30. September 2022

P089: Susanne auf Deutschlandtour – ihre 7 besten Tipps

Episoden-Info

Meine Seminarreise in Deutschland im Sommer 2022 war grandios. Ich habe mich so gefreut, die Team Jagdfieber Teams in “echt” kennenzulernen. Wieder in Kanada habe ich die Seminarteilnehmer in unserer Team Jagdfieber Community gefragt, was ihre größten Aha-Momente waren. Ihre Antworten teile ich hier mit dir als die 7 besten Tipps, die auch du in deinem Dummytraining anwenden kannst.

Links, die in dieser Episode erwähnt wurden:

Transkript zu dieser Episode:

Klicke hier, um dir das Transkript anzuschauen:

Da ist es wichtig, dass die Belohnung werd Ich ist für den Hund, das heißt, sie muss dem und Spaß machen, das heißt, wenn wir zum Beispiel an und streichelt und der das total unangenehm findet, ist das keine Belohnung und auf der anderen Seite wenn Euro zum Beispiel keine Kicks. Le mark, dann bringen Kekse da auch nichts, dann sind Kekse keine Belohnung,

sondern er muss sie schlucken. Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co! Der Podcast der Hundeschule Jagdfieber, ich bin Susanne und ich werde euch meine Tipps und Tricks um damit Training verraten, damit ihr euren Hund strukturiert, zielorientiert, und kreativ bis zur Prüfungs Reife aufbauen könnte. Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co Ich bin Susanne von Hundeschule Jagdfieber und heute möchte ich dich mal mit zu den Seminaren nehmen,

die ich im Sommer gegeben habe 2022 war ich also jetzt vor ein paar Wochen war ich in Deutschland für vier Wochen und habe dort vor Ort Seminare geben für Mitglieder des Team Jagdfieber ß. Das Ding ist Ich möchte vorerst erstmal nur noch Seminare vor Ort Seminare geben, wenn ich den schon mal in Deutschland bin. Wenn die Teams, die dort antreten, auch im Team Jagdfieber,

also mal Mitglieder Bereich sind. Das hat einfach ganz einfach einen Vorteil für mich Ich muss weniger erklären und alle, die bei den Seminaren dabei waren Stellt euch vor, ich müsste noch mehr erklären. Manchmal war es ein bisschen viel, aber ich hoffe, ich habe euch nicht überfrachtet und die Infos konnte die alle gut verarbeiten, und wir hatten auf jeden Fall sehr viel Spaß miteinander.

Auf der anderen Seite ist es jedoch auch so, dass die Teilnehmer ein Riesen Vorteil haben, weil sie können nach dem Seminar nachfragen. Wir haben im Team Jagdfieber. Eine Community also, die ist nicht auf Facebook oder Instagram, sondern auf unserem eigenen Server. Da hat man die Möglichkeit, wenn man zum Beispiel eine Frage hatte oder eine Frage jetzt im Training auf probt,

die waren im Seminar einfach nicht vorkommen oder dass man etwas vergessen hat oder dass man noch mal sich versichern möchte, dass man richtig verstanden hat und so weiter und das kann man in der kommt Unity bei uns fragen und das ist etwas, was ich einfach wahnsinnig toll finde. Weil wo hat man denn mal die Chance, dass wenn man jetzt ein Seminar gebucht hat bei einem Trainer dass man dem 23458 Wochen danach nochmal einen ping kann.

Du, du warte mal da da war was erinnerst du dich noch? Wir waren dabei, dem und dem Training kann wie ging das noch mal? Kannst mir das noch mal erklären. Das ist halt im Team Jagdfieber möglich und deswegen finde ich diese kombination so mehr toll und deswegen ist das so dann gibt es aber auch noch ein riesen vorteil und der ist für mich und zwar ich kann mir feedback einholen ich kann einfach mal fragen in der community hey wir haben euch denn dieser semi nach gefallen was war gut was war weniger gut?

