machen, die also aufeinander aufbauen, wie das genau das, was ich auch vorher beschrieben hatte bei dem jungen Hund, dass man nach dem Bauplan vorgeht, dass man also die Elemente einzeln aufbaut und ein schwieriger macht Kombinationen und so weiter.

In der Pubertäts Phase würde ich das dann runterschrauben, da würde ich dann wirklich eigentlich fast nur immer auf Elemente Ebene trainieren, das heißt nur die Elemente einzeln und in den Phasen dazwischen, wo alles gut läuft, dann sozusagen schwieriger werden. Zusätzlich dazu kann auch in der Phase des Gruppen Training beginnen, wenn man einen passenden Hund dafür hat. Dafür habe ich auch eine Podcast Episode gemacht,

und zwar die p 56, wie du es gruppen trainings straten solltest, grundsätzlich sage ich eigentlich immer länger warten als man denkt ich kann in die Gruppe suche, aber es kommt auf den Hund an, manche Hunde haben kein problem mit einer Gruppe und bei manchen ist es echt der der der Super GAU, aber in dieser Phase kann man sich schon mal da orientieren,

ob man dann schon ins Gruppen Training einsteigen kann, aber eben auch gerade wie gesagt, mit diesem Pubertäts Phasen, dann kann es auch sein, dass man einmal Gruppen Training total gut ist, beim nächsten Total schlecht und nicht weiß woran es liegt und dann fängt man an, sich mit anderen zu vergleichen und ja aber ich sag mal so damit training ist ja auch eine sehr soziale Sache und deswegen kann ich auch verstehen wenn man da vorher schon eine Gruppe möchte und jetzt sind wir schon beim erwachsenen hund und der erwachsene hund ist für mich eigentlich erst ab drei jahren.

Natürlich kann man auch schon mit zwei jahren sage ich mal von einem erwachsenen hund ausgehen, wenn er gerade nicht in einer pubertären phase ist aber sagen wir mal ab drei kann man da relativ gut von ausgehen, dass wenn er dann noch mal irgendwelche Sachen macht die pubertär aussehen, dass das meistens keine priorität ist, sondern einfach der charakter eines hundes. Es gibt halt einfach hunde die lieber mit dir zusammenarbeiten,

dann gibt es hunde die mehr alleine arbeiten möchten und alles besser wissen. Aber das ist ja auch das schöne daran wir menschen die auch nicht alle gleich das macht einfach die Würze aus der ganzen Geschichte der Vorteil von immer wachsen Hund ist meistens, dass er ein Verlass Hund wird, egal in welcher Richtung er ist einfach gut einschätzbar. Man kennt sich lange und es schwankt nicht mehr so extrem.

Es kann auch sein, dass du verlassen und hast, dass du sagst ich habe ihn verlassen und der ein erholt ist ja bei der und der Aufgabe, würde mich veräppeln und wird versuchen nach dazu kommen. Ich meine es nicht, dass jeder Hund, der drei Jahre alt ist, der perfekte Hund ist, dem man überall einsetzen kann, der immer alles raus rettet.

Am Ende dem mann, wenn irgendwas fehlt noch mal holt und der das dann heroisch nach Hause gut ja nein es ist mehr so, dass du dich verlassen kannst und dein hund einschätzen kannst wasser denn so tun wird in bestimmten aufgaben deswegen wenn du einen jungen hund hast, freue ich drauf. Mit drei jahren ist alles schön im damit rennen solltest du beachten, dass baustellen immer baustellen bleiben ich höre das ja ganz oft der knoten ist geplatzt,

das ist jetzt alles erledigt. Es ist so läuft du paar ist gar kein problem mehr. Das ist 90 % der Fälle nicht der Fall. Man wiegt sich nur in sicherheit und dann irgendwann prob ist die Baustelle wieder da und das passiert, weil man es vergisst oder es verdrängt, dass diese Baustelle schon mal da war und was dabei hilft, ist, sie als nicht gelöst zu betrachten,

sondern zu sagen Ok, ich habe jetzt eine Möglichkeit gefunden, diese Baustelle zu beheben. Mein Hund zeigt ist nicht mehr das Verhalten, entweder, dass er zum Schluss damit ausspuckt oder das er selbst wuchs vorangeht oder das in der suche fragt oder so, aber trotzdem immer im Kopf behalten, dass das einfach eine Schwachstelle bei deinem Hund ist oder auch bei deiner Führung je nachdem,

und die muss immer wieder mal gepuscht werden, da muss immer mal wieder zurückgegangen werden und sagen Okay, wir haben ich habe dann da damals so und so geholfen, zum Beispiel bin ich mit reingegangen ins Gebiet und hab dann nochmal ein bisschen Selbstbewusstsein gegeben bei der große suche, zum Beispiel wenn es uns Fragen geht oder so, und nicht davon ausgehen, nur weil der Hund jetzt drei Wochen nicht gefragt hat,

in der Sucht zu sagen Jetzt kann ich überall rein schicken, das kann er auch nach einem halben Jahr oder nach einem Jahr nicht fragen. Kann es vorkommen, dass der Hund dann wieder fragt Das passiert meistens absolut nach dem Moment, wo man sagt jetzt hat mans geknackt! Ich spreche aus Erfahrung, es ist ja auch nicht schlimm, ist nicht schlimm diese baustelle zu haben,

