20. Januar 2023

P097: Wie ein Trainingsplan auch bei Indy und mir im Dummytraining Vertrauen schaffte

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Podigee zu laden.

Inhalt laden

Episoden-Info

Auch Hundetrainer sind keine Götter – in dieser Podcastepisode spreche ich über meine Baustelle mit Indy.

 Mit der Zeit wurde aus Spaß Ernst, doch mit kontinuierlichem Training und einem Trainingsplan kehrte auch der Spaß zurück.

Ein ehrlicher Einblick in den Dummytraining-Alltag.

Links, die in dieser Episode erwähnt wurden:

Transkript zu dieser Episode:

Klicke hier, um dir das Transkript anzuschauen:

in die nur Spaß haben, einfach nur mal gucken, was die Susanne da so erzählt, und so habe ich angefangen und daraufhin habe ich dann auch wieder richtig komplizierte Aufgaben trainieren können. Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co! Der Podcast der Hundeschule Jagdfieber, ich bin Susanne und ich werde euch meine Tipps und Tricks um Dummy Training verraten, damit ihr euren Hund strukturiert zielorientiert um kreativ bis zur Prüfungs Reife aufbauen könnte.

Herzlich willkommen beim Podcast Amy und Co! Ich bin Susanne von Hundeschule Jagdfieber und heute geht es um ein Thema, was sehr Persönliches, weil es mich um meinen Hund betrifft, in die diesmal und auf der anderen Seite, aber auch ich glaube, dass es vielen helfen wird, die manchmal einfach sage ich mal wo es halt nicht läuft, wenn es halt nicht funktioniert,

was man dann macht und man sieht überall funktioniert und alle denken man kann das alles ganz toll und so und das alles mega gut ist und tolles und Schönes und so weiter. Und dass das manchmal nicht bei allen so ist und deswegen möchte ich dir gerne mitnehmen auf die Reise 2022 mit in die im Training und dir vielleicht auch einfach mal Mut machen zu sagen Okay,

wenn es mal nicht so läuft, das passiert sogar. Susanne ist ganz klar Ich bin auch nur ein Mensch, meine Hunde sind auch noch Hunde und das ist total normal und teil logisch und einfach und aber ich kann es verstehen, weil ich selber war ja auch in dem Moment in dem Jahr, sage ich mal in Anführungsstrichen gefangen in diesem Gedanken, dass alles doof ist und alles blöd ist und das ist überhaupt nicht funktioniert und gar nicht läuft und Barbara,

Barbara, Barbara, diese ganzen Geschichten, die man sich so erzählt und erst jetzt so mit dem Rückblick, den ich jetzt habe, kann ich sagen, was da eigentlich das Problem war und was da gerade was da abging in mir und in in die und deswegen noch lange rede kurzer Sinn ich wünsch dir viel Spaß bei dieser Episode und wenn es mal nicht läuft halt durch es wird wieder ok,

dann fangen wir mal an. Es fing in der Hinsicht an, dass ich einfach jetzt aufgrund der Arbeit und Familie und viel zu tun wie der Tag hat. Nur 24 Stunden und Gefühl bräuchte ich 80 fing es einfach damit an, dass ich mit in die und Mika nicht mehr viel trainieren konnte. Man muss dazu sagen, dass ich damals mit bei Kreuzigen bekommen habe,

da war ich nicht singen, aber ich war hat keine Kinder, keine Familien, deren Sicht, sondern ich konnte machen, was ich wollte, hat noch studiert. Das heißt, ich habe auch noch am Tage super viel Zeit gehabt, kommt mir alles frei einteilen, hatte nicht viel Druck von außen, das heißt bei Co hat Training gekriegt, wo mit dem habe ich trainiert,

trainiert, trainiert, trainiert, findet, ich bin überall hingefahren, ich habe alles mitgemacht, habe alles eingesaugt, ich war schon immer sehr interessiert am Hunde Training und da hatte man dann sozusagen den Auto und musste nicht mehr auf Bücher vertrauen, und dann war ich mir alles angeguckt, was es ging Alles, wirklich alles und ich bin ja immer noch gerne so,

