24. Dezember 2021

P069: Eure Fragen, meine Antworten: Mit Hund in Kanada

Episoden-Info

Mit Hund in Kanada - in dieser Podcastepisode beantworte ich eure Fragen, die Ihr mir zu meinem Leben in Kanada gestellt habt.

Ich spreche über kanadische Prüfungen, über Rasseentscheidungen und andere Erlebnisse hier in Kanada.

Links, die in dieser Episode erwähnt wurden:

Transkript zu dieser Episode:

Klicke hier, um dir das Transkript anzuschauen:

das ist auch etwas, was ich hier lernen musste, weil ich so einfach nicht meine Hundeführer so ich sage ich mal ich für sie nach dem schwedischen Modell das Sie erst mal tiefe gewinnen und dann wenn sie da sind, sie dann die regiere damit man halt nicht so viel krach macht aber das ist hier nicht so wichtig und da muss man sich einfach dran gewöhnen,

was man auch sagen muss dadurch, dass ich jetzt dieses Ziel habe, dass sie da halt wirklich nicht ausbrechen dürfen und mein Ziel ist es halt nicht, sie 50 mal zu pfeifen, sondern ich möchte halt, dass ich ihm beibringen, dass sie diese gerade Linie laufen auf freier Wiese ohne dass ich reifen muss dann hat man auch mal ein Ziel das voran und das Leiningen meiner Hunde ist hier wesentlich besser geworden,

weil ich dann anderes Trainingsziel haben. Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co Der Podcast der Hundeschule Jagdfieber, ich bin Susanne und ich werde euch meine Tipps und Tricks um damit Training verraten, damit ihr euren Hund strukturiert, zielorientiert, und kreativ bis zur Prüfungsreife aufbauen könnte. Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co! Ich bin Susanne von Hundeschule Jagdfieber und Heute geht es mal wieder um einen persönlichen Podcast und zwar geht es darum,

dass es jetzt den zweiten Teil zur apport Gas Episode, die schon früher rausgekommen ist, gibt, also die Podcast Episode 54. Da habe ich darüber gesprochen, warum ich überhaupt damit Training anbiete und warum ich das online mache und wie sich das alles so ergeben hat und so weiter und so fort. Also falls du dich da interessiert, für kannst du gerne da noch mal vorbeischauen unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/p054 also die 54 peso de.

So, und damals habe ich das auch so gemacht. Also ich habe einfach mal die Frage gestellt was würde euch den interessieren über mein Leben hier in Kanada, das Training hier in Kanada meine Hunde meinen damit Training und so weiter. Und da kamen so viele Fragen, dass sie gesagt Okay, ich muss das blickten in zwei Episoden, und heute geht es sozusagen um die restlichen Fragen,

die ich dann mal so beantworten werde und wir fangen wir einfach gleich mal an. Die erste Frage, die mir gestellt wurde, war Wie ziehst du dich bei den eisigen Temperaturen überhaupt an? Und weil wie hältst du das aus und kannst du da überhaupt trainieren? Und dann ein frostiger Smiley dahinter. Ja, das muss man wirklich sagen. Es ist schon schwierig,

also Kanada ist in der Hinsicht sehr, sehr strukturiert und das muss man so sagen. Also nein es ist einfach vom Wetter her das Problem das im winter ist es sehr kalt, man kann kein wirkliches gruppen training im winter machen, also man kann keine gruppe den lassen. Bei minus zehn grad fünf Hunde warten oder so das geht einfach nicht. Also das geht auch im auto nicht und immerhin könnte ganz nettes laufen lassen aber das problem ist ja auch,

dass dann der schnee so hoch ist, dass die Hunde nicht laufen können und dass man nirgendwo hinschicken kann. Nein es gibt rein aus natürlichen Gründen seit ich mal eine trainingspause zwischen januar märz april so als immer so gegen ostern geht der schnee langsam weg man kann zwischendurch immer mal was machen. Also ich zum beispiel trainiere auch im winter aber eben vor allem dann die basics.

Also was man zum beispiel sehr gut machen kann. Es hat viel gehört, immer Fußarbeit, man kann auch Sitzpfiff sehr gut üben, man kann auch weg über das habe ich immer ganz gerne. Also das ich so zu mike oder in die vor Sonne Schnee wand stelle also dieses dann so müsste euch vorstände schnee wand ist so um schnitten meterhoch und dann muss der hund dann wenn er rechts und links kann er gehen weil da ist sozusagen der schnee kanal würde das ist getreten und ich sage aber Beck das heißt er muss in den schnee hüpfen und das ist schon etwas,

das ist ganz lustig! Also sozusagen einen ein schnee gelände übergang aber so richtig große sachen mit leiningen und voran und so weiter. Das kann man dann einfach nicht mehr machen auch markierung kann man nicht machen weil die damit einfach weg sind. Man merkt sich ganz genau wo die hinfallen man sieht auch das loch im schnee dann geht man da hin und es ist nicht mehr da ich weiß nicht ich hab schon so viele damit im schnee verloren.