Was habt ihr gelernt? Was ist bei euch richtig doll hängen geblieben? Wie läuft es jetzt? Wie geht es weiter? Also ich kann so ein bisschen in den frau abgehen. Genau so. Also ich kann den teams folgen und ich kann auch ein videos erkennen wie sie sich weiter entwickeln und so weiter. Und genau das habe ich gemacht ich habe mir feedback eingeholt ich habe einfach mal gesagt okay an alle die jetzt vor ort mit dabei waren.

Was sind denn jetzt so die aha momente gewesen, die ihr hattet und die ihr gerne mit der welt teilen möchtet und da habe ich jetzt einfach mal ein paar herausgegriffen die von den antworten die in der community kam und die möchte ich gerne jetzt mit euch teilen es gibt nämlich so sachen die ich gefühlt eigentlich immer und überall sage, aber entweder noch nicht oft genug oder ich hab die noch nicht im richtigen kontext gesagt und deswegen habe ich jetzt mal genau die punkte rausgesucht,

wo ich auch auch gemerkt habe, dass das jetzt nicht eine einzelne person war, die diesen aha moment hatte in einem Seminar, sondern es gab so ein paar sachen die einfach in jedem einzelnen seminar aufgetaucht sind. Egal wo ich war, ob ich bei wuppertal wahl ob ich im glauben hof war oder in berlin, egal wo, es gab immer so die gleichen tendenzen von bestimmten sachen,

natürlich gab es auch in die individuelle geschichten, aber da das ja ein Podcast für euch alle ist, habe ich jetzt einfach mal die allgemeineren rausgenommen, also was ist denn diese erste 1. aussage? War erst der hund, dann das, damit konnte man das kann ich auch wieder so toll, ich sag, dass ich bin mitten im Seminar das der der Teilnehmer macht gerade und ich sagte nein,

erster Hund, dann das damit der Teilnehmer sagt stimmt so und agiert an dementsprechend, das ist auch etwas was ich sage. Das ist so toll, ich muss das halt nicht noch mal erklären, aber das mache ich hier jetzt noch mal und zwar wenn euer Hund da und rausgeschickt egal wohin und der hund kommt wieder mit dem Termin dann kümmert euch erst um den hund und dann um das damit das heißt erst muss der hund das da mehr abgeben,

dann steckt man aber nicht, dass damit einfach in seine dami weste und sagt das schon, weil dann sieht man immer wieder hund so ein bisschen verloren rumsteht und entweder hat man einen Hund der sagt na ja, dann geh ich halt bei büchern oder ich drin mal weg oder ich nehm das damit was dahinten liegt oder ich springe ein Helfer oder den Richtern, das sollte nicht der Fall sein euro und sollte genau wissen was passiert wenn er das damit abgegeben hat.

Normalerweise kommt er dann in die Grund Stellung. Und erst wenn euer Hund in dieser Grund stellung fest ist mit fest meine ich, dass ihr euch von ihm abwenden könnt und auch müsste ich weggehen, aber dass ihr euch dann darauf fokussieren könnte, als er das dann die richtig in die weste kriegt oder das damit dem richter gibt oder dem helfer oder wem auch immer erst wenn ihr da sicher seid ja mein hund hat verstanden jetzt soll ich neben mir in der grund stellung sitzen und sitzen bleiben dann kümmert ihr euch um sami weil das dami im normalfall nämlich nicht wegläuft wenn man jetzt im jagdlichen bereich würde ich schon mich darum kümmern wenn es jetzt noch ein tier ist was wegfliegen weglaufen könnte,

ja dann kümmert man sich natürlich erst mal um das als um den hund aber wir sind die haben da mit training und da sind die normalerweise nicht so schnell die damit wenn sie mal eure hand gelandet sind, auch vor allem wenn ihr in einer prüfung seid. Nehmt euch die zeit und packt euren hund erst richtig ein und dann gibt es da mehr ab es gibt vielleicht richter die dann sagen na ja hallo ich werde ignoriert,