deswegen bin ich ja zum Beispiel von Kanada, weil ich gerne über den Tellerrand gucke. Ich, ich gehe nicht immer nur eine Richtung und das passt scho, sondern ich guck mir auch Sachen, wo ich sage das ja blöd, aber trotzdem angucken, weil damit man danach weiß obs blöd war oder nicht. Das heißt bei Co hat wahnsinnig viel Training bekommen. Dann kam Mika dazu,

Und der hat, glaube ich, ich weiß gar nicht geht, aber meine Tochter geboren wurde. Aber er hat auf jeden Fall in der ersten Phase wahnsinnig viel Training noch abbekommen. Vom Dummytraining her, vor allem da hatte ich mich dann schon mit Balkon weichen Rettung seiner Arbeit ging es uns Fährten, und dann ging es so ins Reich nie so richtig drin, aber dann gings und Dummy,

und dann habe ich mir fürs damit Rennen Mika besorgt, und dann fing ja das Dummytraining richtig stark an bei mir, und der Fokus war gefunden und der Spaß war gefunden, und dann habe ich mit Mike haltlos gelegt und er hat wahnsinnig viel Aufbau bekommen. Wir struktur viel, ja, vier Ausprobieren meiner Seite also doch viele Baustellen, einfach, weil ich noch rum probiert habe,

was hier zum Glück jetzt auch ganz vielen Leuten im Team Jagdfieber zugute kommt, auch in meinen Kursen. Aber damals habe ich auch einfach ganz viel Mist gemacht. Auf jeden Fall hat der Hund aber wahnsinnig viel Input von mir bekommen, so auch als meine erste Tochter geboren wurde, war auch immer noch wahnsinnig viel Training, weil ein Kind kann man gut organisieren, das passt alles,

und ja, ich war auch in Deutschland, das heißt, ich hab noch viele Leute gehabt, mit den nicht trainieren konnte so, und dann kam in die und in diesem Zentrum, Der tut mir ein bisschen leid, weil ich habe mit in die sag mal, wenn man das vergleicht mit dem, was ich mit Mika trainiert habe, vielleicht 10 Aufbau trainiert einfach von der Zeit her.

Ich hatte dann ein 2. Kind und dann war richtig arbeiten und ja, die Zeit war knapp und dann sind wir nach Kanada und irgendwie, also ja, also gut in die war schon zwei Jahre alt, als wir nach Kanada gegangen sind, aber trotzdem er hat einfach niemals so diese hundertprozentige Aufmerksamkeit von mir bekommen, die Balkon Mika damals bekommen haben und dementsprechend hat er einfach eine viel schlechtere Basis.

Es ist total klar und das waren wir auch immer klar. Aber muss halt immer muss man Abstriche machen, dass das Leben ist, wie es ist, und man kann nicht immer für alles 100 % da sein, dann dann kriegt man den Burn out und dass sie muss man sich entscheiden, und ich habe auch mit ihm trainiert das ja nicht, aber es ist dieses,

was ich mir vorstelle. Dieser, dieser krasse Fokus, den ich mit den anderen beiden hatte, hatte ich ihm nicht und trotzdem bis in die gut gelaufen. Also, wir haben die J PR gemacht und die damit haben wir bestanden, und er lief mit zwei Jahren, wir zweieinhalb Jahren ist er schon in der Elite im Tollen gelaufen, also er war es ist ein wahnsinnig toller Hund mit wahnsinnig tollen Anlagen,

wie gesagt, die ich dann sozusagen nur noch geformt habe, und er hat nicht wirklich viel Training bekommen so, und dann sind wir nach Kanada und überhaupt Dann war er viel hin und her und die erste Zeit Und dann gibt es hier gar kein Dummy Training und die Anforderungen sind ganz, ganz anders. Und ja, im Endeffekt hat er wieder wenig Training bekommen.

