2. September 2022

P087: Dummytraining mit zwei eigenen Hunden

Episoden-Info

Kann ich mit meinen zwei Hunden parallel Dummytraining machen, also zum Beispiel beim gemeinsamen Spaziergang? 

Mit zwei Hunden gleichzeitig zu arbeiten, kann doppelten Spaß machen, wenn du ein paar Dinge beachtest und das Training entsprechend aufbaust. Genau darum geht es in dieser Podcastepisode!

Transkript zu dieser Episode:

Klicke hier, um dir das Transkript anzuschauen:

ihr müsst euch da ein bisschen von verabschieden, dass eure Hunde ein Gerechtigkeitssinn haben. Ja, es ist viel wichtiger, dass ihr euch auf ein Trainingsziel orientiert oder einschießt, welches vor allem für einen Hund passt. Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co! Der Podcast der Hundeschule Jagdfieber, ich bin Susanne und ich werde euch meine Tipps und Tricks um damit Training verraten,

damit ihr euren Hund strukturiert zielorientiert um kreativ bis zur Prüfungs Reife aufbauen könnte. Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co Ich bin Susanne von Hundeschule Jagdfieber und heute geht es um das Thema damit training mit zwei hunden. Also jetzt nicht, dass du mit einer freundin trainiert die auch ein Hund hat, sondern du hast zwei hunde und möchte es gerne damit training machen. Und da kam oft schon die frage auf wie macht man das denn?

Also kann man zusammen trainieren, muss sich einzeln trainieren. Das ist ja dann immer mit der zeit auch so das Problem. Ich meine man man hat ja nicht unendlich und hat auch nicht jeden tag drei stunden Zeit um erst mal halbe stadt mit dem einzugehen und damit dem anderen und so weiter. Und wie kann man das denn machen? dass man mit seinen beiden Hunden gleichzeitig trainiert,

aber das trotzdem sinnvoll ist, was ich dir gleich sagen möchte Ich mach jetzt hier keinen wieso darüber, wie man eine also zeitgleich mit beiden Hunden arbeitet, also nicht jetzt zum Beispiel kann ja zwei Markierungen werfen, und die eine arbeitet der eine, die andere arbeitet der andere, das ist ja sozusagen eine Aufgabe Sie sind Doppel Markierung, und beide Hunde sind daran beteiligt.

Das meine ich jetzt nicht, das kann man auch machen. Das ist dann sage ich mal die hohe Kunst. Wenn man beide Hunde in einer Aufgabe führen kann, weil dann sind ja beide Hunde an einem verstrichen alle beide Hunde wissen Ich bin dran und dann muss man aber so gut kommunizieren, dass derjenige, der da dran ist und A muss wissen, dass sie jetzt Hund A die Markierung holen soll und nicht Hund B Und das ist dann nochmal eine Extra Schwierigkeit.

Wenn man jedoch das macht, was ich jetzt hier gleich erzähle in dieser Episode, dann kommt das meistens ganz natürlich man baut es erstmal separat auf, hier geht es jetzt darum, Wie kannst du das optimieren? Ein Training, das du mit beiden Hunden, die anwesend sind trainieren kannst. Aber es geht eher darum, dass du halt mit dem einen Hund trainierst und der andere Hund guckt zu und dann wechselst du ab und wie du das sozusagen optimiert machen kannst,

damit es da auch frage ich mal keine probleme geht beim stettiner ist bei der abgabe bei irgendwelchen anderen problematiken die man da so hat, okay auch hierbei gibt es grundvoraussetzung. Ja, also eine grundvoraussetzung ist, dass nur ein hund darf ein grundsätzliches problem haben, also zum beispiel nicht sehr design oder die abgabe nicht also damit nicht zurückbringen. Ich rede jetzt nicht davon ob der hund klaut oder ob der hohen bisschen hibbelig ist beim abgeben oder dass er nicht richtig einpackt oder so.

