10. Juni 2022

P081: Dummytraining mit Placeboard – mit Melanie Stühler

Episoden-Info

Hast du schon mal was von einem Placeboard gehört? 

In dieser Podcastepisode spreche ich mit Melanie Stühler darüber, wie du ein Placeboard in der Dummyarbeit sinnvoll einsetzen und das Training richtig aufbauen kannst. Denn egal ob Abgabe, Grundstellung, Anti-Unruhe-Training und noch viel mehr - das Placeboard bietet viele Möglichkeiten im Dummytraining!

Links, die in dieser Episode erwähnt wurden:

Transkript zu dieser Episode:

Klicke hier, um dir das Transkript anzuschauen:

die, die zum Beispiel lernen sollen, einfach auch ruhig neben den Menschen zu sitzen und nicht so zu Hampelmann kennt ja die, die damit den vor der Füßen rumtrampeln oder so. Wenn ihr einfach gelernt haben ruhig zu warten, kann man es auch gut nutzen, wenn es jetzt wenn mir beim Dummytraining bleiben, dass jemand anders apportiert und der Hund der einfach ruhig sitzt,

dass das schon mal so einen Ruhepunkt ist. Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co Der Podcast der Hundeschule Jagdfieber, ich bin Susanne und ich werde euch meine Tipps und Tricks im Dummytraining verraten, damit ihr euren Hund strukturiert zielorientiert um kreativ bis zur Prüfungsreife aufbauen könnte. Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co Ich bin Susanne von Hundeschule Jagdfieber und heute geht es um das Thema Placeboard,

und da ich nicht so der proben, was das Thema Placeboard angeht, habe ich mir einen Experten eingeladen. Und zwar die Melanie Stüler, und sie ist auch bekannt als die Tier Lehrerin, also www.tierlehrerin.de. Sie hat wahnsinnig viel Erfahrung im Dummytraining ist, kommt ursprünglich aus der Rettung seiner Arbeit, so wie ich und ist dann jetzt auch im jagdlichen Bereich sehr aktiv und in der Jägerschaft der aktiv.

Und Melanie hatte das Glück mit Angebot gart und Techniker antonis sehr eng zu arbeiten. Ich bin da so ein bisschen neidisch, aber aufgrund dieser engen Beziehung haben wir wahnsinnig tolle. Vina re. Die Melanie auf ihrer Webseite anbietet von Tineke und es gibt Themen, Videos und man kann dort die Bücher bestellen. Und dann ich sag mal so man unterstützt vielleicht auch mal jemand anderen außer den a sonnen und deswegen kann ich das nur empfehlen.

Und Melli, wie sie lieber genannt werden möchte, ist weil es einfach wahnsinnig viel über passports benutzt Playboard auch sehr viel im training, bietet auch kurse dazu an. Und deswegen habe ich sie mir eingeladen und jetzt hast du ein Interview mit ihr und ich wünsch dir viel spaß damit. Ja hallo liebe melli, schön, dass du da bist, dass du es geschafft hast heute in meinem Podcast zu kommen und wie geht es dir denn so Hallo Susanne sehr gut,

vielen Dank, ich freue mich auch, dass das heute geklappt hat und bin ganz gespannt ja das wird bestimmt sehr lustig und super spannend, wenn Melli ist heute da wegen dem Placeboard, Und dann wurde ich auch gleich mal einsteigen, in der Hinsicht, dass ich mal fragen wollte Es gibt ja vielleicht ein oder zwei Hörer, die dich noch nicht kennen, aber kannst du den vielleicht ganz kurz erzählen,

wer du bist? Woher kommst? Aber klar Ja, ich komme aus Nordhessen im schönen Deutschland aus der Mitte komplett und bin seit knapp 20 Jahren selbstständig. Als 100 Trainer vorher war ich Lehrer bin ich ja eigentlich immer noch nur das Thema ist viel spannender geworden dt. Bin Jägerin und jage auch hier in einem Hoch wild Revier, bin eigentlich über die Rettungshunde Arbeit zur Dummy Arbeit gekommen und dann über das Training mit vielen Jägern dann auch irgendwie das Interesse geweckt und dann zur Jagd gekommen und das ist jetzt eigentlich auch dann die Arbeit und die jagd liche Arbeit.

So ein bisschen der Schwerpunkt hab im Moment zwei Labrador Retriever, noch eine alte der Martina Dame und Ja, Züchter auch schon seit 2000 zwei. Also schon sehr lange habe ich erst mal deine Martina gezüchtet und jetzt Red River, aber nur in sehr großen Abständen. Ja, das ist ja super spannend, weil ich habe auch mit Rettungshunde Arbeit angefangen. und auch nicht Red Rivale,

sondern Käppi, damals also Australien Käppi und bin dann zum damit Training und dann zum Jagdschein gekommen, aber noch nicht die Jagd Stufe, sage ich mal, als ich so ein Jäger mit Schein, ohne Jagd Erfahrung kommen Genau das ist ja so, dieses typische man hat Hunde und dann irgendwann packt sein, wenn man immer wieder Zeit hat, so kleine Kinder, Aber Thema war ja heute Platz Sport,

und deswegen wollte ich gleich mal da einsetzen, und zwar was ist denn überhaupt Platz Sport? Wenn jetzt jemand hier das hört und sagt gleich Sport hält Platz, Bord, was beschreiben also optisch ist es erstmal eigentlich nur quasi Sitz, Brett Von der Größe her ist es standardmäßig meistens so 40 mal 60, das ist eine kleine Tür Matte diese, so diese, die man so zum Fuß abstreifen hat.