Und ich bin nennt wirkt nicht so regelmäßig mehr Also ich hab natürlich jede Woche irgendwie trainiert und so weiter. Aber dann fing das mit der Hundeschule an. Also egal, lange rede, kurzer sind viele, viele Ausreden später in Die ist jetzt schon fast acht Jahre alt und hat guten Basis Aufbau von mir bekommen, aber eben nicht den Fokus, den er vielleicht gebraucht hätte,

um Topleistungen zu bringen. So was mal so sagen, das heißt, dann sind wir jetzt hier in Richtung gekommen, wo ich sage also hier muss man ja wie gesagt, eine Line ist allein, also der Richter steht hinter der mit zwei Fingern auseinander gespreizt, und wenn dein Hund außerhalb dieser Linie geht, dann ist er gleich raus und in die war schon immer einen hund der immer einen warum hatte und immer ein weshalb weswegen und so weiter brauchte,

der musste immer verstehen, warum er das tun sollte. Was ist der Hintergrund? Wieso lohnt es sich für mich und so weiter. Also wir hatten auch für einige Baustellen so von wegen wild abgeben und so das war nicht so sein. Er findet es sehr, sehr gut und dann möchte es gern behalten. Das war so eine Baustelle dir mal gut schnell weg gekriegt,

Das war kein Drama, aber es war immer so sehr, war immer leiser und so weiter, das war nie das Ding, und er war immer schneller und immer zügig und immer bei der Sache und immer motiviert, aber er war nie ein Ich mach es einfach und das ist manchmal Mika Mika ist ein Ich hab keine Ahnung, was von mir wird, aber ich lauf schon mal los,

das macht vieles einfacher, weil dann kannst du dich mal im Loslaufen kannst du dann noch sagen okay, er übrigens ich wollte gern das nach links gehst, aber in die war nicht so und das waren nie und das hat uns bei vielen Sachen auch den Pro gerettet, weil er ist nie ein gesprungen, er hat einige fiept, er hat nie gebellt, also trotzdem seiner Leistung gebracht.

Also ich will in die auch nicht niedermachen, ganze er ist wirklich toll, aber es hat dann dieses Jahr irgendwie in einem fürchterlichen gekracht und hat keinen Spaß mehr gemacht, ist ganze Training mit ihm, fühlte sich einfach schwer an, es war wir wollten beide nicht mehr wirklich trainieren. Sag ich mal, wenn ich muss ich jetzt wirklich was machen und so und irgendwie ist,

war es es war nicht so, dass immer alles schlimm war, aber irgendwie die Trainings, es war irgendwie frustrierend. Und irgendwie versteht er es, weiß ich, ob du dieses Gefühl man hat es, aber du hast trainiert, also irgendwie hat das jetzt wirklich weiß nicht Mittwoch lassen können. Deswegen machte ich dann nur noch ganz einfach aufgaben, weil wir uns natürlich dadurch auch nach unten bewegt haben.

Es war keine Entwicklung mehr zu sehen, sondern die Mutter. Es wird jetzt besser. Sondern es war immer noch immer mehr Rückschritte, Rückschritt, Rückschritte immer weiter und ich wurde immer leichtere Aufgaben und wir haben nur noch einen kleinen Baustellen rumgehackt und rumgemacht und es war alles. Ja, es war keine Herausforderung für ihn mehr und für mich hat es nicht mehr so Spaß gemacht und es war einfach es war blöd.

Man muss seine Zusagen natürlich, trotzdem haben wir beide zwei Prüfung bestanden, hat im Juni Hanta bestanden und den dabei Jussi eingestanden, aber es war das Gefühl war nicht da, ich kann es gar nicht genau beschreiben, aber dieses dieses Ich weiß nicht, ich kann es jetzt, gerade weil weil ich jetzt wieder habe, aber dieses du gehst einfach so mal im Wald und denkst du hier ist aber eine schöne Stelle und auch ich habe zwei damit's dabei und dann sparst du das auf nur schick sein Hund und dann die geht einfach das Herz auf.