das finde ich aber blöd, aber die meisten die ich zumindest kennen gelernt habe finden das immer richtig gut, dass man nämlich fokussiert arbeitet und nicht so schludrig und so weiter. Und dann passieren solche Geschichten nämlich auch nicht, dass der Hund noch mal nach greift oder solche Geschichten, ja sie hat abgegeben, dann wird er belohnt oder nicht, aber dann grabstein nochmal das dann hinterher,

entweder beim Richter oder bei dir und das darf nicht sein Abgabe es abgabe genau, also merkt euch beim nächsten mal erst der Hund, dann das damit erst den Hund sichern, wenn der weiß was er tun soll dein packte erst das damit weg dann zweite Sache war das eine Belohnung wirklich dem Hund Spaß machen muss und am besten länger dauert als die Arbeit an sich das gilt vor allem am Anfang,

also wenn wir mit einem Hund anfangen zu üben und gerade mit diesem Beute geiern, also Hunde, die da mich so wichtig finden, dass sie sie manchmal gerne behalten würden. Da ist es wichtig, dass die Belohnung werd Ich ist für den Hund, das heißt, sie muss dem und Spaß machen. Das heißt, wenn wir zum Beispiel an und streichelt und der das total unangenehm findet,

ist das keine Belohnung. Und auf der anderen Seite, wenn Euro zum Beispiel keine Kicks Le mark, dann bringen Kekse da auch nichts, dann sind Kekse keine Belohnung, sondern er muss sie schlucken. Sondern dann muss man halt ein Spiel machen, oder man muss ein bisschen zu ärgern. Oder man machte mit dem Hund ein bisschen laufen, oder man wirft den Kekse oder meinen Mann machten Keks Regen,

oder man lässt ihn 3345 Tricks machen irgendetwas, was den Hund wirklich wirklich Spaß macht. Und am Anfang sollte das auf jeden Fall länger dauern als die Arbeitszeit. Weil wenn ich sehe der Hund geht raus, arbeitet was was ich 50 meter voran wieder zurück und dann kriegt das Klicks dann dann ist das keine belohnung in der Hinsicht sondern nur ein ja okay, ich krieg ich jetzt auch noch mal wichtig wenn ihr jetzt ein Hund habt,

der bei der abgabe null probleme hat, sofort fokussiert ist, wieder auf das nächste dame und einfach nur arbeiten möchte, dann ist das die Belohnung ihr müsst euren Hund nicht zwingen eine halbe stunde mit euch zu spielen, obwohl er eigentlich weiterarbeiten möchte. Aber das sind eben nicht alle Hunde und am besten ist es auch, wenn ihr die Belohnung variiert, also nicht nur die Art der Belohnung,

sondern auch die Länge und auch wann ihr sie gibt. Am Anfang würde ich immer bestätigen, einfach weil damit der 100. Ah okay ich krieg s ich kriege es ich krieg ist aber mit der zeit müsst ihr auch ein bisschen davon weg, dass der hund nach jedem dami eine bestätigung bekommt sondern dann arbeitet man halt zwei verschiedene sachen hintereinander oder man macht noch mal anleinen und geht stück weg und dann wird erst belohnt der Hund muss ja am Ende lernen,

dass er zum Beispiel auch in der Prüfung 345 Damit's holen muss und dann erst belohnt wird oder eben das dann auch gar nicht mehr braucht. Am Ende aber das sind verschiedene Phasen, die man trainiert, und es ist schwierig zu sagen nein, ich belohne mein Hund nicht, weil der tut das für mich, wenn er noch gar nicht in dieser Phase ist. Ja,

also am Anfang müssen sie es erst mal lernen und verstehen. Okay, das lohnt sich für mich, weil ich krieg, die und die Belohnung. Wenn das dann am Ende die Arbeit ist, ist das natürlich das Filial Produkt, aber es ist nicht für alle Hunde beziehungsweise. Würde ich sogar sagen für die meisten hunde nicht der fall, weil gerade wenn sie zum beispiel etwas machen wo sie sich sehr ja nicht verausgaben,