Sie sind meistens 40 mal 60 Diese kleinen und das reicht eigentlich von der Größe auch für auch jetzt findet Fled oder sowas also für einen für einen größeren Hund und die sind ein wenig erhöht, die man kaufen kann sind meistens so, war schätzungsweise acht Zentimeter oder sowas erhöht und sind oft aus Kunststoff und haben oben drauf so eine Gummi oder Kunstrasen Fläche du kann man sich das optisch vorstellen,

man kann sie aber auch ganz wunderbar selbst bauen und dann natürlich größenmäßig anpassen für Dackel oder einen Zwergpudel brauche ich natürlich jetzt nicht Sohn Sohn, Platz Sport Was 12 Zimmer Wohnung ist für den, das wäre ein bisschen übertrieben und Würde und da sind wir auch eigentlich an dem Punkt am Ziel vorbei gehen, weil Ziel ist ja auch, dass der Hund drauf passt und dass er sich auch drehen kann,

wenn er sich ein bisschen konzentriert und so nicht Körper Klaus ist, sondern Körperbeherrschung gelernt hat, drauf bleibt. Und der Rand? Es hat deshalb den Zweck, dass der Hund klarer die Abgrenzung kennen lernen. Du kannst natürlich jetzt vielleicht einfach sagen ich lege diese Fußmatte einfach auf den Rasen, aber dann ist ja wenig, was der hund bemerkt wenn er runter tritt,

würde ihn ja auch nicht jucken. Also das deswegen ein bisschen erhöht genau und ursprünglich kommt eigentlich so aus der zirkus und tiert ressource, also wenn man sich noch mal bisschen erinnert so ganz früher war so Circus Krone oder wie sie alle so hießen gabs ja so Löwen Nummern und Tiger Nummer und da kommen kann man sich erinnern. Da saßen die immer auf so relativ hohen Podest,

ob das jetzt um Kegel war so aufgebaut oder ob das einfach wirklich nur so ein Holzpodest war und das war auch nicht sehr groß, sondern die haben da gerade drauf gepasst, konnten da sitzen, weil sie dann natürlich auch konzentriert sein muss. Ich dachte, dass sie wissen wo sie hingehören das war auch und natürlich sich nicht untereinander block ja jeder hat ja auch wahrscheinlich seins gehabt,

genau in der reihenfolge, aber wenn man dann vielleicht darauf zu entspannt ist und zu wenig konzentriert, kann man auch mal blöde sache machen runterfallen vielleicht nicht, aber dann ist man vielleicht auch nicht so in der konzentration was ja hinderlich ist. Also ich hab noch nie mit tigern gearbeitet, aber ich denke das ist auch nicht so ungefährlich wenn die jetzt so tiefenentspannt werden und keine aufgabe hätten,

also nichts auf was er sich konzentrieren müssten und garantiert eine fleisch rum mit einem anderen tiger. Das könnte vielleicht zu eifersüchteleien führen und ich weiß nicht ob man denen so gerne drücken zu drehen will. Als dompteur kann ich mir vorstellen da ist die Arbeit mit Retriever deutlich ungefährlicher würde ich sagen ja, aber so kennt man das und ich glaube, im Zoo wurde es auch manchmal gemacht für Robben oder irgendwie sowas,

da gibt es auch mal so Vorführung und die hatten dann zum Teil auch so, Also da kommt es wohl ursprünglich her, so ganz genau ist es nicht aber so sagt man das eben hat dann eben ich glaube in den USA dann auch fing das alles so an relativ den Weg quasi in die, in die Hunde Ausbildung und da vor allem auch in die aktuelle Ausbildung gefunden.

Wann fängst du denn mit einem Platz Sport an? Ich fange sehr frühen, also eigentlich mit den Welpen, wenn ich jetzt so wetten, Kurse oder Wetten Training habe, fangen wir eigentlich ziemlich früh an, und da fange ich aber an gerne also nicht mit denen, die man kaufen kann, weil wir einfach zu groß sind. So ein bisschen, da habe ich eigentlich lieber,

das kennt man auch, ich weiß solche Videos dann eben auch gesehen hast, dass man im Placeboard hat, was nicht auf vier Füßen steht, auf den Ecken quasi, sondern die Längsseite ist eine Schiene unten drunter, wo das draufsteht, die ist dann vielleicht so 15 Zentimeter hoch, etwa, und wenn du das Ganze um drehst, dann hast du wie so eine,

also im Brett auf dem Boden mit zwei Seitenwänden hoch, die so 15 Zentimeter hoch sind, und da ist zum Beispiel das Gute, dass du es bei zeitig nutzen kannst, und wenn du zum Beispiel Vorsitzen üben möchtest oder so grundposition, dann kann der Hund eigentlich gar nicht schief und Schepp sitzen, weil er ja in diesem in diesem Rahmen sitzt Es ist so und es macht total macht vieles total einfach War ja genau automatisch einfach schon für Grund Stellung in der guten Position ist oder eben jetzt so für für Vorsitzende,

da hast du natürlich nicht dieses runter treten, aber du hast ja die seitliche Begrenzung und wenn es um drehst, hast du halt wieder Das Fleisch bohrt, man benutzt das jetzt für Welpen, weil sie nicht runter fallen sollen. Nee, also wenn du jetzt im Placeboard nimmst und jetzt mit mit Grund Stellung zum Beispiel anfängst, wo es ja dann auch wirklich darauf ankommt,

dass der Hund nicht irgendwie schepp und schief sitzt, das ist eigentlich das was einem dann kennst du ja wahrscheinlich auch beim beim Training, bei Kunden oder so, das denen das immer so vor die Füße fällt, dass der Hund nicht gerade sitzt, sondern immer so ein bisschen schepp und halb davor und so, und wenn man das von Anfang an natürlich ein bisschen in diese Bahn lenkt,