Ich hoffe, ich hoffe du kennst dieses Gefühl wenn da mit drin, weil das ist das, weshalb man dann dran bleibt in solchen Momenten, wie ich sie in diesem Jahr hat, also im letzten Jahr, im Frühjahr vom Sommer, und weil das ist wirklich das ist das, was für mich immer ausmacht, wo ich sage, das ist DummyTraining, dieses,

dass das kennt keiner, wo man mal gesagt die armen Menschen, die mit ihrem Hund rumlaufen und kein damit rennen, keine Hunde Sport macht, muss nicht Dummy Training sein. Für mich ist es halt Dummytraining, aber es kann ja auch Robins oder Agility oder Freiburg etwas, was immer man macht, aber dieses dieses Gefühl zu haben, dieses toll, das ist toll,

ist einfach nur toll. Ja, und dieses das das war so ein bisschen alles, war ein bisschen schwer so, und dann kam der Sommer, ich war in Deutschland, ich hatte eine große Pause, war noch in Kanada. Migrant in die Wahlen in Betreuung so lange in der ganz, ganz tolle Betreuung. Ich war auch wahnsinnig happy, dass ich die gefunden habe Ihr wollt nicht wissen,

was das gekostet hat, aber sie kahl Ralf, Sie waren einfach wahnsinnig gut untergebracht, und das hat mir sehr gefallen und dann kam ich wieder nach Kanada. abgesagt. So was mach ich jetzt mache ich weiter wie bisher, versuchen, den Trainingsplan zu bauen, Mache ich, baue ich alles wieder von voran auf in der ich die Distanz und was mache ich jetzt?

Ich kam nach Kanada. Jetlag Warum? Hunde waren wieder da, wollten unbedingt was machen, weil lange, lange Pause gewesen und wie sieht sich an und ich hab gemerkt, dass es hier vorher so schwer und ich hatte dieses blöde Gefühl, wie jetzt, das muss ich jetzt, das muss anders sein, ich kann nicht einfach weitermachen wie wie vorher so, und dann hab ich gedacht Susanne,

ich glaube, da gibt es so eine einen Mitglieder Bereich, ich glaube ich glaube da gibt so was heißt so ähnlich wie Tim Tim und was mit Jagdfieber und wo es mit Tim ich glaube da hat jemand irgendwie sowas gemacht, da ist alles drin was man braucht und da kann man dann Stück für Stück trainieren und den Hund super zum Dummytraining bringen, dachte ich,

so man das kennst du, ich habe mich einfach mal zurück orientiert was was erzähle ich euch eigentlich immer was was sage ich euch immer, wie oder bei den Fragerunden, weil genauso eine Fragen kommen natürlich zu mir, und ich sag dann oft Glocke, die deine Zeit mach einen festen Termin im Kalender beschütze diese Zeit war das es deine Quality Time mit deinem Hund beschütze sie vor äußeren Einwirkungen vor,

ich muss noch einkaufen gehen, ich muss noch das fertig machen, ich muss auch die Präsentation machen, ich muss noch zum Zahnarzt, was auch immer beschützt diese Zeit, dieser Termin ist fest, wenn irgendwer jemand nach Termin fragt, Diese Zeit geht nicht, habe ich nicht da, bin aber nicht da, das sage ich euch immer, und was habe ich dann gemacht habe,

sagt so Susanne, du machst jetzt mal das, was du sagst, und ziehst es erst mal durch und ich habe angefangen, mir einen Termin aus besuchen, zwei Stunden in der Woche, das war Pflicht und ich sag mal so Ich habe aktuell sehr viel zu tun und das war schon hart für mich. Diese zwei Wochen seit echt, jede Woche jetzt diese zwei Wochen,