Nein ich meine er bringt das damit nicht zu 100 % du bist dir nicht sicher, dass der hund die das dami von dem vor es geholt er nachdem was aufgenommen hat wieder zu dir bringt und in die hand bringt. Ja und das andere problem ist wenn dein beide hunde nichts der die sind also wenn du zum beispiel jetzt sagst ja, aber ich bin die dann am zaun an und dann weinte die ganze Zeit und fiept und schreit und bellt während ich mit dem anderen hund was mache das geht nicht,

bindet eure hunde nicht fest irgendwo also, um sie dort festzuhalten. Ich bin der meine hunde auch manchmal fest einfach um sicher zu gehen, aber ich könnte sie doch einfach hinlegen es ist ja immer so die sache warum bindet man einen hund an? Wenn ihr einen hund anbinden müssen, weil er sonst rein rennt in die aufgabe und ärger macht oder laut wird oder so dann müsste an anderen sachen arbeiten,

dann dann ist anbinden zwar eine lösung, aber keine gute. Das heißt erste grundvoraussetzung ist darf kein grundsätzliches problem sein, also kein abgabe problem und kein staley problem sein von beiden hunden jemals mal von zwei hunden aus. Also ein hund darf dieses problem nicht haben, dem anderen kann man daran arbeiten, aber wenn beide eins der die das problem haben wenn beide unruhig sind wenn bei den abgabe problem haben dann solltest du jetzt das was ich dir gleich erzählen nicht machen.

Also bei wenn du zum beispiel sollen beide hunde ein abgabe problem haben, dann erst alleine üben. Da geht leider keinen weg drumherum es wird nämlich meistens durch den anderen Hund schlimmer wenn du das nicht ganz so weist, also wenn du dir nicht sicher bist, ob das der fall ist, ein test es einfach mal aus. Also was wie gibt ein hund ab?

Wenn der andere hund anwesend ist? Wird es schlimmer, ist es blöder, ist es darüber dann muss es alleine machen wenn wenn das an sich nicht das problem ist, dann kann der andere hund auch anwesend sein. Wenn das beide hunde sag ich mal neue abgabe probleme haben, dann ist das deren sich nicht so problematisch war dann kannst du den einen hund der ableger mit dem anderen und üben.

Aber oft ist der andere hund das mit einem problem der abgabe und dann darf er nicht mit dabei sein. Ein viel größeres problem ist jedoch die aufregung. Das heißt wenn du zwei hunde hasst die beide aufgeregt sind, dann geht es nicht du kannst nicht den den einen mit dem einen arbeiten oder andere hebelt sich einen ab, du musst ein fokus haben können, du musst dich auf einen hund fokussieren und konzentrieren können und das ist am anfang der hebe liege das heißt du hast einen,

der ist okay, er muss es nicht perfekt der design. Ja, aber er ist so, dass du ihn hinlegen kannst und er nicht viel und auch nicht die ganze zittert und die ganze die extrem aufregt, sondern was ein der sagst okay, das älter, der kann das, die leg ich jetzt dahin und dann musst du dich erst um den hibbeligen kümmern,

weil kann es noch nicht. Es gibt ja immer so die regel. Nein, die hibbeligen kommen als letztes finde ich total logisch, weil der muss erst lernen sich zu kontrollieren und dann dafür arbeiten. Er soll ja nicht lernen. R hebelt und darf arbeiten finde ich total logisch. Das problem ist, dass der hund das noch nicht kann. Er kann sich nicht kontrollieren,

er kann sich nicht runter regeln, er kann es nicht das einzige was er macht ist sich aufregen und dann wird es immer schlimmer und dann werden alle genervt und alle gestresst. Und weil der hund ja dann doch da war und ist eine uhr wie doch ausgehalten hat dann da war am ende doch noch üben hat man halt nicht trainiert. Er muss es aushalten und ruhig und runterkommen und darf dann was machen.

Sondern er hat sich aufgeregt, aufgeregt, aufgeregt, aufrecht und dann durfte arbeiten. Ich geh den anderen weg, ich mach es anders. Ich ich weiß es klingt kontraproduktiv, aber es ist wirklich sinnvoll. Am Anfang kümmert man sich um den hibbeligen der der hebelt ist der, der es nicht aushalten kann. Der kommt zuerst dran und zwar nicht so, dass man ihn erst mal sagt kontrolliert ich und dann das so arbeiten auch nicht eine halbe minute oder so,

sondern der darf einfach sofort arbeiten, der muss erst mal diesen stress rauslassen ob das jetzt eine suche ist oder ein langer spaziergang oder ein Rennen oder einmal kurz kein bällchen spielen. Ganz wichtig weil das baut stress auf, das baut kein stress ab oder eine keks suche oder irgendwie aber er muss erst mal sich bewegen dürfen, er muss den Stress rauslassen dürfen, er muss sein Hirn freimachen für möglichkeiten zu arbeiten.