ist die Grundposition einfach schon mal gerade und sonst müsste es ja auch bei den Welpen alle drei Wochen neues Boot bauen muss mit Wachs und muss irgendwie mit wachsen, deswegen funktioniert das ganz gut, dann kann man es in in beide Richtungen Ganzen machen. Umgedreht bringt sie das mit dem Platz? Bot selber dann ja wieder bei, wenn es um Drees und hast ja dann Sohn zehn Zentimeter 12 15,

je nachdem Höhe und kannst dann eben üben und baust es auf und am Anfang geht es ja auch erst mal nur darum, dass das da oben schön ist und dass man da oben auch aufmerksam hat, also es ist ja ich Konzentration führt beide Seiten aber auch so die Erfahrung gemacht, dass die Leute auch konzentrierter sind, wenn man den ja auch sagen kann Du musst gut aufpassen,

dass der eben nicht nicht runterfällt oder eben runter tritt, dass man sagt der Hund geht drauf und geht erst runter, wenn du es ihm auch wirklich wenn du ihn runter holt also wenn du sagst du runter oder es erlaubst oder ihnen davon ab rufst oder bei fuß los gehst oder wie auch immer dadurch sind die leute oft aufmerksamer und dann ist es eigentlich konzentrations punkt ankerpunkt für beide seiten,

für den hund, für den Menschen und das macht es eigentlich immer ganz gut und du machst erhalten sehr klein strittigen aufbau das soll halt immer schön sein für den die übung beginnt auf dem platz sport und es endet alles auf dem platz sport und dann ist fertig ok ganz kurz wegen nehmen. Es ist für den hundeführer einfacher, weil einfach weiß wo die enden jetzt kara ist.

Er weiß ganz genau wann da war. Belohnen alle foto noch drauf. Man muss aber sagen eine foto runde genau auf der anderen seite hinaus. Gleiche für den welpen weil der genau merkt aoki alle foto drauf ich werde belohnt und eine foto runter hat nicht mehr genau dadurch hat man eine ziemlich gute und klare total und es ist ja auch so, dass es eine gute Hilfestellung ist,

weil es auch vielen Hunden Sicherheit gibt. Soso, ein begrenzter Raum gibt auch ein bisschen Sicherheit und das ist Klarheit. Das ist dann auch einfach ganz gut für die Konzentrationsfähigkeit. War man eben, sagt okay, jetzt bist du konzentriert, jetzt bist du an, es gilt auch für die Menschen und wenn du runter bist, ist halt auch wieder oft Alltag, und das sieht man ja auch,

wenn die Leute ihren Welpen neben sich haben, ich ganz oft sage verlangen jetzt einfach nix, weil du kannst es ja nicht nach kontrollieren, du bist ja auch nicht an so, und das ist natürlich von neben dem Menschen sitzen oder stehen ist mir auch mal schnell aufgestanden, offen Bord ist dann eben wieder die größere Konzentration und es hilft dann Hunden ruhiger zu werden.

Gerade so hier willige Hunde, den hilft das oder Runde, die sehr nach außen orientiert sind, den hilft es auch, sich ein bisschen besser zu konzentrieren und zu fokussieren. Und wenn man manchmal auch Hunde hat, jetzt nicht unbedingt Welten. Es gibt ja auch erwachsene Hunde, mit dem man neu beginnt zu trainieren. Die mögen es oft nicht so nah am Menschen,

und wenn das Bord gut aufgebaut ist, kann man sich dann immer dichter daneben stellen, das finden wir oft gar nicht mehr so schlimm, also auch für für unsichere Hunde gibt das ein bisschen Sicherheit. Ja, das ist eigentlich als Anker. Ja, das ist also wirklich ein guter Gute an Ankerpunkt und hilft auch, das Körpergefühl ein bisschen zu verbessern, weil man da natürlich ganz gut die die Grundlagen trainieren kann,

also gerade am Bein sitzen. Wenn du jetzt sagst ich gehe mit dem Hund bei Fuß aufs Board zu, dann ich bin da eher so der Ameisen Tätowierer und nehmen das immer ganz genau, dass sie sage bleibt auch der Ameisen tätowieren, den letztere Beschreibung für ein Korinthenkacker glaubt, dass ich sage Wenn du gerade in der Grundposition stehen bleiben möchtest, der Hund neben dir sitzen soll,

dann ist es sinnvoll, in der und links ist mit dem rechten Fuß zuerst stehen zu bleiben und den Linken nur noch anzuziehen, dann kommt man zusammen zum Abschluss als andersrum. Das hilft natürlich, wenn man sagt ist auf das Bord zu und acht ist, dass du vorne an der Spitze des Wortes mit dem rechten Fuß zuerst bist und dann bleibst du stehen. Es hilft den Leuten,

als wenn man sagt Bleib halt irgendwo steht ja, wenn man der eindeutige Anweisung ist, einfach total einer genau und man dann eben sagen kann Okay, wenn du dann ohne und weitergehen willst, weil du es bleiben üben, wissen, gehst du mit rechts weiter, also es fällt den Leuten immer ein bisschen leichter, und da kann man natürlich auch üben, so enge Drehung,

weil man sich dann, wenn man jetzt der Hund auf dem Bord sitzt, man steht vorne an der Kante und geht dann so linksrum vor dem Wort, und der Hund dreht sich auf dem Bord mit ist es auch einfach eine sehr klare Geschichte, weil der Hund lernen muss dazu balancieren und das war schon ganz lustig zu sehen wenn man dann irgendwie so 1 35 Kilo Hund,

der sich da wirklich bemüht, dazu balancieren, dann ist es schon schön, wenn sie sehen, wie die sich Anstrengende auch wirklich drauf zu bleiben und nicht runter und oder manchmal auch wenn die mitgehen wollen und so eine Foto so vorgeht in der Luft hängt am ist hier unten schnell wieder zurück, und das ist so für für Grundlagen Training super, aber eben auch für die Menschen super,