aber wo sie sehr viel vertrauen reinstecken, also sagen wir mal dein hund ist im voran noch nicht so ganz so sicher und dann schickst du ihnen 30 40 meter voran und dann macht er das und dann ist das total super. Wenn du den danach noch mal in die arbeit schickst, ist das oft der fall, dass dann die unsicherheit richtig rauskommt, weil er einfach erst mal eine belohnung oder 111 locker werden ein entspannen haben möchte nach dieser unsicheren phase er hat es geschafft und jetzt muss ein jahres es geschafft!

Das ist mega geil super! Ich freu mich so tierisch drüber nochmal belohnung muss für den hund wirklich angenehm sein und lange dauern und nicht nur so ein keks im rachen. Es muss aber auch mit dem hundeführer passen. Das war nämlich auch das ding. Man muss nicht weil man gesehen hat, dass jemand mit seinem hund über die wiese tollt und sich dreimal dreht und so,

dass das für einen auch passt der euro Hunde kennen euch ja und wenn ihr dann da irgendein Blödsinn macht, den ihr sonst einfach gar nicht machen würde, dann durchschauen die das und merken es ist aber ganz seltsam. Das ist aber ja nein also er müsste schon authentisch sein mit dem was ihr macht. Ihr müsst das mögen ihr wenn ihr zum beispiel nicht gerne zergehen möchtet,

weil ihr glaubt, dass das schlecht für fürs halten es fürs knutschen befördert. Falls ihr das glaubt dann sehr geld nicht mit eurem hund war, sonst würdet ihr immer so ein bisschen aber nicht solange zeigen, aber nicht kauen jetzt im zerlegen das macht doch kein spaß wenn ihr der meinung seid serge ist kein problem für die normal abgabe so wie es auch meine meinung ist.

Aber da gibt es ja verschiedene und das ist auch völlig in ordnung wenn es für euch kein problem ist, dann zergeht und dann zerfällt auch richtig. Habt spaß mit eurem und spaß soll freude und lustig sein und es gibt grenzen und regeln aber nicht sonne starren, man so häufig in arm getackert werden, aber dass das also erst der hund, dann das damit,

dann die Belohnung muss für den hund wirklich eine Belohnung sein und länger dauern als nur so ein bisschen und am besten länger als die Arbeit an sich. Dann die Korrektur muss für den Hund auch wirklich doof sein. Das hört sich jetzt auch wieder so einfach. Ich denke ja eigentlich müsste man das doch klar sehen, aber wenn ich mir die Fußarbeit angucken, die Fußarbeit,

die Fußarbeit das war so ein thema in allen Seminaren und wir haben immer mit der Fußarbeit angefangen, einfach weil ich da am besten sehen kann, was das Team wie das Team zusammenarbeitet, wie es läuft, wie der Hund auf den Hundeführer auch achtet, wie sehr das Team zusammen stimmig funktioniert, das sieht man sehr gut in der Fußarbeit und der großen suche und dementsprechend haben wir die Fußarbeit gemacht und da hat man ganz oft so einen schönen Wiegeschritt das heißt oh,

mein Hund hat was falsch gemacht, dass es jetzt aber doof na ja, dann gehe ich einmal kurz zurück und wieder vorne das ist für den hund nicht doof, das gehört für den Hund dazu. Eine Fußarbeit ist so ich gehen Stück nach vorn, dann geht sie ein Stück nach hinten und dann gehen wir wieder weiter. Wieso im Tanzen? Und das ist nicht sinnvoll,

das heißt wenn ihr merkt also wenn er zum Beispiel auch meine Technik macht, mit dem rückwärts gehen, wenn ihr merkt, dass Euro und das total spannend finde doch noch im Wahl druck wird und immer wieder vor würde ich mir doch alles wurst da muss die Leine kürzer sein, dann darf er sich nicht rechts und links beschäftigen mit schnüffeln und dann dafür nicht dran ziehen oder irgendwo anders hin wollen oder sich hinsetzen oder irgend so n Kram,