Da da ich hängen die jetzt an die bäume oder ich etwas ich häng sie aber ich ich leg sie jetzt sozusagen wohin, dann kann man das schon machen wenn ich zum beispiel wegschicken, aber dann ist es schwierig weil dann die Fußspuren über sind, also man man man trampelt dann jahren Fahrt hin und der Schnee ist zwar jetzt meterhoch oder so, aber der ist ja nicht fest gebacken,

das heißt man man sind ziemlich ein und ich bin einmal über die Hüfte eingesunken, also ich war bis zum bauchnabel im schnee und dann fängt man langsam an so okay, wie komme ich jetzt wieder raus? Und ja das sind so die Erfahrung die übermacht. Aber genau also in diesen drei monaten oder in vier monaten kann man eigentlich kaum was machen. Da bin ich dann auch öfters mal beim reli obedience unterwegs gewesen,

das war ganz lustig auch so einfach so um andere leute kennen zu lernen und auch ja einfach mal ein anderes training zu kennen zu lernen und ich habe dann auch sind die technischen gemacht das heißt so boxen ablaufen und der hund muss anzeigen in welcher box der bruches und das war auch immer ganz lustig, dass es sozusagen die winter beschäftigung und im sommer ist es sehr heiß also ist da ist es immer um die 30 grad,

also zwischen Juli August September, er seiner Mama Ende Juni bis Anfang September so in dem Dreh zweieinhalb Monate. Ist es wirklich wirklich heiß? Also da ist es dann auch, das bisschen back Jacket habe ich da mal dabei, das gibt es viele Fliegen, viele Mücken, viele Käfer, Mücken ohne Ende Mücken. Obwohl wenn ich so richtig heiß ist, dann kommen sie nicht raus,

aber wenn man morgens oder abends geht, damit eben nicht so heiß ist, dann sind die Mücken da und da kann man schon trainieren, aber da muss man wirklich aufpassen mit Wasser und so weiter. Genau und dann gibt es halt im Frühjahr, also April bis Juni, zwei Monate und September Oktober, vielleicht noch der November, da kann man relativ viele machen,

weil sie es kühl es ist aber nicht zu kalt, man hat noch Gelände, das hat auch im Sommer ist alles. Sie müssen sich das vorstellen, hier ist es aktuell, wieso im Dschungel, im Sommer, weil die Pflanzen nur eine kurze Zeit haben zu wachsen, also wie gesagt, es liegt ja Schnee bis Ostern April Sums Schnitt, das heißt die Pflanzen haben Zeit,

von Mai bis September zu wachsen und die wachsen extrem schnell. Hier sind Pflanzen vor allem sehr verbreitet, die wahnsinnig schnell wachsen können und dementsprechend Wucher doch alles wahnsinnig zu, dann kann man zugucken, wie die Trainings Wiese, die mal wunderschön war, plötzlich auf nicht mal ein Meter Schnee, sondern ein Meter grün und da darf man natürlich auch nicht mehr und so weiter.

Also das muss man auch erst mal hinkriegen das zeug zum gehen aber da muss man mal gucken. Aber es gibt auch flächen, die nicht so hoch gewachsen sind, aber da muss man suchen wie überall. Hier darf man zwar überall trainieren, aber hier muss man das Gelände erst mal finden, das ist das wo man auch hinkommt okay, so genau, und wie ich mich dann bei diesen temperaturen an ziel ist ich habe eine super tolle mütze,

die es aus scharf fell und diesen wirkt wirklich toll und ich habe ganz spezielle Schuhe, die sind irgendwie also ich sag mal so ich bin, glaube ich, zehn Zentimeter größer, weil die so eine große Sohle haben, man kann mit den auch nicht richtig gut laufen, aber man kann mit ihnen gut stehen und ich glaube, wenn ich die denn mal nach Deutschland mitnehmen,

da kann ich drei Tage Seminar im kalten Regen stehen, habe immer noch warme Füße, die sind wirklich super cool, damit kann man auch länger stehen. Aber wie gesagt, die Hunde können halt auch nicht so lange stehen. Was man hier auch sagen muss, ist Das Training in Kanada ist nicht so wie bei uns, dass man sich irgendwo trifft, die Autos abstellt und dann los läuft,