Der Stress muss abgebaut sein, durch arbeit durch tun durchmachen der wird nicht abgebaut. Durch warten hier auch wieder Fußarbeit. Kommt drauf an wie alt der hund ist, aber die Fußarbeit hier ist ein wahnsinnig gutes mittel um den hund das erstmal beizubringen. Jetzt nicht in dieser stressigen Situation sondern man bringt den wohnt es erstmal, ist der Preis der bei. Und wenn er das dann gelernt hat,

lernt er sich nämlich runterzufahren in der Fußarbeit und dieses dieses Gefühl erlernt dieses gefühl zu steuern. Ich kann das, ich kann mich runter fahren, das bringt ihm dadurch diese Fußarbeit bei und dann kann es auch anwenden, also Fußarbeit ist immer eine gute Idee und wenn du was zu meinem der beste System lesen möchtest, dann guck doch einfach mal vorbei unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/kurs Okay so,

das heißt du hast ein Hebel Hund und du hast einen nicht hierher Hund, du kommst sozusagen zum Training an und das erste was der hilfe machen darf ist sich entwickeln er muss sich nicht erst kontrollieren, sondern er darf sich entwickelt egal in welcher Form er muss erst mal das ist auch ein Hund, mit dem solltest du auf keinen Fall in die Gruppe gehen und auf keinen Fall auf ein Seminar oder so,

weil da kannst du ihn nicht entwickeln, weil er sind wir eine Runde, muss erst mal ein Stress abbauen, dann wenn eine Stress abgebaut hat, dann lässt du ihn warten, dann lässt du ihn warten zu gucken bei anderen oder irgendwie sowas, weil dann ist er in der Lage, sich auch runter zu fahren und zu warten, weil der erste Stress erst mal weg ist.

Ja, und dann ist Ende. Das heißt mit Ruhe geht es ins Auto, mit Ruhe geht es in nach Hause oder was auch immer Arbeit warten, Ende. Er muss sich nicht im Warten noch aufregen, dass vielleicht doch wieder Arbeit kommt, sondern er kann sich abreagieren sagen Okay, ich bin durch hohe alles tut die alles so, ja und am Anfang auch die Wartezeiten relativ kurz,

die müssen erst ausgedehnt werden mit der Zeit. Es ist wichtig, dass ihr euren Hund der anschaut, und wenn das nur 20 Sekunden sind, dann ist das leider so 20 Sekunden warten in der Ablage und so weiter und dann nach Hause gehen, dann kommt im einfach gestrichen der zweite und gar nicht dran, dann, wenn das geschafft ist, wenn der Hund erst mal gelernt hat,

sich sage ich mal 2345 Minuten nach der Arbeit sich ab zu regen und zu warten, dann kann man nach dem Warten noch meine Arbeit dazwischen schieben, so dass er sozusagen arbeiten und warten und arbeiten warten. Und weiter bevor es beendet. Aber erst mal soll der Anfang mit Arbeit warten. Ende und danach kann man ein bisschen variieren, erst dann, wenn der Hund das kann,

also nach dem warten wir arbeiten und nach dem Arbeiten auch wieder warten, dann darf er anfangen mit Warten, dann darf er sich nicht mehr ab hebeln und darf erst mal rennen oder erst mal sich schnüffeln und erstmal, weil dann kann man davon ausgehen, er hat gelernt, wie das geht, und dann kann man von ihm auch verlangen Okay, jetzt machst du es mal ganz am Anfang.

Am Anfang nur kurz warten lassen, nicht gleich fünf Minuten zehn Minuten, sondern kurz warten lassen, angucken, geht es dir gut weiter geht das ist das Schöne daran, wenn ihr das so macht Euro und wird ja auch älter mit der Zeit. Das dauert alles, so seine Zeit, und wenn wir da mit einem Welpen, mit Anfang oder mit einem jungen Hund,

dann ist es einfach auch in der Zeit, wo er dann warten muss, kommt er dann auch in die Phasen, wo man sagt Ok, jetzt hat man auch mehr vor Groß und Konzentrationsfähigkeit vom Hund, das heißt, der Hund kann warten und danach auch noch arbeiten und so weiter. Das ist einem Stress, setzt euch nicht so unter Stress, dass der Hund mit mit vier Monaten schon in der Ecke warten muss.