nein eine Korrektur muss für den Hund wirklich doof sein, nicht schlagen, Tierschutz rechtlich und so weiter. Solche Geschichten, die meine ich gar nicht, sondern die muss halt einfach für den und unangenehm sein, genau so wie es schon Hund auch unangenehm ist, wenn er eigentlich sitzen soll, dann aufsteht und wenn man dann einfach mit meinem Finger sagt nein, setz dich wieder hin,

wenn man mit dem Finger in den Po drückt ist für den Hund und auch unangenehm, aber sonst keine Korrektur, sonst könnte es lassen. Immer darauf achten, dass ihr beide Welten habt, das heißt die Belohnung muss wirklich eine Belohnung sein. Und die Korrektur muss wirklich eine Korrektur sein, weil ansonsten habt ihr keine Kommunikation mit einem Hund, ansonsten ist es einfach nur ein.

Na ja mal hier, mal da mal larifari hier und so wenn wir diese beiden sachen richtig eingeloggt habt, also ihr wisst wie ein hund richtig belohnt und ihr wissen björn und richtig korrigiert dann dein flug das da passt haben wir gleich noch den nächsten punkt der super gut reinpasst und zwar wenn euer hund eine hilfe oder eine korrektur braucht, dann seid nicht festgefroren am startpunkt sondern bewegt euch gibt Körper sprachlich Druck,

wenn der Hund etwas falsch macht und nimmt ihn sofort raus, sobald er es richtig macht zum beispiel Hund ist draußen, ihr macht den Kommen für Front kommt nicht, ihr bewegt euch hin! Souveräner Hundeführer, kein Rennen sondern groß stark. Ihr meint es ernst kommen, Hund kommt nicht, ihr geht weiter auf hinzu hallo hier herkommen und sobald Euro und sich entscheidet zu kommen,

also das richtige Verhalten zeigt zurücknehmen, lockerlassen, Körperspannung rausnehmen alles ist nach hinten Gebogene bewegt. Sag ich mal ihr lauft rückwärts! Und der Hund? Ihr lade den Hund ein zu kommen, das ist genau die gleiche Kommunikation mit der Belohnung und der Korrektur nur Körper sprachlich Druck aufbauen, wenn der Hund etwas falsch macht und es immer noch falsch macht und sobald er und sich dafür entscheidet es richtig zu machen Druck raus wenn der Hund dann merkt ach ja,

Druck rausgenommen, so gar kein Problem, dann kann ich ja wieder ab zwitscher kommt der druck sofort wieder. Ja es ist kein ich sag dem und ein kommando und dann läuft das alles, sondern es ist eine Kommunikation und je nachdem wo sich euro und gerade befindet, also jetzt nicht vom Ort bezogen 100 Meter oder 20 Meter, das auch, aber vor allem vom wie ihr gerade miteinander so zusammenarbeitet und wie ihr so Bindungs mäßig so zusammenpasst,

je nachdem es ja eben gerade in der pubertären Phase und sagt Ja, leck mich, ich probiere einfach mal aus, was was geht oder sagt Ja, ja, ja, ich komme gleich und das körperlich Druck rein geben ist auch für jeden Hund oder auch jeden Hundehalter anders manche Hunde, die brechen schon zusammen, wenn man nur einer Wimpern, also einen Augenbraue hochzieht und manche Hunde die brauchen richtig mal ein bisschen gestampft,

dass man mal zeigt Nein hallo ich meine das wirklich ernst ja und manche Hunde brauchen einfach nur ich meins ernst, kannst du bitte danke und dementsprechend müsst ihr handeln. Auch wenn er zum Beispiel mehrere Hunde habt, heißt das nicht, dass beide gleich sind? Okay so, also erst der Hund, dann das Dummy Belohnung muss Spaß machen und auch länger dauern. Korrektur muss wirklich doof sein,