sondern man trainiert immer da, wo die Autos stehen. Letztes Training gerade erst. Ich habe mir gedacht, dass sie jetzt nicht euer Ernst, ihr müsst euch vorstellen, das ist eine große Wiese. Also so richtig große Wiese, sage ich mal jetzt, weil man sie immer so schön vergleichen möchte drei Fußballfelder oder vier, keine Ahnung, irgendwie sowas in dem Dreh und wir sind in der linken unteren Ecke und machen da unsere Aufgaben und dann wird gesagt wir müssen umsetzen ist okay,

gut vielleicht vom eins. Wasser oder irgendwo anders hin, keine Ahnung, und dann fahren wir an die rechte obere Ecke, das heißt wir sind so circa. 900 Meter alle samt wir waren 30 Hunde. Es ist schon krass hier beim Training, wir waren so 30 Autos oder vielleicht 20, 25 Autos und alle sind sozusagen von der einen Seite der Wiese zur anderen Seite der Wiese gefahren,

weil man nicht laufen wollte beziehungsweise. Ich weiß es auch nicht. Also frau sind sie eigentlich nicht. Versuchte trennen dann geht man läuft auch mal obwohl man hat auch kurz wo man die damals mit auslegt, dass es wirklich praktisch aber es ist irgendwie so, dass die hunde halt keinerlei wartezone kennen und kennen müssen. Das was wir in der wartezone haben, dass das gibt es hier nicht,

die hunde kommen aus dem auto, dann wartet man vor einer blende. Es gibt immer so drei blenden, das sind so aufgestellte schirme, da kann man sich hinter verstecken oder nicht selber kann drüber gucken, aber der hund soll nicht drüber gucken, weil er sonst ja sieht was der andere tut und so wartet man sozusagen in in seiner allein also drei blenden das heißt man stellt sich einfach an so dass dann vorne immer gleichen hund da ist wenn einer fertig ist,

der dass man da keine Wartezeiten hat und ja das ist die einzige bewegung die die hunde hier kriegen die kommen aus dem auto raus dann wird wenn die hundeführer net sind kurz noch mal an strauchelt gegangen und poliert und dann stellt man sich hinter diese Blende und dann geht man zur nächsten Blende und zur nächsten bleibt uns man dran und dann kommt das gut, der Hund sofort wieder ins Auto.

Es gibt keinerlei ja wartete und keine Kontakt. Es gibt am Ende, wenn die Hunde noch sehr jung sind zum Beispiel einholen manche noch mal ihre Hunde raus und lassen die noch mal spielen oder so, aber das ist was habe ich jetzt bei bei drei jahren zwei mal kennen gelernt und gesehen finde ich auch gar nicht, das will ich auch gar nicht so schlimm,

dass man spielen lassen muss man nicht, aber ich bin immer die Ausnahme, weil ich halt weiß okay, ich bin jetzt eine halbe Stunde dran, das heißt ich hol dann den einen Hund raus und dann gehe ich mit ihm einmal kurz weg, lass ihn auch mal gut laufen, also dass er einfach ganzes Geschäft machen kann und so weiter und das er auch warm wird also dass man halt ein paar übungen machen kann,

dass der Hund nicht so aus total kalten ich bin eingemummelt in meinem Auto dann los Hochleistung bringen soll und das ist mir sehr wichtig, aber ich bin damit hier ziemlich alleine, das heißt ich laufe rum und die anderen nicht, aber dementsprechend wie kam ich drauf, weil sie gar nicht mehr genau auf jeden Fall wegen den Temperaturen, dann muss man sich dementsprechend anziehen und ich trainiere viel,

viel viel alleine deswegen ist mir das intime Jagdfieber auch so wichtig, dass alle Aufgaben die dort sind, auch alleine zu trainieren sind, weil ich kenn das, ich hab halt auch nicht so viel Zeit und wenn, dann trainiere ich halt meistens auf den Spaziergängen und hab dann kein Helfer dabei muss alles alleine machen und dann müssen die Aufgaben auch entsprechend dann aussehen und das kann ich dann halt auch hier machen und je nachdem wie hoch der Schnee ist oder nicht,

geht das schon. Ok, das zu der Frage, dann war noch die Frage, welche Prüfungen hier schon absolviert habe, absolviert heißt für mich, dass ich sie gemacht habe, aber nicht unbedingt bestanden haben muss. Ja, also ich hab das wirken zertifikat mit beiden gemacht, das ist sozusagen ja das kann man so was wie eine Eignungsprüfung, da sind die Richter total nett,

das ist alles nicht so schlimm, aber er muss aufnehmen, ohne dass du was sagst dass es wichtig dann wird geguckt, ob der Hund raus geht, ob er Spaß dran hat, an der ganzen Geschichte Oper markieren kann. Auch wichtig Du darfst auf keinen Fall den Hund in irgendeiner Weise einweisen Wenn du das tust, dann bist du eigentlich schon raus. Dann also eine Einzel Markierung markierung links einzeln Markierung rechts an einem Einzel Markierung im Wasser und noch eine Einzel Markierung im Wasser,