Der andere Geschichte ist, wenn er sozusagen mit dabei ist aber nie arbeiten soll. Da müssen wir gucken wie euro drauf ist, wenn euer Hund dann da ist und sich total aufregt würde ich nicht machen, wenn er aber so okay, weil er noch gar nicht weiß, was das coole ist was er sieht, wenn sie einfach noch so klein und unbedarft sind,

dann kann man das machen, aber dann arbeitet man danach auch nicht, sondern das ist einfach ein zu gucken und ich würde nicht zu einem working test gehen, einfach weil er so für unerwartet das passieren kann mit schüssen und so weiter. Aber ansonsten könnte auch einfach nur warten wenn er da gar keine arbeit mit verbindet gibt ja auch einfach hunde die auch schon jungen alter sich dann auf die decke legen und dann da einfach was kaufen oder so.

Das ist völlig in ordnung, wenn man zum beispiel auch noch zum training fährt mit seinem älteren hund oder so, aber dann müsst ihr auf euren Hund gucken. Das kann man nicht allgemein sagen, das ist auch nicht schlimm, wenn man das nicht kann, man fühlt sich immer gleich so als loser, weil die anderen 456 monate alten hunde total entspannt und relaxed auf der decke liegen und euer Hund aber das ist mein leben,

mein leben, mein leben überlegt einfach okay, ich hab ein hund, der hat power, das ist ein ferrari, der will gesteuert werden und der direkteinspritzung sozusagen und die muss man halt anders steuern lernen und der muss sich auch selber ein bisschen zurücknehmen lernen okay also das ist die reihenfolge weniger ein hund hab mit aufregung ß problem? Dann sei man wenn ihr zwei habt aufklärungs problem könnte ihn nicht zusammen trainieren.

Das geht nicht weil einer muss ja immer warten das heißt ihr müsst das alleine üben. Erst mal. Da kann man ja auch warten ohne dass jemand anders arbeitet das geht ja auch und wenn ihr nur einen habt, der hebelt dann trainiert das so mit dem himmel liegen. Was ich zusätzlich machen würde ist die ablage hinter dir aufbauen, das heißt wenn du stehst und mit dem anderen und arbeit ist das ein anderer hund sich hinter die ablegt.

oder abgelegt wird mit der Zeit wird das ein Automatismus von dem Hund das heißt du wurst, ich möchte mach s auch ich streute einen Kekse als Belohnung für seine Mal in die und dann hol ich mir mich daran und machen mit dem die Aufgabe weiter. Wenn ihn die aufgefressen hat, guckt er kurz und sieht ach, jetzt macht sie was mit mika und dann legt er sich einfach hin ich muss ihn schon gar nicht mehr ablegen das hat er sich einfach gemerkt.

Wenn Susanne mit mitgearbeitet lieg ich opfer das ist ganz toll und und wenn ihr das auch lernen wollt alle die im team Jagdfieber seid oder im welten damit kurs, da findet ihr unter schritt zwei die ablage als Ausschalter. Da zeige ich euch ganz genau wie das funktioniert und wir das trainieren könnte und wenn ihr euch einfach mal meinen Welpen groß angucken wollt, dann schaut doch mal nach unter www.welpendummy.de.

Da findet ihr alle infos dazu. Okay also wenn ihr also einen Hund hat, der hebelt in einer nicht ihr bild dann ist der Focus als erstes auf den, der die Ruhe noch nicht aufbringen kann. Das ist das wichtigste Ziel. Ansonsten wird es alles, was er danach macht ein Krampf. Zu zweit, zu dritt, zu fünft. Egal das ist das was ja auch ein hund sag ich mal schenken könnt weil wenn ihr zwei hunde habt,

dann mit den ihr beide damit rennen macht, dann habt ihr den luxus genau bestimmen zu können wann ihr mit einem hund das jetzt trainiert wie lange ihr es trainiert und wenn ihr aufhört das hat man meistens in der gruppe nicht wenn ihr nur einen hund habt ich werde euch nicht dazu bringen zwei den hund zu holen aber irgendwie ist schon schön. Nein wenn in der gruppe seit dann könnt ihr nicht dem anderen jenigen sagen kannst jetzt mal ein hund zurückholen weil meine kann das jetzt nicht mehr ab es geht ja nicht,

aber ihr könnt das mit euren hunden machen. Und das ist nun wirklich praktische geschichte. Das heißt grundvoraussetzung. Einer darf nur ein problem haben. Also wenn die abgabe nicht stimmt guckt ob es daran liegt, dass der an rund dabei ist dann müsst ihr alleine trainieren. Ansonsten müsste könnte das zusammen trainieren wenn ein aufklärungs problem ist, wenn beide aufregendes problem haben wenn beide Hebel geht es nicht,