weil dieser Spaziergang mal hier, mal da, das geht ja immer noch, aber es ist noch eine andere Geschichte, wenn du sagst Nein, diese zwei Stunden sind für mich und meine Hunde keinen Mann, keine Kinder, kein gar nichts, nur ich und die Hunde, und ich war auch irgendwohin, wo ich wirklich was machen kann, nicht mal eben so schnell husch,

husch, sondern ich beschütze dieser Zeit. Das habe ich mir vorgenommen, das mache ich jetzt, und ich möchte kontinuierliches Training machen. Ich werde nicht mehr irgendwas ausdenken, was ich dann wieder verwerfen oder hin und her ausprobieren, sondern ich werde mir den Trainingsplan nehmen, den es im Team Jagdfieber gibt und werde den abarbeiten. Ich habe angefangen beim Starter Dummy durch einfaches seit Abkommen.

Ich sag auch immer allen anderen, wenn du nicht weißt, wo du hin gehörst, also wenn das gewiss hat mir gesagt ich bin den Ernte aber gesagt Vielleicht habe ich geschummelt bei den Antworten Ich fang einfach beim Starter DUmmy an und macht die Aufgaben Stück für Stück durch. Und da, wo ich hängen bleibe, merke ich Ja okay, das eine Lücke, und dann trainiert er weiter.

Also ich hab mir den Trainingsplan vom Starter Dummy vorgenommen, angefangen zu trainieren, ich hab nicht mehr rum gedacht, sondern ich habe einfach genau das gemacht, was da steht, und hab das dann trainiert und einfach mal gemacht, das muss man auch sagen, so als setzt Hunde Trainer findet Man ist ja immer ganz toll, wenn man mal erzählt bekommt, was man einfach machen soll,

dass man nicht immer selber denken muss und ist nur lustig, dass ich meine eigenen Gedanken aber egal sagen wir mal die Susanne mit dem Hundeschule Jagdfieber ist eine 3. Person okay, und ich habe also mein Termin mir fest vorgenommen zwei Stunden, den habe ich auch im Kalender auf Piet gestellt, also dass er jede Woche immer wieder drin war und auch gewarnt hat, sozusagen.

Also wenn irgendwo, wenn ich Termin ein tragen wollte, stand da Nein, geht nicht. Training mit Hunden Ich hab mir den Trainingsplan runtergeladen, also wenn Ihr im Team Jagdfieber seit wir haben extra für euch also das ist wohl auch daraus entstanden ist es spannender. Wenn man das selber das macht, merkt man erst mal, wo es hakt. Wir haben euch etwas erstellt.

Und zwar eine Anleitung, wie man das Handy fit fürs Dummytraining machen kann, also Handy führt, führst, Dummytraining machen kann, wie es genannt da stellt man sich ein Ordner auf dem Handy, also auf dem Meer. Wie nennt man das Homs Green In diesen Ordner packt man alles, was wichtig ist also der Link zur Community, der Link zum mittler Bereich ein,

den Download zu dem Trainingsplan, die man gerade macht. Also früher ist nicht Geiz und jetzt sind die Drinks pläne also zum Beispiel jetzt habe ich mir runtergeladen zum Starter damit pokert und standard als gleichzeitig dann habe ich mir auch noch für Spaß die Oster Aufgaben runtergeladen und wenn man halt die Weihnachts Aufgaben kriegt, dann auch die Weihnachts Aufgaben aber das sind die summe zum Spaß haben ja und dann habe ich das sozusagen alles so kompakt gehabt,

das heißt wenn ich beim Training gestartet habe, dann habe ich einfach nur ein Handy da auf diesen einen Ordner geklickt und dann kam sofort das pdf das ist ja auch mit Ankreuzen und so und dass man schon trainiert hat oder nicht, und dann konnte man genau sehen, was funktioniert hat und ich hab gesagt Kein Denken, einfach machen, null Erwartungen in die nur Spaß haben,