also zwei Wasser Markierung zwei Land markierung das wars schon. Ja, das ist also wirklich nur der Hund darf halt die Schuss soll sein und muss Wasser annehmen und muss es dir bringen, aber er muss es dir nicht in die Hand bringen und er muss es auch nur in dein ein Wirkungsbereich bringen. Also ein Meter vor dir, das ist der David Lucias. Es wirken Zertifikat,

ganz easy Poesie und klein und niedlich. Das haben wir gemacht, dann haben wir den unterminiert. Mike hat sich verletzt, kurz vor der Prüfung, das heißt, ich konnte die nicht laufen, und dann will ich die mit in die gelaufen, und wir haben bis zum Ende auch alles richtig gemacht. Und dann hat in die mehr die Ente vor die Füße gelegt,

was an sich gar kein Problem gewesen wäre, hätte ich nicht danach gegriffen, also ist es sozusagen so, wenn der Hund, der zehn mal die Ente wieder aufnimmt und wieder fallen lässt, auf entfallen ist, aufgefallen ist und so weiter. Ist kein problem, dann hast du weiterhin bestanden, weil der hund ist dir dann irgendwann in die hand gegeben hat, aber sobald du sage ich mal also sobald du die Ente vom Boden auf nimmst bist du durchgefallen und da ist es mir passiert,

weil ich einfach gedacht ist. Gut, ich habe gelernt, beim nächsten mal mache ich das nicht noch mal und der dabei Justitia ist halt n terminiert und sozusagen die zweite Stufe und da geht es darum dass man doppelt markierung wasser hat eine Doppel markierung an land und ja das war es schon das gleiche was du zum beim dabei das hier ist nur als doppel markierung,

nicht als einzel markierung und das wollte ich noch sagen so und ja natürlich die abgabe muss in die hand sein und die richter sind ein bisschen strenger aber es ist immer noch alles total nett und also ich mag den dabei justiert sitz wirken Zertifikat sehr, sehr gerne und dann gibt es auch noch das das Ex also dass die access ist für die die höchste Stufe, die machen wir nächstes Jahr.

Mal gucken muss es halt von unten nach oben da durchlaufen und da geht es dann nur doppel markierung und doppel markierung an land und dann gibt es auch noch einen bleibend an land und ein bleibt über wasser das kommt dann dazu als letztes und dann hat man in der brust die ex und dann gibt es noch den junior hand das in ihrer hand und master handelt. Das sind wirkliche prüfung an sich gibt es hier nur ja cliché prüfung es gibt keinerlei damit prüfungen,

es gibt einfach keine working test, es gibt kein keine, keine damit prüfungen. Es gibt nichts was man mit damits machen also alles wird mit damals trainiert, aber alle prüfungen sind mit wild und da gibt es halt den junior hand da das ist der junior, der kleine hand, die vorprüfung sozusagen. Dann gibt es ins hinterland da das ist eine ziemlich schwierige prüfung und dann gibt es die master hand da,

der ist echt, hat also jetzt nicht mehr unbedingt von den aufgaben her, sondern mehr davon wie gerichtet wird also zum beispiel im juni hand da sind alle also da ist schon die richter sind anders als beim david lucy. Die richter sind sehr grummelig aber sind halt nicht so alles ist schön, alles ist netz ganz entspannt bleiben atmen und so weiter. Sondern da kommt halt auch mal so ein wie kannst du das so machen oder kannst es nicht halten?

Ich hab schon gesehen, dass ein richter ein hundeführer angeschrien hat, weil er den hund falsch geschickt hat und es ist halt eine andere art und da weiß ich auch noch nicht so genau durch das so schön finde und ob es sich für mich lohnt, da überhaupt weiter prüfung zu laufen oder ob ich da einfach nur dran trainiere. Also beim junior handelt. Ist es auch so,

dass man nur einzeln markierungen machen muss. Also zwei wasser einzeln markierungen zwei land markierung aber die sind wesentlich schwieriger als beim beim wirkung zertifikat, also von der entfernung her und auch vom gelände. Also alles was so im hand der hand den bereich es ist wirklich so knackig, das ist in heftige seerosen oder über ja also gelände übergang in der hinsicht dass sich alle sowieso also land markierung könnt euch nicht vorstellen so wie bei uns das man so im Wald oder so,

sondern es ist eine gemähte Wiese und beim dabei josie ist sie halt sehr gemäht, man kann fast die Ente eigentlich sehen, die vom vom startpunkt aus und beim Anteil Hand Inhalt nicht. Also da soll sie ein bisschen in cover fallen, also ein bisschen verdecken, aber das ist im Endeffekt immer nur sag mal 20 zehn zentimeter hohes gras oder so, das ist alles gemäht.