weil sie dann auch sehen, dass man klein Schritt ich vorgehen muss. Man hat ja manchmal das Gefühl oder kennt das so, dass die Leute denken Das hat zu Hause im Wohnzimmer super dreimal funktioniert der kann das jetzt auch auf der Kirmes. Nein, kann er nicht, dass man guckt. Und wenn ich jetzt mehrere Platz Box im Training habe bei den jungen Hunden ist es ja so,

dass die meistens noch selbst gebaut sind. Dann sieht man auch schon, dass man sagen kann Wenn er das auf dem eigenen Platz Sport kann, heißt das noch lange nicht, wenn man sagt ja, Ihren Gemahl von dem Platz spot, die rufe ihn oft das Nächste, das Sie dann dastehen und sagen das ist meins, das geht nicht! Also, da ist vielleicht ein anderer Teppich drauf oder gar kein Teppich drauf,

das ist drei Zentimeter höher oder tiefer und da sieht man erst mal die kleinen Schritte ich und wir trainieren müssen und wie gut wir Sachen nicht immer generalisieren, wo weil ich eins kann, kann ich alles und da hilft es eigentlich wirklich sehr gut und jetzt hast du ja schon ganz viel gesagt, was man alles so machen kann. Mit dem Transport, mit welcher übung fängst du denn an?

Also junger hund, hasst er gesagt Welpenguide also wochen acht wochen ja und einmal erkennt jetzt das plakat war, dass es schön ist also das ist jetzt durch aber was für übungen würde man den beginn also zum beispiel kann man erst mal gucken, dass man sagt er geht erst mal drauf und setzt sich hin und wird belohnt. Ich kann schritt weggehen, der bleibt immer noch drauf,

dann holt man die wieder runter, dann sieht man ihn wieder hoch das ist einfach nett ist dann kann man ihn auch mal wenn er rumläuft mal drauf rufen dann kann man das bord per see schon mal ein bisschen unter signal setzen bei meinen heißt daneben bord, dann gehen die auch mal aus drei meter entfernung dann da drauf wenn das junge hunde sind und meine Kunden sagen ganz oft wenn das wort irgendwie die einheit in der garage stehen und sagt dann immer wenn der Hund in die Garage kommt,

der Flitzer, der immer schon drauf und sitzt da und sagt ich bin bereit, wir können das machen, also so ein bisschen Qualität heim, auch weil man eben sagt, man guckt und dann holt man wieder runter, dann kann man auch dann sage ich versuche dann auch schon mal, dass ich mich erst mal neben den Welpen in gute Position stelle, dass er sich daran gewöhnt.

Das ist die gute Position, dann kann man sich auch quasi beim Welpen einparken und kannst dann auch unter Signal setzen erstmals völlig wurscht, wer sich neben wen gestellt und so fängt man erst mal an und dann kann man, dann fange ich an, dass man sagt Du kannst die Belohnung auch runter werfen von Bord und ihm erlauben, die zu holen und dass der dann sagt auch schnell wieder drauf weil das ist die gute Position und von da aus passieren dann wieder andere Dinge das kann man machen,

wenn man es umdreht eben das gerade vorsitzen den Hund auch da in die Position rufen, also drehung, das man sich drum herum dreht, also diese Geschichten erstmal nur körpergefühl und drauf bleiben. Ja also so bleibt Platz bleibt richtige Grund Stellung richtiges Vorsitzenden ja genau das ist eben so ein so guter Basis punkt ist da kann man immer ganz gut gucken, dann kann man auf entfernung schon mal ein bisschen hinschicken,

also Meter zwei Meter, man fängt klein an und ja, das auch mal aushält, das bisschen Ablenkung ist, dass man sagt dann bringe ich was weg, aber du bleibst auf dem Bord, dann fällt es den jungen Hunden zum Beispiel, auch wenn die das gut gelernt haben mit den halben drehung auf dem Bord. Total leicht, dass man sagen kann man legten keks irgendwo Napf,

den der der gut ausgerichtet ist von bord und dreht den noch meine halbe runde weg, weil die Sorgen das kennen, die so das drehen dann ist es völlig i sie haben die gar kein problem mit sich von von was weg zu drehen wo sie eigentlich hin möchten. Eine schöne Frust übung super super sache, dass man gucken kann dann kann man es halt ja,

also wenn ich habe zum beispiel eine gruppe, die sind zu zweit ganz bewusst nur ganz klein gewählt, da kann man es gut machen. Einer sitzt auf dem Wort ganz brav und dreht sich mal und der andere läuft mit seinem Hund, dass wir das als Ablenkung aushält, dann kann man es wieder umdrehen, das die Wände oben sind, sage ich mal das es so diese Start Box ist,

dann sitzt der Hund in jedem Fall super gerade haben wir heute die sind jetzt knapp vier Monate alter heute morgen die dann eingewiesen offen starb zum Beispiel weil dir dann sowieso schon gerade gesessen haben vom bord runter folgen von der staat box, also nicht von bord als das umgedrehte bord, wo die seiten hoch sind, dass der hund gerade sitzt und dann kann man ihn dahin schicken dann sind die dahin gelaufen und dann hat man sich hinter sport gestellten sind völlig automatisch auch schon wieder ganz gerade zurückgekommen und haben sich gefreut menschen sind rein gelaufen.