nicht festfrieren, wenn Euro und einen Fehler macht, sondern bewegt euch entsprechend entweder als Hilfe oder als Korrektur. Und noch ein schöner Kommentar aus der Team Jagdfieber Community war, dass man nicht immer nur auf die Fehler schauen und eine ihnen arbeiten soll, sondern auch mal etwas arbeiten soll, was gut läuft, damit der Hund nicht immer nur schwierig ein etwas Schwierigem arbeitet,

sondern dass er auch mal sagen kann Das kann ich, das kann nicht, das kann nicht, das kann ich ja nicht immer nur sagen Wir haben einen Könnte er das nicht, dann muss ich immer wieder am voran arbeiten. Und dann die große suche da pinkelt das ständig, das geht auch nicht und so, sondern macht auch mal was, was euch Freude macht und dem Hund Freude macht.

Natürlich muss man sich weiterentwickeln, aber wenn man nur immer in den Fehlern rum kritzelt, dann hat man einfach auch weniger Spaß und gleich wieder noch mal eine schöne Überleitung den Spaß nicht vergessen normalerweise verdient man mit der ganzen Geschichte kein Geld, es ist ein schönes Hobby, es ist das schönste Hobby der Welt. Für mich als ich verdiene damit auch Geld, aber der normale Hundeführer eben nicht.

Das heißt ihr macht das mit eurem Hund um mit eurem und spaß zu haben, um ihn artgerecht auszulassen um dieses grinsen auf seinem gesicht und auch auf eurem gesicht zu haben, wenn ihr eine Aufgabe zusammen geschafft habt, wenn euer Hund euch vertraut hat, wenn es einfach einfach gefloppt hat, wenn es einfach schönes oder wenn ihr auch einen Baustellen geraten seid und gemerkt habt ja,

das ist es das das habe ich jetzt verstanden, okay, wir können daran arbeiten für dieses Gefühl, für dieses der der Nachbar fragt dich was du machst, nicht so, naja, ich schicke mein Hund 100 Meter dazu, diesen Stein und da will ich nach links und dann dieses runter klappen, dnn Mund, so wie das geht das ist etwas, ohne das man Profi ist,

sondern dass man das im Hobby Bereich hat und trotzdem daran richtig viel Spaß haben kann. Lasst es euch nicht vermiesen aufgrund von Fehlern aufgrund von Prüfungsergebnisse oder irgendwas, was ein anderer Trainer oder in andere Hundeführer oder irgendwas gesagt hat Die kennen nicht euch, die kenne ich euren Hund und deswegen nicken ja wollen, Der Schnee ist grün, ich hab Spaß so und jetzt noch der letzte,

das letzte Haar Moment sage ich mal, was ich mir rausgesucht habe und das ist das ließ sich einfach mal kurz vor. Ich habe gelernt, dass 100, dass meine Hunde und ich noch mehr als Team zusammen wachsen, das ich ihnen ganz aktiv helfen darf, wenn sie nicht weiterwissen und dass ich sie nicht zehn mal in den selber selben Fehler laufen lassen muss.

Wie oft hat mir mein Bauchgefühl das schon gesagt, wenn ich beim anderen Trainer dieselbe Aufgabe wieder und wieder wiederholen sollte? Genau das erstens bauchgefühl vertraut eurem Bauchgefühl, es hat meistens recht, ihr kennt euren hund viel besser als der trainer. Ja, der trainer hat ein solch mal mehr erfahrung er kann euch helfen er kann was aufzeigen, aber er sollte euch auch immer fragen was glaubst du denn?

Wie schätzt du das ein? Was glaubst du wie dein Hund, warum dein Hund das gemacht hat? Aber nicht so nach dem Motto Was glaubst du? Weil ich will dir genau sagen, was falsch ist, sondern wirklich die Informationen erfahren möchte. Was, wie empfindest du das gerade? Das ist wichtig, Euer Bauchgefühl hat keinen wahnsinnig guten Riecher für eure Fragen.