da muss erst einer enthüllt werden. Sag ich mal suche leid, aber sonst hast du nur ärger wenn nur ein himmel in hast kannst du mit ihm starten und dann langsam aufbauen, dass arbeit warten, arbeit warten und ein ende ist und gleichzeitig solltest du eine ablage hinter die aufbauen das heißt eine ablage als ausschalter. Ich nehme selber auch keine decke als ich mach kein decken training aber es ist okay,

also kann man auch machen das hilft noch mal das er sage ich mal den hund diesen ort auch verbindet ich bin einfach zu faul über eine decke mitzuschleppen. Ich vergesse es einfach, deswegen mache ich simone aber baut ihn hinter euch auf und genau das hat hinter euch liegt das ihnen nicht angucken müsst zum ziel und dann habt ihr die grundvoraussetzung geschaffen, dass ihr mit euren beiden hunden gleichzeitig trainieren könnte,

so wie sie denn dann die aufgaben planung aus also der trainings aufbau ich würde das so planen das ihr diese aufgaben zusammen macht die auch für beide hunde funktionieren sagen wir mal du hast jetzt einen eher hibbeligen der ist aber schon schafft das du mit dem arbeiten kannst und dass der andere und auch arbeiten kann, dann solltest du keine krassen, aufregenden Sachen mit dem Hund machen,

der schon stelle ist weil der andere sieht es ja auch. Ja, da muss man sich dann einfach bis das funktioniert, bis der hohen andere und auch runter geregelt ist sich groß markierung verkneifen Schüsse verkneifen, enden locker verkneifen, als alles, was so so mehr so sehr pusht Wasser geht nicht, Ja, weil es muss sich alles an dem Hund orientieren, der zu hibbelig ist,

der muss das Stück für Stück lernen, das Schönes Wenn du mit deinem zusammen trainierst, kannst du ja fast jeden Tag Kleinigkeiten machen, das heißt der Hund wird auch mehr ruhiger werden und schneller ruhiger werden, als wenn du das zum Beispiel eine Gruppe trainieren müsstest. Es heißt auch nicht, dass dein Hund, der jetzt dann lernt, nicht mehr zu hebeln, auch in der Gruppe ruhig führt,

aber er übt es halt viel häufiger, wodurch die Wahrscheinlichkeit viel besser wird ok als Aufgaben Planung, so dass man durch dosiert und dass man sich an dem orientiert, was der Himmel liege Hund noch kann, auch wenn es gar nicht seine Aufgabe ist. Okay, dann gibt es noch allgemeine Regel man Training mit zwei Hunden. Das heißt einer ist der die und am besten beide und dann muss man beachten,

dass wenn man mit 200 arbeitet das Hund a zum Beispiel Ver leitungen erstellt für Hund b also zum beispiel, dass man wenn man erst in jüngeren Hund arbeitet, das dann alte fall stellen weiter vorne sind, weil die jüngeren Hunde ja weniger Distanz normalerweise machen und der ältere und dann über diese alten fall stellen darüber muss oder dass man etwas ausgelegt hat, weil man ja dem jungen und noch was oder jungen hund kann,

auch zum Beispiel bei ihnen die jetzt sechs jahre alt sein, ja also der jüngere hund, dass man laufwege gemacht hat um den hund noch was zu zeigen, was für den anderen hund dann wieder eine starke verleitung ist. Ja da muss man aufpassen, muss wenn man mit beiden arbeitet, wirklich immer die stellen im kopf haben, die der andere und auch gearbeitet hat.

Zum einen, weil und Beer meistens zuschaut er hat gesehen, dass da eine Markierung links oder rechts gefallen ist und auf der anderen Seite ist es einfach so, dass die Geruch Gerüche Fall stellen und so weiter. Für den Hund der danach arbeitet, einfach schwieriger sind. Jetzt werde ich ganz oft gefragt welche Reihenfolge sollte meinen einhalten? Sollte immer der jüngere arbeiten, sollte man ältere arbeiten,

sollten immer beide gleich viel arbeiten wie es die zeiteinteilung und so weiter. Und da sage ich immer es ist nicht die gerechtigkeit die da sag ich mal mit dabei ist sondern das trainingsziel die reihenfolge und die art und weise und die art der aufgabe orientiert sich daran. Was ist dein trainingsziel nicht? Naja der eine hat jetzt schon die zwei aufgaben gab dann muss der andere auch noch zwei aufgaben machen oder der eine durfte die jetzt machen der luft ins wasser und der andere nicht.