Ja genau davor ja okay ja also alles ganz spielerisch das man da einfach gucken kann das ist ein schöner bezugspunkt ist das ist ja alles noch aufbau und dann würde er sozusagen die die trainingsphase sag ich jetzt mal wenn man es wirklich nutzt für für was nutzt es? Dann sag ich jetzt mal als für die abgabe oder für vor sie ist also das kommt aber durch den hund ein bisschen an also die die zum beispiel lernen sollen,

einfach auch ruhig neben dem menschen zu setzen und nicht so zu hampelmann kennt ja die, die damit den vor der Füßen rumtrampeln oder so wenn ihr einfach gelernt haben ruhig zu warten, kann man es auch gut nutzen. Wenn es jetzt wenn wir zu einem Dummytraining bleiben, dass jemand anders apportiert und der Hund der einfach ruhig sitzt, dass das schon mal so einen Ruhepunkt ist,

dann kann man es gut nehmen, denn manche nicht so nicht so gut zurückkommen und gerne mal so extra Runden drehen. Wenn die aber verstanden haben, dass der, dass das Bord nix nicht nix Schlimmes ist, sondern dass das so eine gute Ankerpunkt ist, kommen die da auch gerne wieder hin zurück und dann steht man einfach dahinter zufällig und kommen sie auch gut zurück,

man kann dann auch, dass man sie anruft und sie gleich wieder in der Guten ein Park Positionen sind. Dann kann man mit Verleitung ganz gut arbeiten, allein dort oder man kann auch Boards als mehrere nehmen. Aber zum Beispiel habe ich jetzt heute mit den Kleinen eben gemacht, dass man gesagt hat Da waren da waren war, was also dastanden Napf links 90 Grad,

wo sie sich ja vielleicht gerne hingesetzt hätten, aber ging jetzt gar nicht so gut, weil man diese Seiten Ränder hatte sie mussten dann eben in die andere Richtung. Und dann haben sie brav dagesessen und oh Wunder, dann ist da vorne was Tolles passiert, was sie machen durften mit frust umgehen lernen auch einfach da, aber wirklich sehr entspannt und sehr schön und mit ganz viel Ruhe,

ja, dass ich da auch nicht so eine Spannung aufbaut und so genau Also ich bin ja eigentlich drauf gekommen, weil ich mal einen Ausbildungs Hund hatte, der hat es jetzt nicht so mit Menschen also da war der Mensch nicht so, ich habe ein Problem, gab es meine Hunde nicht gern zu mir zurückgekommen sind, auch mit Beute, die wollte aber immer nur zum Autorennen,

und dann habe ich so gemacht, dass ich eben mit dem Platz Sport mit ihr trainiert habe, und dann war das so gut für sie, dass sie dann manchmal Richtung Auto geguckt hat, aber dann ist sie immer brav aufs Gleis Bord gekommen und dann konnten wir das gut übertragen. Dann habe ich auch tatsächlich Wenn wir angefangen haben, am Wasser zu arbeiten, habe ich auch das Passwort mit Wasser geschleift und hab sie dann darauf kommen lassen.

Auch das hilft manchmal, wenn die langsamer werden, weil sie vielleicht eher eine Tendenz haben. Sie schütteln zu wollen oder so was das die aber sagen da ist ja schon und sagt da drauf und der schnell zurückkommen, da kann Mans auch gut nutzen. Ja und ich ich habe gerade weil du auch so mit Frust und mit Ruhe und so komm mal, ich sag mal so,

ich habe toller, wenn toller denken, dass etwas toll ist, dann ist es immer mega toll, ich stelle mir gerade in die wenn der lernt das offen bord alles schön ist, ist der sehr aufgeregt auf dem Bord, weil er ja sagt das ist jetzt so toll, je Ort wird nicht. Ich stelle mir schwierig vor, da die Ruhe reinzubringen bei Hunden,

die zum Beispiel sehr gerne fressen, also falls man sie jetzt bestätigt, mit Futter oder so, dass man da die ist, einmal die Ruhe rein kriegt, es ist ja von Anfang an, du spielst ja nicht da drauf. Also ist jetzt nicht Hektik beim Boule Spiel Spaß ihr Ba je, sondern von Anfang an viel Konzentration auf engem Raum, und man muss bei Futter manchmal bisschen gucken,

dass es nicht zu hochwertig ist, also wenn die dann vor Begeisterung offen hinter beiden stehen, weil die Leberwurst oder sowas, dann wird schon auch schwierig, aber ich glaube, man kann es zu vergleichen vom Gefühl her, als wenn du sagst ich nehme jemanden mit, der das ganz toll findet, mit auf die Jagd, aber der weiß von Anfang an, da muss man echt leise sein,

man kann nicht da oben sitzen und kann sagen Hast du gesehen, komm reg dahin, da muss man sehr leise sein und wenn man diese es gibt ja auch eine ruhige Spannung also auf jeden Fall anders kann ich jetzt nicht so sagen, dass das nicht so die Jury jeder oben ist, sondern eine sehr ruhige Geschichte, aber in jedem Fall positiv verknüpft. Und es ist eine sehr konzentrierte Sache.

Vielleicht kann man, so er noch mal wir sind sollte man vielleicht auch, was du ja auch meint es ganz am Anfang, dass das Wort nicht so groß ist, damit diese dieser Fokus von Anfang an da sein muss. Ich stelle mir auch vor, wenn das Wort wie du er sagt, dass wenn das so groß ist, dann ist man da ja zufällig drauf und muss sich nicht groß konzentrieren,

aber am Anfang sehr klein ist, dann muss man sich ja schon konzentrieren und man lernt sozusagen die Konzentration mit dem Wort zu verknüpfen genau von dem ah okay, deswegen habe ich für welpen auch gerne ein kleines, weil sie dann oder für kleinere Hunde auch gerne ein kleines weils ja nichts bringt wenn das 13 Zimmer Wohnung ist, da muss ich mich ja überhaupt nicht mehr konzentrieren und wenn man sich so ein bisschen auf sein Körpergefühl auch konzentrieren muss,