Möchte ok, und was dahinter noch stand, war die Sache, dass wenn wir zum Beispiel ein Hund hart, der IM voran nicht raus geht, weil er einfach unsicher ist, weil er eine Aufgabe so geplant hat, das hier dachte, das geht und der Hund ist, aber dann trotzdem nicht macht, dass ihr nicht dann sagt na ja, nochmal einsetzen und voran und nochmal einsetzen und voran und noch mal ansetzen voran Der Hund,

hat er schon beim ersten Mal gesagt, kann ich nicht, weil ich nicht Trau mich nicht geht nicht. Und gerade die Hunde, die nicht rausgehen, wenn ein Hund aus der nicht gerne arbeitet, okay, dass man andere falle, andere Sache, aber normalerweise, wenn ein Hund heißt, der gerne arbeitet, der Spaß daran hat und dann geht er nicht raus,

da macht er das nicht, um dich zu ärgern, sondern der hat ein ganz großes Problem in sich. Und da muss man aktiv helfen, also zum einen, dass er Hund nicht lernt neue Ich kann halt dreimal sitzen bleiben, und dann gehe ich erst los. Ja, weil dann habe ich das Vertrauen gesammelt. Sondern dass er lernt Nein, beim ersten Mal und dann gleich los,

und dann kriegt der Hund jede Hilfe, die er benötigt, aber man lässt ihn nicht aus der Aufgabe heraus, das heißt, man hilft ihm. Man sagt im Jahr 44 kommt um dann ja ich habe voran gesagt und da ist auch ein damit glaube mir da ist ein damit wir gehen da jetzt hin, wir schaffen das ja und dadurch kommt, sondern so eine Mischung zustande.

Zum einen dass der Hunde seit ok ja gut stand geh ich halt einfach mal raus weil auf der anderen seite er hat auch erfolg. Ich mache die aufgabe an sich ist ja sowieso schon gelutscht. Ich meine mal der hund ist nicht rausgegangen. Null fertig. Da braucht man da nicht noch darum doktor zehnmal schicken oder so sondern gleich helfen und sein ich hab dir was gesagt vertrau mir ich hab recht und jetzt zeige ich dir wo es ist ja auch zum beispiel wenn man den hund nach nach links also man setzt ihn ab und man schickt die nach links offen bleibt oder so unterbleibt sitzt und sagt weiß nicht dann geht man mit,

dann hilft man ja oder große suche, wenn mein Suchen Ausdauer Bauer aufbauen möchte, dann nicht den Hund immer wieder suche, suche, suche suche schicken, sondern mitgehen helfen zeigen, dass der das dass da was drin ist, das da ein Ziel ist, dass das damit wirklich da ist, auf der anderen seite aber nicht hingehen und seinen Kummer, dass es damit weil wozu sollte dann der hund gehen?

Sondern ihr helft ihm ihr arbeitet mit ihm zusammen ja und wenn ihr dazu noch eine frage habt und intime Jagdfieber seid, dann dann schreibt mir einfach die frage in die fragerunde dann kann man das da nochmal genau besprechen können wir dann auch noch mit rückfragen arbeiten? Das ist ja beim Podcast immer ein bisschen schwierig. Also lasst euren hund nicht zehn mal den gleichen fehler machen,

wenn ihr euren voran schickt unter und es nicht macht wieso sollte erst noch mal machen wenn ihr ihn noch mal schickt und wenn es dann macht das heißt ihr müsst immer zweimal schickt und dann funktioniert, da habt ihr eine Ketten Problem das heißt 100 gelernt ich gehe man beim zweiten oder dritten mal das ist auch schlecht. Bei der Prüfung hat Religion nur eine Möglichkeit das heißt helft ihm!