Das ist hier alles in der hinsicht. Ja ich verstehe es auch nicht so ganz, weil hat ihm das das das jagen hier auch nicht auf gemähten flächen passiert. Aber ja ist halt den prüfung nie, aber es ist einfach von der von dem was man helfen darf und man muss auch mit einer holz waffe rumlaufen und so tun als wenn man schießt usw, das ist alles ein bisschen anders,

aber vom prinzip her zwei Einzel Markierung Land 21 markierung Wasser alles du die so, dann gibt es den zehn Johanna, den habe ich also den schöne Hand habe ich mich gelaufen mit beiden habe noch mit beiden bestanden, den zehn Jahr Hand, da wenig mit beiden gelaufen bin beiden durchgefallen. Einmal beim also da geht es darum, dass man doppelt markierung an Land hat,

ein Plastik enten vorbei also die Cowboys, da stellt man sozusagen so riesige was ist riesig aber man stellt gänse auf weiße und schwarze und bunte, die stehen mitten drin und der hund muss da durchlaufen um zur markierung zu kommen. Er darf sich da nicht verleiten lassen. Das ist immer so ein großer Knackpunkt bei Mika, der der begrüßt immer alle alle gänse einmal und dann rennt er zur markierung in die ist der total wie sie der geht einfach durch letzte seit mika auf die auf die eins im doppel markierung hatte erst meine ganze umgerannt und ist dann hingefallen weil er gehabt er hat fast in die kohle kaputt gemacht,

weil er da so drüber gebrettert ist und naja die markierung war dann auch nicht mehr so tut die aber das war kein ding. Es gibt eine doppel markierung an land mit doppel markierung im wasser und dann ein einzel bleibend land bleibt und ein wasser bleibend. Da sind aber auch die entfernungen viel, viel krasser also da fängt es sozusagen bei wasser bleibt somit 70, 60,

80 meter an, also aus in der Hand da, das kann man nicht vergleichen mit ruhiger hand da, das ist ein ganz anderes level und auch die land markierung, aber die ist schon leichter, weil sie halt wiederum nur über wiese geht, aber der hund hat auch keinerlei anhaltspunkte man man schickt so über auf eine riesige wiese und irgendwo irgendwo ist ein grashalm,

da liegt die ente, dann muss der hund wirklich line laufen und da bin ich auch mit ihnen die durchgefallen, weil in die einen kleinen bogen gelaufen ist und er war wirklich ein kleiner bogen aber das ist hier halt so wenn man voran schickt, da ist keinerlei spielraum, der hund muss gerade laufen, der darf nicht rechts nicht links gucken, sondern der muss wirklich gerade laufen und man darf,

sage ich mal, lieber 20 mal auf 50 meter Sitzpfiff und wegschicken machen als das der Hund einmal nach links oder rechts ausbricht aus der aus allein das ist auch etwas was ich hier lernen musste, weil ich so einfach nicht meine Hundeführer so ich sage ich mal ich für Sie nach dem schwedischen Modell, dass sie erst mal Tiefe gewinnen und dann, wenn sie da sind,

sie dann, die regiere, damit man halt nicht so viel Krach macht, aber das ist hier nicht so wichtig und da muss man sich einfach dran gewöhnen, was man auch sagen muss dadurch, dass ich jetzt dieses Ziel habe, dass sie da halt wirklich nicht ausbrechen dürfen und mein Ziel ist es halt nicht, sie 50 mal zu pfeifen, sondern ich möchte halt,

dass ich ihm beibringen, dass sie diese gerade Linie laufen auf freier Wiese, ohne dass ich reifen muss dann hat man auch mal ein Ziel das voran und das Leiningen meiner Hunde ist hier wesentlich besser geworden, einfach weil ich da ein anderes Trainingsziel habe. Okay also Michael quatsch in dies bei dem beim land bleibend durchgefallen bei der bogen geschlagen hat anstatt gerade auszugehen und dann gab's das wasser bleibt ja und da war mika schon ich sag mal na ja,

wir sind haben uns da mehr rüber gequält, als dass es gut war und dann ist das Ding. Der Hund darf eigentlich keine foote auf Land setzen, das heißt die Ente es ist es immer halt über Wasser und die Ente liegt auf einem Stein oder leicht im Wasser und der Hund sollte im Idealfall gar nicht rausgehen, sondern er soll so punktgenau an der Ente ankommen,