Ihr müsst euch da ein bisschen von verabschieden dass eure hunde ein gerechtigkeitssinn haben. Ja es ist viel wichtiger, dass ihr euch auf ein trainingsziel orientiert oder einschießt welches vor allem für einen hund passt. Ja, also ihr fokussiert euch auf einen hund und baut darauf hin auch die aufgabe für den anderen der kriegt sozusagen auch was mit. Ich weiß das ist nicht immer gerecht,

aber so ist es viel sinnvoller und auch viel entspannt dafür euch weil er nicht dann immer überlegen muss ja, okay, das kann der eine aber gar nicht. Wie kann ich das denn jetzt ändern, damit das dann doch kann und dann machen wir die Aufgabe und entweder wird es für den einen zu leicht und für die anderen zu schwer und deswegen gebe ich euch gleich meinem Beispiel wie man das machen.

Okay also zum Beispiel der alte Hund wie seit alters relativ Es kann auch 13 Jähriger sein und zwei Jähriger, der erfahrenere Hund soll auf Entfernung die Leinen voran besser halten. Das ist das Trainingsziel heute machen wir voran, heute machen wir Leiningen und wir wollen die Entfernung erhöhen, dass der Hund halt nicht mehr so Schwarzbart, sondern schön gerade geht. Da kann man verschiedene Varianten machen,

also zum Beispiel kann man erst den älteren Hund schicken und dann den jüngeren, also dass der Hund auf der gleichen Linie geschickt wird, nur die damit halt weiter vorne sind dadurch hätte man dann eine Hilfe für den Jüngeren, weil er schon die Lauf Linie vom vom vom älteren hat auf der anderen Seite muss dann auch der Suchenpfiff gut funktionieren, weil es kann sein,

dass der Jüngere bis nach hinten durch rennt, da, wo der alte auch war. Außerdem muss man auch überlegen, dass man nicht diese Hilfen immer nimmt. Also nicht immer jemand einen Hund vor laufen lassen und den anderen nach Man muss auch sagen manche Hunde nehmen diese Hilfe überhaupt gar nicht an, die verstehen das nicht, aber das kann funktionieren und das ist auch nicht und Drama bei der ältere hat sozusagen die Aufgabe an sich bekommen,

darauf hat man sich konzentriert. Daraufhin hat man das Gelände ausgesucht und hat gesagt Ok, das ist ein gutes Gelände, das ist ein guter Entfernung jetzt für dich, den alten und dann darf der junge auch was machen auf der gleichen linie und da passt man dann die entfernung an aufgrund der leistungsstärker kann man auch sagen wenn man zum beispiel gelände übergang noch drin hat oder so,

dass man den den jüngeren dann nur bis vor dem gelände übergang schickt, das der da nicht durch muss was der ältere muster man kann sie auch andersrum machen. Man sagt ok erst geht der junge hund und dann der alte, das heißt der junge arbeitet vorne die damit ab und dann muss der alte über die alten fall stellen arbeiten, da muss man dann schauen,

ist das noch mein Trainingsziel ich wollte alleinigen im voran halten und nicht die Entfernung aufbauen. Wenn man aber sagt Nee, das passt schon ganz gut, weil er hält meistens nicht die Laien wegen den alten Fall stellen, dann kann man genau das da üben, dann muss man auch schauen Okay, wie weit sollen die Fall stellen sein sollen, die sozusagen auf der Hälfte des Weges für den alten Hund sein oder er vorne oder hinten,

und dementsprechend muss man dann den Jungen schicken, das sind ganz praktisch, Da kann man dann sozusagen durch dadurch, dass man einen zweiten, unerfahrenen Hund hat, eine Aufgabe schwerer machen für den Alten Man kann zum Beispiel auch den Hund nicht die Jüngeren auf der gleichen Linie laufen lassen, sondern quer, so dass der der ältere dann eine beim Leiningen das schwerer hat,

weil er es wird schwieriger, das er gerade aus laufen kann, weil einer quer drüber gelaufen ist und auch noch Erfolg hatte. Ja, mit dem damit, das heißt er könnte er sagen ok, wenn ich jetzt auch abbiege und die Hilfe der Geruchs Spur nehme von dem anderen Hund komm ich auch dahin, und das kann man gut als Verleitung. Nein, auch wenn andere Hunde quer gelaufen sind.