Lasst ihn nicht immer eine lese fehler laufen und habt wie gesagt spaß mit einem Hund. Ok, also nochmal kurze zusammenfassung erst der hund, dann das Dummy Belohnung muss wirklich Spaß machen und am besten länger dauern. Korrektur muss wirklich doof sein und ist es keine kultur als Halter nicht festfrieren am punkt wenn der hund eine hilfe oder eine korrektur braucht? Nicht immer nur auf die fehler schauen,

auch mal was arbeiten was spaß macht den spaß nicht vergessen und helft eurem hund wenn er nicht weiter kommt nicht immer in den gleichen fehler laufen lassen, nicht immer zehnmal sagen doch jetzt die aufgabe das schaffst du das schaffst du das schaffst du sondern abhaken, sagen ok das war zu schwer wie kümmern, das anders machen und in der situation helfen und natürlich gibt es auch für diese Episode eine Aufgabe.

Und diesmal habe ich eine Aufgabe aus meinen Seminaren genommen, das heißt, die hat haben auch andere Teams gearbeitet und wenn du sie auch haben möchtest, dann komm doch einfach in die Trainingsgruppe. Jagdfieber die kostenfrei und dann kriegst du eine E Mail mit den Aufgaben jeden Freitag und so Podcast Episode und zwar unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/Trainingsgruppe und falls du jetzt sagst du möchtest auch mal gerne bei so einem Seminar mit dabei sein und du bist noch nicht im Team Jagdfieber das heißt was gar nicht die Möglichkeit überhaupt dich zu bewerben für einen Platz,

dann kommen noch einfach auf die Warteliste für das Team. Jagdfieber unter Vieweg, Pool Tim Jagdfieber punkt die alles zusammen geschrieben ohne Striche und Punkte kommen, dann bist du beim nächsten mal dabei. Wenn das die märkte über wieder öffnet und dazu gibt es auch noch den Navigator, den habe ich erstellt, das ist eine PDF liste, wo du ganz genau sie ist,

was du wann als erstes machen soll das also wann solltest du mit bleibens anfangen? Wann mit mehr maurice wann solltest du mit dem wasser gewöhnung anfang wann solltest du an abgabe problem arbeiten? Oder wenn er zum Beispiel Probleme beim Wasser einstieg hast oder bei bad probleme beim bleibend hast und so weiter, dass man genau eine Abfolge hat, wann man was trainieren sollte, damit es auch 11 sinnvolle Geschichte es war.

Es bringt ja nichts, etwas zu trainieren, was dann später also wenn etwas trainierst, was noch gar nicht funktionieren kann, weil die Bausteine, die da vorkommen müssen, noch gar nicht hast. Genau so! Also dann hoffe ich das hat euch gefallen und mir haben auf jeden fall die seminare in deutschland sehr viel Spaß gemacht. Es war sehr anstrengend und meine stimme war nach dem zweiten Seminar eigentlich schon weg nach Ruhe.

Ich habs immer wieder hingekriegt, dass sie noch mal hoch kam es war auf jeden fall eine ganz tolle Erfahrung. Vielen vielen dank an alle die dabei waren und ich freue mich auf jeden fall schon wenn ich dann wieder mein nächstes jahr wahrscheinlich auf seminar reise gehen deutschland mal gucken diese Planung ist noch nicht ganz abgeschlossen, aber es ist ziemlich ziemlich wahrscheinlich und falls du auch mal beim Team Jagdfieber mitmachen möchtest,

dann kommt noch ein auf die Warteliste unter www.teamjagdfieber.de so, dann wünsche ich euch noch einen wunderschönen Abend Tag, wann immer er mich hört wir hören voneinander gleicher Ort, gleiche Zeit bis dann tschüss


Diese Episoden könnten dich auch interessieren:


Abonniere meinen Podcast Dummy und Co auf iTunes, Spotify oder Google Play und du wirst keine Episode mehr verpassen.


KATEGORIEN: Allgemein

Hinterlasse eine Nachricht
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Bist du eigentlich schon in meiner Trainingsgruppe Jagdfieber? Wenn nicht solltest du dich noch heute anmelden. Ich möchte nicht, dass du eine künftige Podcast Episode und die dazugehörigen Trainingsaufgaben verpasst!