aufnehmen und sofort zurück. Das heißt er darf nicht mit allen vier Pfoten auf dem Land sein. Wenn dein Hund mit allen vier wurden auf dem Land ist und eine Ente Maul hat, bist du durchgefallen. Ja ich sag mal so, mich grad vielleicht so eine Foto mehr oder nein er super rüber hat aufgenommen super rüber, er ist darüber mit mir zusammen. Als team sind wir rüber 80 meter über einen See der echt krass weise,

der war voller Holz und er musste sie müssen sich vorstellen. Im Wasser musste Mika klettern, um darüber zu kommen. Das war war richtig krass, so war toll, war, war, war eine tolle Herausforderung. Na ja und dann war mega da, hat die ente gefunden und dann ist er einfach außen rum gelaufen, weil er gesagt hat also dem den bock muss den mache ich hier nicht mehr,

haben wir natürlich trainiert, dass das nicht passiert und natürlich hat er das ja noch nie gemacht. Nein aber also eigentlich sag mal so in die hätte ich gedacht er macht das auf jeden Fall umrunden oder so, wenn er die Chance sieht aber wenn mich gedachte ich der Sache aber nein er ist hat mir dann drumrum sozusagen die Ende gebracht und ich fands mega cool,

ich war richtig gut, ich fand mein Hund so toll und, na ja, da sind wir halt durchgefallen, dann gab es noch eine Doppel Markierung im Wasser und die war auch wahnsinnig schwer, weil wiederum sehr weit und eigentlich kaum wichtig. Also die die zweite markierung also hier schickt man immer immer auf die zwei geworfene, das heißt es wird eine geworfen, dann wird die zweite geworfen und auf die schickt man zuerst das ist hier eiserne regel.

Egal in welcher prüfung du bist und also bei maßnahmen da weiß ich nicht weil ich die noch nicht gelaufen bin und ja genau und da hat man dann geschickt und das ding war halt, dass die erste Markierung kaum zu sehen war man konnte den Helfer kaum sehen, man konnte die Flugbahn kaum sehen. Man hat so ein bisschen man es wurde halt genau das ist auch der Unterschied ist wird beim beim Co hand davon Land geschossen?

Das heißt der der auf der Helfer der auf dem Wasser ist gibt keine Anhaltspunkte von wegen mit nak nak oder schuss oder so, sondern es wird hinter dem Hund geschossen an Land und währenddessen wird nach vorne die Ente geworfen, das heißt da muss man auch mit dem Hund üben das dass er das ok findet und auch, dass er sich nach vorne fokussiert. Und zwar kaum zu sehen die erste markierung und die die zweit geworfene die wahl für alle Hunde kein Problem und dann die erste geworfene das war puder,

da mussten die hunde wirklich ackern und das hat dann auch immer die schwierigkeit mit einweisen wenn man darf im senior hand der einweisen auf eine markierung es ist nicht gern gesehen und man sollte es nur machen wenn der hund wirklich wirklich funktioniert. Also wenn du ein Sitzpfiff machst im wasser und der hund ignoriert, denn dann bist du eigentlich schon fast durch ja das ist sehr streng,

sehr anstrengend. Richter sind sehr nett sage ich mal, es wird nie danke hallo und so gesagt es wird immer nur mach und kommen und gehen. Die teilnehmer sind supernett sowie alle kanadier hier immer. Es ist ein wahnsinnig tolle atmosphäre unter den teilnehmern, aber es ist ein wahnsinniges gedanke gegenüber den richtern und das find ich. Na ja, ich muss mal gucken,

ob ich den Co Hand da nochmal laufe. Mich reizt es ja schon einfach das meinen Hunden beizubringen, dass sie da auch durchkommen, aber ich sag mal so ich mach das ja in der Hinsicht aus Hobby ich bin weniger hier, keinen Blumentopf und da weiß ich nicht, ob mir das gefällt, ob ich das möchte, und manchmal sieht man auch Sachen wie Hunde behandelt werden,

wo ich dann auch denke hier muss ich mir das angucken oder auch nicht. Na ja, aber das sind so die Sachen, die ich mir überlege wenn wenn das nächste Jahr anbricht er ist jetzt Ende des Jahres und da muss man dann ja mal über seine Ziele darüber nachdenken, was man so alles machen möchte und mal gucken, was ich da so was ich da so tut,

ja so, also das zu der Frage, welche Prüfung ich hier schon absolviert habe, das heißt ich hab den David Josie gemacht in der Brust, die Eier habe ich be besucht sind nur so den Junior Hand, da habe ich absolviert und den zehn Johann da habe ich besucht und beim Rallye Obedience habe ich auch viel gemacht mit Mika, ja, da sind wir auch irgendwie unter ganz,