Du läufst gerade aus, wie ich gesagt habe, das dann zum Beispiel so ein Ding, man kann auch zum Beispiel, was ich einfach immer sehr gerne mache, ist ich, wie sagte Ich fokussiere mich auf einen Hund, überlege was braucht jetzt der eine und man kann es ja auch abwechseln, sage ich mal am Dienstag fokussieren mich auf Midland am Donnerstag auf in die,

am Samstag auf Mika und am Sonntag auf in die Oder Wenn ich jetzt 23 Stunden Zeit habe, dann sage ich der, der anfangs in die das Ende ist Mika oder so, aber gerade wenn man viel auf den Spaziergang trainiert, dann ist es besser, wenn man sich pro Spaziergang auf einen Hund konzentriert, dann findet man auch besser das Gelände und man kann auch am Anfang besser entscheiden,

wo man spazieren geht. Okay, also wenn wir zum Beispiel im Team Jagdfieber bist, dann könntest du hast jetzt 200 du möchtest Beck machen, möchte gern üben das der Hund zurück läuft gehen wir mal davon aus, dass ein Hund im Staate dami für alle die nicht im Team Jagdfieber sind das ist sozusagen die erste Stufe und Du hast ein Hund, der in der Ernte ist,

das ist die letzte Stufe, die vierte dem Jagdfieber hast wir Aufgaben für jeder Schwierigkeitsstufe, für jedes Level und arbeitet sich sozusagen von unten nach oben durch. Und beim Staat Adami wäre jetzt ein Beck mit größerer Entfernung aufzubauen und einer Leitlinie. Und beim zweiten Hund, der schon älter ist, der schon in der Ernte ist, kannst die eine Aufgabe nehmen Die gibt es in der Stufe Ernte,

und zwar als die eine Aufgabe mit voran Fußarbeit, markierung und das Pack dazu. Das heißt, es gibt nicht nur das Beck, sondern es wird sehr viel schon kombiniert. Auch bleibt es dabei. Und ich werde diese beiden Aufgaben jetzt auch für die Trainingsgruppe einmal zur Verfügung stellen für die zwei Wochen und dann kann man sich mal angucken, wie es ist. Wenn man zum Beispiel einen Hund hat,

der halt in der höheren Stufe schon ist und was man dann für den jüngeren Hund aufbauen kann, dann mit man nur eine Aufgabe aufbaut, aber mit beiden arbeiten kann, die in verschiedenen Trink Level sind also zum Beispiel würde ich dann hier in diesem Fall die gleiche Strecke beim Berg verwenden Man kann mit dem Starter damit und anfangen, das heißt mit dem Anfänger, das heißt,

man guckt durch die Aufgabe, anderen werdet ihr es verstehen. Das heißt man setzen und ab und schickt ihn einfach Beck. Wenn der Staat Adami Hund, der Jüngere, das schon sehr gut kann, dann kann man das auch so kombinieren, dass erst der andere Hund, der erfahrene startet anfängt, weil dann gibt es ziemlich viele Ver Leitungen durch die Markierung und durch das bleibend und durch das Pack.

Dann, was den Hund dann noch mal sage ich mal verleitet, doch nicht korrekt ins Beck zu gehen. Dafür sollte man dann aber im Stadtrat heimlich schon die Checkup Aufgabe gemacht haben. Bekommt ihr im Team Jagdfieber immer Trainings Aufgaben und wenn die Drinks aufgaben gut klappen, gibt es eine passende Checkup Aufgabe, um zu überprüfen, ob das, was man in der Trainings Aufgabe gemacht hat,

auch geklappt hat, dass er wirklich verstanden hat und nicht einfach nur Aufgaben abarbeitet. Man kann aber auch mit dem Starter damit anfangen, also mit dem Hund, das heißt, man schickt ihn einmal weg, auf der Linie genau die gleiche, die auch der der erfahren und verwendet, dann lässt man den erfahrenen und arbeiten mit der Kombination von Fußarbeit, ableinen, markierung und so weiter.

Also diese ganzen schönen kommen die sachen und dann darf der staat adami nochmal das becken auf der strecke arbeiten einfach weil dann sind zuerst arbeit des ohne verleitung und dann arbeitet der ist mit verleitung und hier wäre der fokus für mich dann auch zum beispiel auf dem star als auf dem jüngeren hund wenn ich das machen mit der darf er starten. Dann der alte, dann der neue junge wieder.