einfach nur mal gucken, was die Susanne da so erzählt, und so habe ich angefangen und daraufhin habe ich dann auch wieder richtig komplizierte Aufgaben trainieren können. Ich bin natürlich dann starter Dummy natürlich ein bisschen schneller wieder durchgegangen, ich war dann relativ schnell Import und Standard Dummy. Aber wie gesagt die stufen das Stufen System. In dem Jagdfieber bin ich so hoch gegangen,

aber ich habe plötzlich richtig komplizierte Aufgaben trainieren können auch die oster aufgaben, die entwickeln sich ja auch aus starter pokert und standard und dann ist schon so mit einer verleitung links und rechts klatschen und gerade aus schicken und dann ort wechseln oder da was werfen und dann danke der seine Suchenpfiff und ich habe nicht mehr diese popel aufgaben gemacht sondern wirklich so gute aufgaben und die aber trotzdem system hat nun auch eine struktur hatten und plötzlich hat es auch wieder spaß gemacht weil so eine so eine komplizierten oder sag mal kommen.

Die aufgaben machen natürlich auch spaß, aber wenn man sie halt mal sagt ach heute habe ich lust auf bock auf kombi und dann überfordert man seinen hund total. Macht natürlich keinen spaß, weil man merkt ach mist habe ich eher wie eine baustelle und da hab ich wieder ich bin aber wie gesagt das da durch gegangen hab nach System gearbeitet, hat die struktur eingehalten und ich war ehrlich gesagt von meinem eigenen System überrascht wie wie wie gut das dann?

plötzlich geflucht hat und in die Finger an mir wieder zu vertrauen, dass wir einfach zusammen Spaß haben können, dass ich nicht mehr diesen Druck habe. Du bist ja sieben Jahre alt, das musst du doch können. Wir haben das jetzt sieben Jahre lang trainiert. Was ist das Problem? Sondern ich habe nicht mehr so gefragt, du bist jetzt sieben, sondern wir sind jetzt auf der Stufe.

Das ist total egal, ob der Hund zehn Jahre alt ist, zwei Jahres ein halbes Jahr alt ist. Wenn der Hund das Kind kriegt, dann ist er auf der Stufe und wenn er das schafft, dann geht das Stück weiter. Es ist also nicht lebensart hängig oder altersabhängig, sondern leistungsabhängig und das ist nicht gemein und fies, so nach dem Motto Du bist ein Anfänger,

du bist ein fortgeschrittener nein, es ist einfach nur fair gegenüber dem Hund und deswegen hatte in die einfach noch mal die Chance, alles nochmal richtig sinnvoll zu üben und ich habe noch mal gesehen da okay, da sind die Baustellen und dann habe ich mir gemerkt weil ich hatte er diesen den Trainingsplan, wo ich alles angekreuzt hatte und so, und ich hab gemerkt hat einfach Wissenslücken also das Pack zum Beispiel.

Ich das war einfach bin ich 20 meter vom Stand kein Ding, kann alles gut, aber 40 1840, 18 meter nicht mehr über 40, 50 meter, keine ahnung er sitzen geblieben oder er ist nach vorne gekommen unsicher oder ist einfach große suche gemacht? Und ich habe immer gedacht, er verarscht mich das nicht klar, weil ich habe diese diese Entfernung dann natürlich erst in größeren Aufgaben,

genauso gleich was ich immer sage trainiert mehr am Abstand zwischen euch und dem Hund, wenn ihr Beck macht oder rechts oder links oder Suchenpfiff oder so, als an dem Abstand zwischen dem Hund und dem damit, weil das ist das, was in den Aufgaben drankommt ja aber sagen und machen es um eine andere Geschichte und deswegen also dementsprechend habe ich dann gemerkt er hat einfach eine Wissenslücke.

Was haben wir gemacht? Ich habe einfach die Distanz Stück für Stück erhöht, mit unterschiedlichen Aufgaben Ich habe unterschiedliche Gelände genommen, ich habe unterschiedliche Gelände übergänge genommen und ja, was soll ich sagen so gut wie jetzt? Oder ich sag mal vor Winter mit Schnee. Sie immer so eine Geschichte jetzt zur Zeit kann man hier nicht trainieren so wirklich, aber so gut wie aktuell ist er schon lange nicht mehr unterwegs.