sondern ihr müsst sie nur kennen ihr müsst sie bearbeiten und wenn ihr den die lösung für euren hund gefunden habt oder erzählt bekommen habt oder gezeigt bekommen hat, dann geht immer mal wieder zurück und pusht diese schwachstelle sodass sie immer schön schön keine schwachstelle messen. Dann ansonsten geht der spaß einfach jetzt richtig los. Also man kann prüfung machen, mein kind wie tees machen also wirken tests man kann auf seminare gehen,

man kann trainings ferien machen, man kann auch wochenendseminare machen, man kann wasser seminare machen, man kann also alles was der hund kann. Sag ich mal natürlich ist ein hund der schon fiept. Wenn nur eine person dabei ist sollte man kein wasser seminar buchen, aber so vom vom prinzip her habe ich da keine probleme mehr mit weil der hund ist. Er ist alt genug,

er hat seine erfahrungen gemacht, er wird jetzt nicht weil er irgendwo ein schuss hört plötzlich sagen mein gott alle schüsse der welt schlecht sondern sagen diese eine schlechte schusses doof. Das heißt er hat schon einen puffer an Erfahrung Ihr kennt euch, du kannst ein Hund einschätzen und der ist körperlich ausgewachsen und weiter und so fort, deswegen geht es dann einfach los. Ja und wenn ihr den Aufbau gewählt habe,

ich ihnen viele, also dass man erst alle einzelnen Elemente macht, dann kann ein Hund jetzt auch schon alle Elemente und kommuniziert auch mit dir und du weißt auch, wie du ihn führen kannst, dass es sich auch mal das ding wenn man nicht alles so mal hier, mal da mal überall macht, dann weiß man nicht, was genau funktioniert hat und man man lernt nicht selber mit dem und man wird nicht selber groß mit dem hund.

Wenn du das aber wirklich alles schön einzeln, einmal durchtrainiert das erkennst du die schwachstellen von deinem Hund und du weißt doch ganz genau wo du ansetzen kannst ja genau, und dann geht es einfach um die Erweiterung des könnt also weitere Distanzen, längeres Training, schwierigeres Gelände, komplexere Aufgaben, team Aufgaben also wenn man dann zum Beispiel von German Cup gehen möchte oder suche also dass man mit mehreren Teams zusammen eine Aufgabe bewältigt und sowas alles ja also da wird dann einfach,

da geht der Spaß dann richtig los und das ist einfach toll. Ein Hund mit drei Jahren ist ich bin übrigens da. Natürlich gibt es immer noch Probleme, natürlich gibt es noch Baustellen, die wird auch geben bisher und zehn ist man schon, haben das nicht, aber ich bin noch gar nicht neidisch sein, aber im Schnitt ist das nicht der Fall. Dann gibt es noch den alten Hund und da will ich aber eine Episode verweisen zwar die 41 auch im Alter aktiv im damit Sport mit ihnen fuchs und da haben wir uns genau darüber unterhalten was der alte Hund und damit Rennen braucht,

wie man ihn trotzdem noch Spaß bringen kann was man beachten sollte und so weiter. Und da möchte ich mich jetzt nicht wiederholen ja und dann sind wir jetzt auch schon wieder am Ende der Episode, und natürlich gibt es wieder eine Trainings Aufgabe zu dieser Episode und diesmal wird es eine sein, die man sich mal gut als erwachsener und arbeiten kann, aber auch als jungen Hund Welpe nicht so,

weil man ja, wie ich schon gesagt habe, eigentlich nicht die Elemente trainiert, sondern erst mal die Vorbereitung schafft, dass das dann läuft. Aber man kann sie in jeder Phase des Fundes trainieren. Man muss einige Sachen weglassen oder sie einzeln arbeiten. Ja und wenn du die Aufgabe in deinem Postfach geschickt bekommen möchtest, dann geh doch zu www.Hundeschule-Jagdfieber.de/trainingsgruppe und da kannst du mir deine E mail adresse geben,

dann kann ich dir lehmig die aufgaben schicken alle zwei wochen gibt es eine aufgabe zu den aktuellen Podcast episoden schickt ja auch immer was zum Podcast und Infos und aus kanada und also nur lustigen sachen deswegen meld dich einfach an und dann lernst du mich noch besser kennen genau so. Ansonsten alle links die ich dieses mal gesprochen habe waren ein paar mehr findet ihr auch in unter diesem Podcast oder da wo ihr mich hört je nachdem in den shows not nennt man das so schön entweder in der app oder auf der webseite da könnte dann nochmal alles nachlesen und nach klicken und ich wünsche euch viel spaß dabei,

ansonsten hören wir voneinander gleiche Zeit, gleicher ort bis dann tschüss


Diese Episoden könnten dich auch interessieren:


Abonniere meinen Podcast Dummy und Co auf iTunes, Spotify oder Google Play und du wirst keine Episode mehr verpassen.


KATEGORIEN: Allgemein

Hinterlasse eine Nachricht
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Bist du eigentlich schon in meiner Trainingsgruppe Jagdfieber? Wenn nicht solltest du dich noch heute anmelden. Ich möchte nicht, dass du eine künftige Podcast Episode und die dazugehörigen Trainingsaufgaben verpasst!