dann ist man auch nicht so hibbelig vom Resonanzen zieren muss balancieren. Im Endeffekt kann man sich so vorstellen, dass man sagt jemand der mal irgendwann Trapezkünstler wird, fängt ja auch nicht auf dem Drahtseil in 30 Meter Höhe an, machen ja auch erst mal auf einem breiteren und dann wird es immer schmaler und dann geht es nach oben, aber trotz allem fangen sie nicht einfach auf den Boden,

weil da ist einfach zu viel Platz, man muss schon gucken, und dass man sich ein bisschen konzentriert. Auf jeden Fall ist auch noch mal ein guter Tipp für alle, die jetzt anfangen wollen kleines Bord und dass die Futter Bestätigung nicht so extrem hochwertig ist von Anfang an also, dass man nicht mit Fleischwurst beginnt, man Trockenfutter oder so was sie genau die dürfen nicht zu aufgeregt sein,

die müssen halt eben auch noch. Also wenn du jetzt der fleischwurst nimmt und der hund nur noch nach dieser fleischwurst kreiert und dabei drei mal runterfällt, weil er ganz vergessen hat, wo er eigentlich ist ist es irgendwie am ziel vorbei kopf muss trotzdem an bleiben, der muss immer an bleiben und das ist für mich auch immer gut der unterschied ich arbeite hier schon auch gerne mit decke also der pausenraum quasi da ist es mir völlig wurscht was die machen solange die auf der decke bleiben.

Da sollen die ja kopf ausschalten während passport kopf anschalten ist ja sondern aus sollte so kann man das ganz, ganz gut ein bisschen regeln und dadurch dass das auf dem place boot ja nicht viel ist was da passiert außer dem geraden sitzen oder sich auf engem raum drehen. Und diese konzentration hat der hund auch gar nicht so viele möglichkeiten. Was mach ich denn jetzt hier oben?

Sondern ich mach ja eigentlich wenn der mensch hinter oder vor dem sport steht dann kommt man halt gerade ran wenn er so daneben steht, dann packt man halt ein, dann ist es ja auch eigentlich schon. Es gibt ja auch Sicherheit, wenn man nicht so viele wahlmöglichkeiten hat. Ja wenn es nur zwei gerichte auf der speisekarte gibt, hat man sie auch schneller entschieden als bei 100.

Es ist einfach so stimmt und aber ich gibt es halt auch wieder sicherheit dass man nicht lange überlegen muss, damit es heute jetzt mal eben gemacht haben zum ersten mal dann offen starb eingewiesen und dann haben die da man Dummy gefunden und dann sie sind ja vier monate also wirklich kleine junge hunde voller begeisterung hier ich hab was gefunden und dann das boot gesehen oder dich immer drauf stop,

dann war das überhaupt gar kein gar kein Problem und das hat mir damals auch bei meiner Jagdhunden geholfen, die ist dann auch immer da wie darauf zurück, Da musste ich jetzt gar nicht so den Kasper machen, was, was man ja manchmal machen muss, wenn man sieht oh Gott, der will weglaufen, dann geht es los mit hol den Ball raus, mache bi oder ja,

man muss dann selber so viel Hektik Action reinbringen und dadurch, dass es nicht so viele Möglichkeiten darauf gibt, ist es auch ganz gut um den Hund Signale oder Kommandos, wie man es nennen möchte, nur mit einem Wort beizubringen Wenn klar ist, dass, wenn ich da das der eben in die Grundposition kommt, kann ich auch einfach Fuß sagen und was man so im Alltag oft sieht,

ist so der ich nehme immer mal so den Schenkelklopfer genau oder den rühe löffel und letzten endes sitzt der hund doch nicht gerade dreimal klopfen und der hund hat sich nicht bewegt, aber man ja oder? Oder? Er sitzt dann noch schräger vor mir eine änderung ja, letzten Endes ist es ja so und das wer wissen schwierig mit dem mit dem gerade ausrichten wird er erst,

wenn entweder verleitung ins Spiel kommt, nur wenn wir auf Kleins kommen. Ob das jetzt ein Start plant ist und der Hund nach zehn Metern starb sieht oder so was ist ja eigentlich ganz egal, aber am Anfang klappt es bei allen ganz großartig, weil der Hund entweder sagt Ich sehe den Start, dann setze ich mich hinter, darf sich neben mich stellen, oder der sagt Da ist da waren wir gerade,

da ist das Memory. Ich setze mich in die Richtung, der darf sich neben mich stellen, und dann funktioniert es super. schwierig wird es erst, wenn der Hund sich anders setzen soll als er denkt. Dann haben wir so viel Nebenkriegsschauplatz, dann haben wir uns so ab geackert, dass der dann endlich sitzen sind, der keiner mehr weiß. Was machen wir hier eigentlich?

Der Fokus der Aufgabe war plötzlich und völlig verschoben. Wo man sagt wenn man von anfang an gut aufbaut, das einfach klar ist fu als grund kommen, ob letzter sagt einparken oder fuß oder run, oder weiß der Kuckuck, wenn es einfach so klar ist, das ist auch dann generalisiert werden kann und überall gezeigt werden kann, dann kann man sich eigentlich den schönen Dingen widmen und muss sich nicht mit den Dingen frust me und es ist eigentlich Frust für beide seiten und schöne Überleitung,

weil genau das war es auch die frage wie baut man das denn wieder ab? Also wenn der Hund das jetzt gelernt hat mit dem Sport, man kann es ja nicht mit zur Prüfung nehmen, möchte sie auch nicht zu jedem Seminar und sich im Training mitnehmen, sondern das ist ja mehr für die Ausbildung für den Ausbildungsbereich und wie fängt man denn anders man dann plötzlich kein Wort mehr hat?