ganz unerwartet Champion geworden. Ich weiß gar nicht mehr genau, also wir haben da eine Urkunde bekommen und er war da irgendwie der fünfte toller in Kanada oder in Ottawa oder ich weiß es nicht irgendwie, aber es war einfach Spaß ich manchmal mit mika muss sich keine religion ausüben und mit in die die machen das einfach so, weil das ist ja das tolle am damit training das man ganz viele sachen die andere leute trainieren müssen,

einfach so mit trainiert, weil das braucht man halt als grundlage, das ist gar nicht die die aufgabe, aber das braucht man halt einfach zu damit nordstaaten kannst damit training. Okay so, das habe ich also gemacht habe ich mir ist schon ganz schön lange Flügel hätte ich hoffe solch nicht langweilig geworden. Dann war noch die Frage, wie alte meine Kinder waren.

Als die Hunde eingezogen sind, also als bei Co Mein erst eingezogen muss, gab es keine Kinder. Als sie Mika eingezogen ist, als zwei Tote, gab es keine Kinder, dann kam meine erste Tochter zur Welt, und dann kam in die und dann meine zweite. Also ich glaube, das war so. Das Mika war zwei Jahre alt, als meine Tochter geboren wurde und als er meine Tochter zwei war,

kam in die dazu und ja, und in die war dann zwei, als meine andere Tochter geboren wurde. Also irgendwie die zwei haben wir genau dann war noch die Frage, warum ich mich dann aber für die Rasse des Dollars entschieden habe und warum zwei rüden und warum überhaupt und überhaupt so? Ich wollte da also ich hatte vorher bei Co das war der ost schönen Körper ja so ein hütehund und ich wollte unbedingt auf prüfungen gehen,

das heißt ich braucht ein Retriever und da gab's er die sechs Rassen und da das ich für mich relativ schnell herauskristallisiert, dass es entweder der Lobby oder der Dollar wird und ich glaub die geschickt hatte schon mal erzählt, weil ich war dann auf einem Seminar für Clique und da war ein toller dabei und der war einfach ja ja wo einfach speziell er war anders, er war er hat mit gedacht,

er hat seine hundeführer aus ein bisschen veräppelt und da hat mich einfach gerissen. Also ich wusste ganz genau wenn ich jetzt mit einem Lady anfangen es wird einfacher also nicht, dass ich sage, das in Labrador einfacher ist ja das meine ich nicht, da gibt es auch ganz andere individuelle typen und so weiter. Aber es ist einfach so, dass der labrador besser dafür geeignet ist.

Das muss man einfach mal so sagen es gibt halt einfach die anforderungen die auf wirklichen tests und so weiter gestellt werden sind für labrador einfach einfacher zu bewerkstelligen oder zu schaffen natürlich nicht für alle und das gilt doch nicht für alle, aber im großen und ganzen ist das so der Fall und wenn man sich halt für eine andere rasse entscheidet, dann ja dann, dann ist das halt so.

Also ich entscheide mich ja nicht für eine rasse, weil ich unbedingt gewinnen möchte oder erste plätze haben möchte, wo ich nicht sagen möchte, dass man das nur wenn man labrador hat hat ja aber es ist halt einfach man sieht sie auch in den statistiken ist es halt einfach wahrscheinlicher wenn man sich eine passende rasse dazu aussucht. Aber für mich war es halt wichtig,

weil ich habe meinen hund ja eher privat und habe auch mal prüfung aber mich mich reizt halt dieses jahr wieder toller. So ist also sich immer wieder was Neues auszudenken, auch wenn man manchmal denkt man macht doch einfach, macht doch einfach aber nein man man lernt immer viel, viel mehr wenn man einen Hund bekommt, der einen herausfordert egal welcher rasse und für mich war es einfach diese art des Dollars,

die sind einfach speziell und ich hab mich einfach verliebt und da ist es mir dann auch egal was was sonst rechts und links passiert, darum ist es so um mich geschehen und zwei rüden deswegen weil zum einen war mein 1. 1 rüde, das war reiner Zufall. Dann ist es aber so gewesen, dass ich einfach ich kenne mich und ich glaube wenn ich eine Hündin hätte,

würde ich züchten wollen, wenn sie denn gut wäre und da ich aber keine Zeit und auch keine muss hab und es sehr bewundere, was für eine Arbeit gute Züchter in ihre Zucht stecken, das ist einfach also die Züchter die ich kenne die sind so im Herzen dabei und die stecken da soviel Zeit rein und so viel Engagement, so viele Informationen die sie sammeln.