War und er hat so viel Spaß. Ja, ich hatte ganz oft mit ihnen das Ladehemmung. SS problem Das ist aktuell verfolgt, nicht mehr vorhanden und er vertraut mir wieder mehr und ich hab wieder mehr mehr Spaß an der Geschichte, weil es einfach nicht immer nur nach unten, nach unten nach unten und immer nur Baustelle brauchte. Bauteil Baustelle sondern ok wir können das weitergeht ok,

wir können das weiter gehts da können wir nicht weitergehen, aber dann gehe ich auf der anderen seite weiter und es ist einfach wichtig, dass ich dieses regelmäßige training mit ihm mache und du willst mir gedachte auch immer mitmachen, der genießt das natürlich auch. Der Deck darf da meist verleiht damit holen und so was alles in die Mika Saal, der totale ich mache einfach alles hund und dementsprechend muss man da nicht so viel hängen Kind,

aber es ist halt immer so, auch jetzt immer noch, wenn ich kurz bevor ich los geht, man das Schießen mit den ganzen Tag eigentlich wolltest du da jetzt noch die Podcast Episode fertig aufnehmen oder Ich könnte jetzt noch Mal, wenn ich jetzt noch mal schnell einkaufen gehe, dann muss ich nachher nicht gehen, oder kann ich das machen und so weiter an aber nein,

einfach sein, nein, das ist meine Zeit, die nehm ich mir und jetzt raus und wir trainieren, und wenn man dann draußen ist, ist das alles super toll. Also gar kein Drama mehr so, und das ist schon das Ende meiner kleinen Geschichte diesmal. Ich wollte euch eigentlich was zum kontinuierlichem Training sagen, also das ist wirklich etwas bringt, wenn ihr euch die die Zeit nehmt und ein Ja 11 Termin oder einen einen ja ein paar Stunden in der Woche über die gleichen Stunden wirklich reserviert für euer Training,

für für euer Weil der Kopf für euer Wohlbefinden stellt euch vor, das ist das, was man andere Leute machen. Um sich hinzusetzen und gutes Buch zu lesen oder weiß, weiß ich keine Ahnung, was man sonst macht. Zur Entspannung aber nutzt diese Zeit wirklich, und es ist funktioniert. Es hilft. Am Anfang ist es nervig, dass es wie mit immer mit neuen Sachen,

die man sage ich mal, als wieder sich neu auflegt, das ist ja auch das Ding jetzt. Wir haben jetzt Januar. Das heißt gute Vorsätze. Ich hasse das ja eigentlich diese gute Vorsätzen Geschichte, aber vielleicht schaffst du es ja doch und sagst Ja, okay, bis zum Sommer, wenn und Jagdfieber bis bis wir uns sehen im Juli bis zum Sommer halte ich jetzt durch und trainiere jeden Freitag von 16 bis 18 Uhr oder Wochenende oder war noch immer zwei Stunden wirklich nur du?

Und der Hund? Und die zwei Stunden muss nicht nur volles Training sein. Wenn nun Welten heißt bitte nicht zwei Stunden durch trainieren, aber dann kann man sagen okay damit Anfahrt mit Abfahrt mit, dann gehst du, versuchen wir ein bisschen weiter weg oder machst du etwas Besonderes oder machst auch noch entdecken? Training ist, dass ich einfach nur mal mit dem Hund hinsetzt und sagt Okay,

wir entspannen und und dass du wirklich einer Struktur folgst und dann Aufgaben ab Arbeit ist und so ein bisschen so ein Inneres Okay, ich vertraue jetzt dieser Struktur, ich vertraue jetzt diesem System und das mache ich jetzt und nicht so viel hin und her wackeln und mal was Neues und hier und da und so weiter. Das wäre für mich so zu sein, deine Tour du fürs neue Jahr?