Mein halbes dort tatsächlich kriegt man es ganz, gibt es Hunde. Also meine eigenen hat nie ein Problem, dass das dann einfach weg war, weil die dann gesagt haben nur steht ja die ich halt deine macht das, da steht ja sonst auch da. Diese Jagdhunde, mit der ich das überhaupt angefangen hatte, hatte ein großes Problem, Der hat gesagt, das Boot ist nicht da,

ich weiß nicht, was ich machen soll, dann habe ich angefangen habe, ich habe immer so Gummimatte auf dem Bord, dann war mir aber klar auf große Entfernung, weil ich musste mit der auch Schleppen machen und sowas da kamen wir aus zweihundert Meter, da sieht ihn so eine schwarze Gummimatte nicht, also so, und dann habe ich ein weißes Handtuch auf Borg gelegt,

kann eine andere Farbe nehmen, dann ist sie immer, dann war das der Belag auf dem Bord, dann ist sie immer auf dieses Handbuch. Dann habe ich angefangen, hab das Bord weggelassen, dann lag nur noch das Handtuch offen Boden, dann habe ich das Handtuch zur Hälfte gefaltet, dann habe ich ihn Gäste Handtuch genommen, dann habe ich ihn Waschlappen genommen,

und dann habe ich ein Taschentuch genommen. Okay, so habe ich das immer kleiner werden lassen. Da kam sie ganz gut klar mit und da hat mir der warum angesehen am anfang wenn sie nicht sofort gesehen hat, dann war sie auch so gott oh gott, was mache ich jetzt? Gott sei dank, da sehe ich so ein zipfel weiß neben ihren füßen sie hat auch tatsächlich immer mit der vorder foto dann da drauf gedacht wenn es zu klein war um sich komplett drauf zu setzen.

Da hat man schon gesehen wie viel sicherheit das diesen hund wie sieht das auch verknüpft hat miteinander ja also das das stell ich mir halt auch gerade ist vorhin gesagt wenn der hund da reinkommt und vorsitz macht er muss ja schon noch den hundeführer irgendwie realisieren, dass der da auch steht und ich denk dann halt genau bei deinen ein hunden die sind mehr hundeführer fixiert sag ich mal,

da ist das wort auch da bei der anderen hündin war dann wahrscheinlich eher altes board. Ach da ist ja auch jemand genau die hat es nicht so mit menschen der waren menschen nicht so wichtig und die hatte war da auch nicht die hat aber auch nicht im haus gelebt, also die war jetzt nicht so wie jetzt unsere Hunde als Familienhund das eben hatten und da hat ihr das die sicherheit gegeben.

Deswegen hilft es manchmal auch ganz gut wenn man mit ängstlichen hunden arbeits kommen auch viele hunde aus dem tierschutz und man möchte dir trotzdem beschäftigen und machen und tun und zugang finden, ohne dass wir die bedrängen und dann finde ich eigentlich immer ganz schön wenn man sagen kann, man gibt ihm die sicherheit darüber und dann ertragen dies auch, dass man näher kommt und immer näher kommt und dann ist das auch so ein ganz guter ankerpunkt ja dass man da ich kann mir auch gut vorstellen gerade bei so ängstlichen hunden das es hilft das sie sage ich mal das selber selber schaffen,

ja, also dass sie sich selber das ich hab mir das erarbeitet da hinten hin und dann komme ich immer einen sicheren hafen und ich hab das geschafft. Also ich glaube, dass es auch noch mal das ist halt gerade bei angst funden, dass sie nicht immer nur was mit ihnen passiert, sondern dass sie selber was machen können und dadurch auch wieder Selbstbewusstsein bekommen.

Das ist glaube ich, ja Stopp, da ist es unter anderem natürlich auch dort ist es eine super Sache also gerade, die er da so ein bisschen Probleme haben und eben für uns. Ich glaube, für uns Menschen ist es halt auch immer noch mal ein guter Punkt, weil wir auch so Konzentrations Punkt haben und wir können wir das sauber aufbauen, auch bestimmte Fehler wieder so alte.

Weil man der Verhaltens Kette neu aufbaut, kann man manchmal auch Fehler wieder beheben. Ein Hund, der jetzt einfach nicht gerade sitzt oder der Dummytraining bleibt, hat mir manchmal Hunde, die dann bisschen übermotiviert sind und vielleicht schon neben dem Menschen sitzen, aber dann, wenn es spannend wird, sagen Ich rutsche mal drei Schritte vor, ja dann fängt man wieder an und sagt Komm zurück,

bitte muss man da wieder Rom? Das gibt wieder Stress. Unter Umständen gibt es auch mal laut, weil der Hund ja Stress hat und sagt Verdammt noch mal ist doch alles super, ich bin schon los, was machst du denn da hinten? Es ist ein Stress für beide Seiten. Wenn man aber das Bord da hat, der dann merkt hoch, dann trete ich ja ins Leere.

Regulieren die sich oft einfach viel besser selbst und du musst gar nicht so viel tun und du musst kein Stress von außen drauf setzen, dafür nicht dieser Spiel dieses nicht wissen, gerade auch wenn du sagst, dass der Hund da nach hinten so hart du nervst, weil der Hund in dem Moment auch gar nicht versteht, was das Problem ist, merkt nur dahinten nervt einer und sagt mach mal,

mach mal mach mal aber der Hund weiß ja gar nicht was ich machen soll und dann kommen halt gerade diese Fuß töne genau, wenn er vorher auf diesem Wort ist und weiß ah okay, ich darf bis zu dieser Linie oder bis zu dieser Kante und nicht weiter, das hilft auf jeden Fall, sagt man auch beim Verstehen der ganzen Aufgabe, und sie regulieren sich auch selbst.