Wenn ich meinen fokus auf den alten und habe, dann würde ich den staat der damit hund einfach anfangen lassen und relativ einfach machen für ihn, dass er halt seinen beck arbeitet. Und dann mich vor allem um den hund der in der ernte schon ist kommen und dann die aufgabe entsprechend aufbauen war das schöne ist dann hat man halt keine problematik mit alten fall stellen oder lauf linien oder so,

weil dieser eine teil ja auch bei der ernte mit dabei ist man nimmt sozusagen einen kleinen teil aus einer komplexen aufgabe nimmt man einen teil heraus und das trainiert man mit dem jüngeren und so kann man mit beiden Hunden gleichzeitig arbeiten. Auf dem gleichen Gelände, auch wenn sie unterschiedliche Levels haben. Wenn es möglich ist, dann kannst du mit beiden Hunden auch Fußarbeit machen.

Parallel also das mache ich zum Beispiel ganz gerne, Das heißt, wenn in einer Aufgabe Fußarbeit verlangt wird, gehe ich meistens mit beiden Hunden, damit ich den Hund dann wieder hinter mir ablegen kann, damit ich ihn einfach immer bei mir habe, den anderen, man kann ihn aber auch einfach eine ganze Zeit irgendwo ablegen, das mach ich dann gerne zum Sommer,

zum Beispiel im Schatten, dass er halt nicht wie der andere unter der Sonne mit bearbeiten muss, sondern er kann einem Schatten ablegen und da allein ich ihn dann auch mal an, aber nicht, damit er runter kommt und mich nicht nervt, sondern damit nicht irgendwas Blödes passiert und er doch denkt Ah, okay, die Markierung war es für mich und los rennt,

sondern runterfahren und sich das alles angucken, ganz entspannt dabei sein. Das muss vor dem anleinen funktionieren, wenn das nicht geht, wenn man sagt Ok, die Ruhe an sich schafft er schon, aber er muss hinter mir liegen und bei mir sein. Da muss man entweder Aufgaben wählen für den älteren Hund, die nichts mit Fußarbeit zu tun haben, damit man auf der gleichen Startposition bleiben kann oder man ruft ihn dann halt immer ein Stück weiter also man geht da mit dem einen Fuß,

setzt den, abruft an den anderen Run, gebt ihn in die Ablage und macht dann mit dem alten weiter, damit man den Jüngeren immer im Fokus hat. Das ist wichtig. Ok so, das war jetzt mein beispiel. Diese Aufgabe kriegt ihr auch in der kostenlosen Trainingsgruppe wieder zugeschickt. Eine Woche nachdem wir das jetzt hier gehört hat beziehungsweise. Auf den der Podcast rausgekommen ist,

denn alle 14 tage gibt es hier eine Aufgaben zu meinem Podcast Episoden wenn im Team Jagdfieber bist, dann kannst du im Podcast produkt einfach im mitglieder bereich nach gucken und dort findest du alle aufgaben die jemals ich selben Podcast veröffentlicht wurden also du hast du zusätzlich zu den dem Jagdfieber aufgaben auch noch alle Podcast aufgaben und auch eine datenbank, so dass du sie durchsuchen kannst nach deinen Themen die du gerade hast und alle anderen die nicht im Team Jagdfieber sind ihr könnt euch gerne auf die Warteliste setzen lassen unter www.teamJagdfieber.de und dann seid ihr ganz unverbindlich.

in der Liste und ich informiere euch, wenn es wieder losgeht oder wenn es einfach Infos gibt zum Thema Jagdfieber oder wenn es einfach ja spannend wird im Team Jagdfieber okay, dann wenn du diese Aufgabe haben möchtest, jetzt zum Beck mit dem erfahrenen Hund und einem jüngeren Hund dann kommen noch in die Trainingsgruppe Jagdfieber www.Hundeschule-Jagdfieber.de/ trainingsgruppe und wenn und die Märkte über bist,

dann wird diese Aufgabe gleich für dich jetzt freigeschaltet wenn schon der Podcast online geht deswegen kannst du schon mal schmökern okay, dann wünsche ich dir noch einen wunderschönen Tag oder Abend wann immer du mich hörst wir hören voneinander gleicher Ort, gleiche Zeit bis dann tschüss!


Diese Episoden könnten dich auch interessieren:

August 6, 2020

P033: Steadinesstraining mit Zweithund

Abonniere meinen Podcast Dummy und Co auf iTunes, Spotify oder Google Play und du wirst keine Episode mehr verpassen.


Hinterlasse eine Nachricht
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Bist du eigentlich schon in meiner Trainingsgruppe Jagdfieber? Wenn nicht solltest du dich noch heute anmelden. Ich möchte nicht, dass du eine künftige Podcast Episode und die dazugehörigen Trainingsaufgaben verpasst!