Und vielleicht machen wir das ja also vielleicht hält zu sehr ein und schreibst mir in ein paar Monaten sagst ja, so sollte, das war ganz klasse. Natürlich gibt es auch wieder zu dieser Episode eine Aufgabe, eine Trinks Aufgabe, und das wird eine Aufgabe sein, die aktuell meine Lieblings Aufgabe ist, also aktuell heißt. Vor zwei Meter Schnee war, dass meine Lieblings Aufgabe,

und die werde ich euch dann damals aufmalen und natürlich wieder beschreiben mit Was ist, wenn es leichter machen möchtest, Was ist, wenn sie es müssen, schwerer machen möchtest? Und was ist, wenn es richtig schwer machen möchtest? Wenn du vielleicht auch mal herausfinden willst, wo du mit deinem Hund stehst, was deine nächsten Schritte sind, was du gerne machen möchtest oder was wir jetzt machen kannst mit deinem Hund,

damit ihr wirklich strukturiert weiterarbeiten könnt, dann kann ich dir mal mein Quis empfehlen, und zwar www.Hundeschule-Jagdfieber.de/quiz und dabei antwortest du ein paar Fragen zu dem Trainings Level deines Hundes. Und dann spuckt diesesQuiz ein Ergebnis aus, also zum Beispiel wissen Starter dummy oder Poker Dummy oder Standard, damit vielleicht sogar Ernte und dann bekommst du, wenn du möchtest,

kannst du mir deine immer Adresse nennen und dann bekommst du eine E Mail mit allen Trainings Empfehlungen, die ich dir da so geben würde und da habe ich auch einmal die Podcast episoden dann zusammengefasst, die gut passen würden für deine Stufe und auch zum Beispiel wenn ich irgendwelche kostenlosen Gratis downloads habe oder so die zu deiner stufe passen, dann steht das auch in der e mail.

Also mach es einfach mal wenn du lust hast und das christ ist eine ganz schöne geschichte auch um einfach mal wieder über sich und den und nachzudenken, weil die fragen die musste ja beantwortet. Das ist eine gute frage kann mein hund das kann mein hund das ein bisschen oder so und alleine das bringt die schon wieder dazu darüber nachzudenken wie das training mit einem hund so läuft und wie das verbessern kannst und ja,

dass du einfach auch wieder mehr Spaß haben kannst falls du grad nicht so spaß hast ja okay so, dann hoffe ich, dass dir diese Episode Spaß gemacht hat, dass du vielleicht auch so ein Aha Moment hat es nach dem Motto ist läuft bei allen nicht immer alles perfekt und rosig. Und es liegt nicht immer am Hund. Es liegt auch nicht immer hundeführer manchmal die kommen wie aber meistens ist der hundeführer selbst bei erfahrenen hundeführern passiert das total,

das ist total normal und wir sind alle nicht gefallen wir sind alle nur menschen und ich hoffe das hat dir geholfen, hat dir spaß gemacht beim zuhören und hoffentlich hast du auch meine nächste Episode die in zwei Wochen raus kommen zur gleiche Zeit gleicher Ort und will hören voneinander tschüss.


Diese Episoden könnten dich auch interessieren:

September 17, 2021

P062: Baustellenanalyse – wie du jedes Problem im Dummytraining angehen kannst

April 12, 2019

P001: Die 4 größten Fehler im Dummytraining und wie ihr sie vermeiden könnt

Abonniere meinen Podcast Dummy und Co auf iTunes, Spotify oder Google Play und du wirst keine Episode mehr verpassen.


KATEGORIEN: Allgemein, Baustellen

Hinterlasse eine Nachricht
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Bist du eigentlich schon in meiner Trainingsgruppe Jagdfieber? Wenn nicht solltest du dich noch heute anmelden. Ich möchte nicht, dass du eine künftige Podcast Episode und die dazugehörigen Trainingsaufgaben verpasst!