Wenn du so mit einem Fuß runter trittst und merkst du dann wieder zurück, so stimmt, ich muss hier drauf bleiben, da musst du eigentlich nichts tun, der Hundeführer, nicht immer der Böse. Umgedreht ist der Hundeführer aber auch nicht der Ich muss manchmal Kunden auch sagen ich hab sehr wohl gemerkt, dass du danach gerutscht bist. Nein, also manchmal wollen die Menschen ja auch nicht streiten und sagen Jetzt will ich den aber doch nicht jetzt wieder zurückholen und dann ist wieder frust stelle ich mich halt daneben,

dann fällt es vielleicht nicht auf, leider fällt der doch auf hier kann man eigentlich ja man kann dann nicht so mauscheln so würde ich vielleicht da man möchte den hund was gutes tun, aber eigentlich tut man dem hund das was schlechtes, weil er dadurch nicht genau weiß, was er machen soll und dann mal hier mal da und doch noch vorne und immer dieser zweifel da ist,

ob man vielleicht doch ein stück nach vorne kann wenn man das wenn man in sehr klare und eindeutige hundeführer ist ist der hund eigentlich relativ schnell ausgebildet. Ja weil man sagt ihm dass dann das ist alles klar und versteht es gibt keinen gibt es schwarze weiße und alles. Wenn man aber so nett sein möchte, sage ich auch meine Podcast Episode zum trost Keks gemacht,

100 Mutter runter, alles mist gebaut und dann gibt es ihn noch ein Trost keks da machst eine schlimmer für dich ist es schön, wenn du armer Hund komm, hier hast du noch Klicks, aber eigentlich bestätigt man halt was anderes und dadurch kommen die dann auch total durcheinander sagen. Wieso war es heute erlaubt? Und morgen nicht mehr? Ja und man ist ja auch dann ich glaube das Wort hilft uns ein bisschen.

Also ich sage immer bei jeder bei jedem signal oder kommando was wir machen, müssen wir festgelegt haben wie groß ist meine Kulanz? Das heißt, ich habe ich habe Fuß als Arbeits Kommando oder als genaues Kommando ich habe ordentlich führen alltag, weil ich mir das Fuß nicht verdoppeln will und da sage ich auch immer für die Leute wenn alltags fuß hast, wo endet deine Kulanz und dann kommt immer naja soll halt nicht ziehen nicht ziehen ist keine kulanz.

Kulanz ist die es ist so wie mit pünktlich sein wo endet eine kulanz? Es soll halt nicht zu spät sein ja was schon drei stunden seminar und ich glaube das ist wichtig damit man nicht wenn der hund jetzt gerade sitzen sollte jetzt dann ohne bord zum beispiel. Man sagt man auch drei mal ran jetzt dran, jetzt der schenkelklopfer, dann sitzt der hund beim vierten mal immer noch schätzte man sagt der Kommis kuss reicht mir ist es gut und das ist so,

als wenn man mathelehrer würde sagen was ist zwei plus 200 kommt 37 nee falsch fünf kommt es fast richtig, da würde man auch nicht sagen, da gibt es einfach eine klare geschichte zwei plus zwei ist vier und nicht fünf oder das dann sind uns genau genau das sehr schönes beispiel, das kind es war einmal ein keks gekriegt hat weil es mit für fünf aber dadurch weiß es jetzt ja nicht,

dass es hier ist. Genau das ist man möchte ja eigentlich dann das das kann ich auch verstehen, weil man als mensch auch sagen will ich möchte einfach dieses drama bellen, weil der hund schon völlig fertig mit den nerven ist und man selber auch sagt man das zu hause macht ihr das so schön und wenn man aber von anfang an klar ist und ich glaube,

da hilft einem sohn bord, weil es einfach so eine klare Grenze hat, dann kommt man nicht so sehr in diese Versuchung zwei +25 sein zu lassen. Ja vielleicht kann man kann man so sehen, das ist ein richtig schöner Abschluss. Vielen Dank Melli, dass du da warst das war ein tolles Gespräch, hat mir, ich habe wieder was gelernt gleich Sport ich noch gar nicht so mit drinnen,

aber es ist ein super praktisches Tool, was man benutzen kann und vielen Dank, mein höre mal erklärt hast bis dann tief ist ein ja und da bin ich auch schon wieder zurück ich hoffe dir hat das Interview gefallen, ich hatte auf jeden Fall sehr viel Spaß mit Melli und ja, es war einfach nett, mit ihr zu plaudern. Und natürlich gibt es wie jedes Mal eine Aufgabe,

eine Trainings Aufgabe zu dieser Podcast Episode und diesmal eine von Melli, und sie hat sie mir zur Verfügung gestellt, und wenn du die auch gerne haben möchtest, dann kommen noch in die Trainingsgruppe, und zwar unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/trainingsgruppe und dann bekommst du die Aufgabe per E Mail geschickt, und alle zwei Wochen bekommst du eine E Mail mit der neuen Trainings Aufgabe zur neun Podcast Episode oder eben zur Podcast Episode an sich,

die gerade rausgekommen ist, oder zu einem neuen Sachen, die ich hier über Kanada erzählen möchte, meine Hunde erzählen möchte oder meine Kurse und was auch immer ich da so alles anbiete okay, dann wünsche ich Dir noch einen wunderschönen Tag Abend, wann immer du mich hörst, wir hören voneinander bis dann tschüss


Diese Episoden könnten dich auch interessieren:

Oktober 1, 2021

P063: Wie dir Tricks im Dummytraining helfen können – mit Corinna Lenz

Abonniere meinen Podcast Dummy und Co auf iTunes, Spotify oder Google Play und du wirst keine Episode mehr verpassen.


KATEGORIEN: Allgemein

Hinterlasse eine Nachricht
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Bist du eigentlich schon in meiner Trainingsgruppe Jagdfieber? Wenn nicht solltest du dich noch heute anmelden. Ich möchte nicht, dass du eine künftige Podcast Episode und die dazugehörigen Trainingsaufgaben verpasst!