Es geht ja nicht nur um den Wurf dann und so weiter, sondern dass das davor und danach und es ist einfach ein Wahnsinniger arbeite ich sehr zu schätzen weiß aber die ich einfach nicht leisten kann aktuell deswegen sage ich muss mich selber bremsen, bevor ich dann sage Ich krieg das schon irgendwie hilf, habe ich zwei Rüden und bin bleibt dabei einfach das hat gar keine große Von wegen Mit Hunden arbeitet man anders als mit Rüden oder so,

sondern das War sowie einiges in meinem Leben eine rein praktische Entscheidung. So Dann wurde ich noch mal gefragt was war denn das Lustigste, Schönste oder andere wusste, was du je mit dem Hund erlebt hast und wo du heute noch lächelst, also die eine Sache war, die dass ich immer dachte hunde und Kinder, das passt schon wenn man das gut regelt ist auch so bin ich immer der meinung,

aber ich hätte nie gedacht, dass hunde wirklich Kinder suchen also das finde ich sehr spannend, ich habe immer gehört, mein erster und der war ja mit Kindern soll okay, ihr seid anwesend, aber lasst mich in Ruhe, da gabs die Aggressions problem oder so was, aber ja, aber dass das Hunde wirklich, also jetzt gerade mit in die Ich sehe das wie er sieht die Kinder spielen und er legt sich mitten rein,

als er möchte mit Baustein getroffen werden in Anführungsstrichen, er möchte wirklich eng liegen, er er legt sich dazu. Wenn meine beiden traurig sind oder eine oder auch wütend danke, dann kommt er an und und auch Mika merkt jetzt gerade, dass die ältere nicht mehr so ganz klein ist und so weiter. Er hat somit ganz klein, hat das nicht so, aber sie gehen wirklich zu ihnen hin und und möchten möchten mit ihnen interagieren.

Und das das war sehr schön zu erleben und hat mich in der Hinsicht auch umgestimmt was das soll hetzte mich vor zehn jahren gefragt wie kinder und hunde und ich so ja sie kam eine gute koexistenz aber ist es auch gut, wenn ein Kind ein Hund hat, damit das Kind lernt, dass man nicht alles kann und dass es Lebewesen gibt und so weiter und so fort?

Also diese ganze lernen geschichten aber dass sie das hunde keine Kinder brauchen und dass sie sie nicht suchen, dass sie diesen kontakt nicht wirklich selbstständig selber aufnehmen und nicht das von vom Kind sage ich mal provoziert wird sein ist diese schönen videos die man mal sieht auf facebook wenn der wenn das Kind wieder den Hund umarmt und der dann schon Stress Zeichen zeigt ohne Ende und dann der arme Hund und so weiter.

Also, das war wirklich etwas, was mich so ja, was ich schön fand und mich auch gerührt hat, dass das so ist, und er war es auch so ein bisschen mein Denken in der Hinsicht geändert, ok so, das war jetzt ein Schnelldurchlauf durch alle Fragen, die ihr mir gestellt hat, zu mir, zu meinem Leben, zu meinem Training in Kanada Ich hoffe,

ich habe euch nicht das Ohr ab gekaut und es war total unspannend der falls du nicht auf Prüfung gehst, dann ist auch nicht so schlimm, dann jetzt ist schon vorbei, aber du hättest es auch überspringen dürfen. Ja, nie, aber das ist manchmal, glaube ich, noch mal ganz spannend für Leute, die halt nicht in Kanada sind, was man denn hier so alles machen kann und auf was man achten muss und so weiter.

Und wenn du einfach mal mehr vor mir lesen möchtest oder auch hören möchtest, dann kommen noch immer eine kostenlose Dummy und Co Trainingsgruppe unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/Trainingsgruppe und dann bekommst du auch die Aufgabe zu dieser Episode und da habe ich mir mal etwas ausgedacht. Das ist eine Aufgabe, die man hier in Kanada oft trainiert. Natürlich ist es was mit markierung,

weil man macht hier nichts anderes, auch Song markierung und Kleins, das heißt es wird eine Aufgabe zu markieren Training sein. Und wenn du die haben möchtest, dann melde dich doch einfach an, okay so, dann wünsche ich euch ein wunderschönes Weihnachtsfest, ich wünsche Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und wir hören voneinander und gleiche Zeit gleicher Ort ist eine Tschüss.


Diese Episoden könnten dich auch interessieren:


Abonniere meinen Podcast Dummy und Co auf iTunes, Spotify oder Google Play und du wirst keine Episode mehr verpassen.


KATEGORIEN: Allgemein

Hinterlasse eine Nachricht
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Bist du eigentlich schon in meiner Trainingsgruppe Jagdfieber? Wenn nicht solltest du dich noch heute anmelden. Ich möchte nicht, dass du eine künftige Podcast Episode und die dazugehörigen Trainingsaufgaben verpasst!